Ist es besser wenn ich mit krav maga und thaiboxen gleichszeitig anfange oder wenn ich mma mache?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zu einen MMA, Thaiboxen und Krav Maga Training. Was dir gefällt, das tust du. Achte nicht nur darauf ob dir der Stil gefällt, sondern auch ob dir das Training gefällt und ob dir der Trainer sympathisch ist. Teilweise ist das ein großes Kriterium um eine bestimmte Kampfsportart auszuüben.

Die "Was wäre wenn,...?" Frage ist furchtbar uninteressant, wenn du erstmal die Kampfsportart gefunden hast, die dir wirklich Spaß macht. Das ist eine rein theoretische Frage, die in der Praxis keine Rolle spielt.

Es gibt immer wieder Kämpfe zwischen Personen verschiedener Kampfsportarten und man kann nicht sagen, welche Kampfsportart besser sei, weil es einfach auf viel zu viele Kritieren ankommt und Menschen keine Roboter sind, die alles reproduzierbar immer gleich machen. Denn rein theoretisch müsste man jede Schlagtechnik mit jeder Abwehrtechnik immer wieder exakt gleich ausüben und das gleiche mit jeder Tritttechnik, Wurftechnik usw. und das ganze dann analysieren und bewerten. Das funktioniert nicht.

Ich würde dir nicht gerade raten Thaiboxen und Krav Maga gleichzeitig zu machen, dafür ist es zu unterschiedlich. Gerade als Anfänger sollte man nicht zwei völlig verschiedene Kampfsport- bzw. Selbstverteidigungsarten gleichzeitig betreiben. Nach 1 oder 2 Jahren kann man immer noch das zweite zusätzlich machen.

Also erstens: zitschrichter ist super! :D

Zweitens: Wenn jemand mit nem Gewehr kommt, haben beide relativ wenig Chancen.

Drittens ist das wieder son Ding. Hätte hätte und so weiter. Der, der als Erstes einen Treffer landet gewinnt meistens. Außer halt bei den richtigen Profis.

Was möchtest Du wissen?