Ist es bei wahrscheinlicher Zwillinge zu bekommen, wenn der eigene Vater auch ein Zwilling ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, der genetische Erbcode eines Zwilling hat kein größeres Potenzial als der eines Nicht-Zwilling um Zwillinge zu zeugen. Andere Faktoren spielen in Sachen Eizelle und Zellteilung eine Rolle die zur Entstehung von Zwillingen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kannte mal eine Familie mit gehäuften Zwillingsgeburten aber wenn man sich den Stammbaum der Familie genauer ansah, dann waren es eher die Frauen die diese "Gabe" zu vererben scheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst dafür nicht verantwortlich sein, sondern nur die Frauen, bei denen sich das Ei teilt. Oder sogar viertelt................ oder sogar................... 
Schau Dir also gut die Familie Deiner Auserwählten an. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Needhelp2014 22.12.2015, 03:54

Ich bin eine Frau.

0
pn551 22.12.2015, 04:07
@Needhelp2014

Oh........... das war nicht zu erkennen. Wie auch? :-))

Wenn Dein eigener Vater ein Zwilling ist, war ja Deine Oma dafür verantworlich. Dann liegt das in der Familie. Also............ stell Dich darauf ein. :-)) Aber, was ist so schlimm an Zwillingen? Solch ein Pärchen ist doch etwas niedliches.

0
Needhelp2014 23.12.2015, 00:31
@pn551

Allerdings habe ich herausgefunden, dass das nur bei zweiigen Zwillingen so ist (vererbbar) bei eineiigen allerdings nicht, da mein Vater auch eineiiger Zwilling ist, ist es nicht vererbbar.(soweit ich weiss) :)

1
pn551 23.12.2015, 13:33
@Needhelp2014

hm......... das weiß ich allerdings nicht, ob ein- oder zweieiig vererbbar ist. Klar, bei eineiig teilt sich ja ein Ei und bei zweieiig handelt es sich ja gleich um zwei Eier. Mit dieser Form der Vererbung habe ich mich selber nie beschäftigt, obwohl zwei meiner Onkel auch eineiige Zwillinge waren.

0

Was möchtest Du wissen?