Ist es besser flüssige Gallseife zu verwenden oder am Stück?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Besser die flüssige, wenn man diesem Tipp glauben darf:

Diese Tipps sind in erster Linie für Rotwein gedacht, helfen aber z.T. auch bei Beerenflecken und Obstflecken aller Art.

Ganz frischen Rotwein kriegt man noch raus, ältere Flecken sind nur sehr schwierig zu entfernen.

Soforthilfe: Abtupfen und mit flüssiger Gallseife behandeln (wenn nicht vorhanden, Flüssigwaschmittel oder normale Seife), sofort ausspülen.

Bei frischen Flecken auf nicht-waschbaren Textilien (z.B. auf dem Teppichboden) hilft Speisesalz, das den Rotwein teilweise aufsaugt und bestimmte Verbindungen im Farbstoff aufbricht, so dass der Fleck heller wird. Die Sache hat allerdings den Haken, dass der Fleck in bestimmten Lichtverhältnissen gräulich schimmert. Sehr alte Flecken bleiben gelb.

Gerade entstandene Rotweinflecken auf sehr empfindlichen Materialen (Kleidungsstücken): Sofort ausziehen und noch nasse Stelle in Milch einweichen. Dann gleich in die Waschmaschine und mit Feinwaschmittel waschen. Hat bei mir bei einer beigefarbenen Mikrofaser-Hose funktioniert (Tipp von Frau Wächtler, vielen Dank!)

Ältere Rotweinflecken sind wie Obstflecken zu behandeln. Hier einige Hausmittel:

* Zitronensaft auf den Fleck geben, etwas einwirken lassen, und mit Salz bestreuen (Vorsicht bei empfindlichen Wäschestücken: vorher an verdeckter Stelle testen).
* Altes Hausmittel: die Rasenbleiche. In der prallen Sonne trocknen, wenn möglich auf dem Rasen liegend. (Nicht bei Textilien mit empfindlichen Farben).
* Scheint die Sonne nicht, können Sie auch ein Bleichmittel auf Sauerstoffbasis anwenden (als Fleckensalz in jedem Supermarkt und in der Drogerie erhältlich). Es gibt auch Spezialmittel zur Behandlung von Rotweinflecken.
* Von einer Leserin: Einen sehr großen Rotweinfleck auf textilem Teppichboden habe ich nach den üblichen Versuchen mit Salz und klarem Wasser letztendlich (ca. zwei Wochen nach der Entstehung) rückstandlos mit durchsichtigem Glasreiniger (Fensterreiniger) entfernen können. Fleck richtig mit Glasreiniger tränken, mit klarem Wasser nachreiben. Nach dem Trocknen war der Fleck wie von Zauberhand verschwunden. Da ist jede Party stresslos.
* Bestätigung eines Lesers: Hatte einen großen Rotweinfleck in einem gelben Teppich. Dank des Tips mit dem klaren Fensterreiniger ist er jetzt weg.
* Leserzuschrift: Für Rotwein- oder Beerenflecken habe ich noch den Tip. Einfach großzügig Weißwein (billiger Wein aus dem Tetrapack reicht aus) oder Sekt und auf die betroffne Stelle geben und etwas einweichen lassen. Anschließend normal waschen. Hat auch bei eingetrockneten Fleck in der Jeans super funktioniert. Am besten einfach das ganze Kleidungsstück auch in einen Eimer geben und kräftig Weißwein bzw. Sekt hinzu, kann auch mit etwas Wasser verdünnt werden und schön einweichen.

Frau Lange schrieb uns zur Entfernung von Rotweinflecken aus einer Wolltischdecke: "die Flecken haben wir mit Zitronensaft und Mineralwasser herausbekommen" - vielen Dank für diese Rückmeldung.

http://www.waesche-waschen.de/tipps/tipps/rotwein.html

Ansonsten hier noch einige Tipps gefunden: http://www.frag-mutti.de/search.php?action=&advanced=&search=rotweinflecken&submit=Suche+starten&p=

Lege den teil Deiner Hose mit Weisswein getränkt in eine Schüssel,denn Weisswein neutralisiert den Rotweinfleck.

Was möchtest Du wissen?