Ist es dann möglich das die Versicherung oder so mir die Brille kostenfrei also gratis gibt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehhilfen werden von der Krankenkasse nicht mehr bezahlt. Es werden aber preiswerte Brillen angeboten. 

Du kannst ja versuchen, ob der Optiker sich auf eine Teilzahlungsvereinbarung einlässt

Eine Versicherung kannst du dann abschließen für den Fall, dass dir die erste Brille kaputt geht. Das ist aber eigentlich nichts anderes als ein Ansparmodell für eine neue Brille. Das kannst du genau so gut auf einem Sparbuch machen.

Hallo,

du kannst eine private Krankenzusatzversicherung abschließen, welche solche Kosten übernimmt.

Es kommt auf die Versicherung an wie viel du an Zuzahlung für deine Brille bekommst und in welchem zeitlichen Abstand dir diese Zuzahlung zusteht.

Das kann so aussehen, dass du beispielsweise alle 2 Jahre 150€ für eine neue Brille abrufen kannst.

Die Krankenversicherung bezahlt bei Brillen einen geringen Anteil (einmalig).
Einfach beim Optiker die Verschreibung vom Arzt vorzeigen.

Den Großteil musst du aber selbst bezahlen (je nach Brille so ab etwa 100 Euro)

Kathi


PS. Ist zumindest in Österreich so. Solltest du aus Deutschland kommen, muss dir die Frage jemand anderer beantworten.

Kommentar von ChanelMyLove
29.10.2015, 12:32

jaa ich komme aus Deutschland aber trz Danke 😊

0

Hallo,

besteht eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung?

Alter?

Besteht zusätzlich eine private Krankenzusatzversicherung?

Gruß

RHW

Sprich mit deinen Eltern, oute dich ihnen und dann kauf' dir eine topstylische rosarote Brille!

Eine Kostenbeteiligung der gesetzlichen Kassen ist nahezu ausgeschlossen. Private Zusatzpolicen können Lesehilfen -je nach Tarif- bezuschussen.

Was möchtest Du wissen?