Ist es da besser Zuhause zu bleiben?

 - (Wetter, Gefahr, zuhause bleiben)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, nicht ganz ungefährlich. Den Wald und auch einzelne Bäume besser meiden, da kann immer was runterkommen. Auch Dachziegel von Häusern und einige andere Dinge können zu gefährlichen Objekten werden. Daher ist es kein Nachteil zuhause zu bleiben und auf ruhigeres Wetter zu warten.

Wir waren früher auch draussen bei wirklichem Sturm. Bei ungefähr 60 Stundenkilometer stellt eine Gondelbahn ihren Betrieb ein. Die Seselbahnen bei 40 Stundenkilometern Windstärke. Ich kann mich öfters daran erinnern wie wir mit dem sogennaten Blaulicht hochgefahten sind und kurz darauf die Seselbahnen versorgt wurden. (Das Blaulicht war eine Lampe bei der Seselbahn und stand für = darf gerade noch so fahren). Bei der letzen Fahrt runter ins Taal wurde immer in der Gruppe gefahren und es ging nur durch langsame Pisten ohne Bäume in der nähe. Kurz nachdem wir gefahren sind kam die Pistenpatrulie nachgefahren.

Also was will ich dir damit sagen, wenn du höher bist du kannst auch bei Sturm raus gehen. Vermeide einfach Bäume und gehe am besten nie alleine raus. Mein persöndlicher Tipp, bist du in einem Skigebiet zuhause dann bitte nur immer eine Etage höher fahren als du selber wohnst oder dein Hotel stehen sollte. Werden die Liftanlagen wie Gondelbahn eingestellt und du stehst an der Talstation dann haste ein Problem. Achte immer darauf, sobald Seselbahnen eingestellt werden, das du dann nicht dort fährst wo die Gondelbahn steht, den es kann nicht solange dauern bis die auch steht wegen Wind.

Naja, ich wohne in Schleswig Holstein und bin daher starken Wind gewöhnt.
So lang da nicht zu viel Bäume um dich rum sind ist es nicht so schlimm.
Man sollte allerdings auch nicht unbedingt das Haus verlassen. Zumindestens nicht, wenn man es nicht muss.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?