Ist es besser Glühbirnen permanent laufen zu lassen aus Sicht der Haltbarkeit?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja du hast den Grund schon genannt. Die Temperatur Schwankungen sind der Grund

Ist tatsächlich so, dass Glühbirnen dann länger halten. Grund hast Du genannt.

Aber diese 114 Jahre alte Glühbirne ist der Beweis dafür, dass alle Glühbirnen so lange halten könnten und dabei nur wenig mehr kosten würden als sie es tun. Schul war schon seit jeher das Phoebus Kartell, das das auf keinen Fall wollte und so dafür sorgte, dass wir immer nachkaufen müssen.

Die Kosten für den Stromverbrauch stehen zu den Kosten einer Neuanschaffung in keinem Verhältnis. Also lass es ;)

Hab Stromflat ;)

0

Ob sie deshalb früher kaputt geht, darüber gibt es keine Studien, aber man sollte in der heutigen Zeit sowieso auf LED´s umsteigen, die halten länger und verbrauchen nur einen Bruchteil der Energie einer Glühlampe

So lange wie die eingebaute Elektronik funktioniert...

0

Wenn die Glühlampe leuchtet, dann leuchtet sie. Das Schlimmste für eine Glühlampe ist das Einschalten.

Physikalisch betrachtet richtig, Wirtschaftlich nicht.

Ich habe übrigens ein LED-Leuchtmittel, das jetzt echte 30.000 Stunden brennt. Ich hatte mir damals den "Starttag" aufgeschrieben, weil ich der Werbung auf der Verpackung "brenndauer 25.000 Stunden" nicht geglaubt habe.

Aber LED ist ja auch was anderes.

Aber die Kosten die entstehen sind hoch und teurer als eine Neune. Die man heute nicht mehr kaufen kann nur noch LED.

Das ist das selbe wie bei einer Neonröhre. Das Schädliche sind die Temperaturschwankungen die den Glühfäden oder Zündern zusetzen!

Was möchtest Du wissen?