Ist es bei Nachtdienst für Hunde nicht so schlimm, wenn man Vollzeit arbeitet??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist dann aber hast du danach noch Lust und Kraft dich mit den Hunden zu beschäftigen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HalloRossi 06.06.2016, 19:54

Ja der Nachtdienst ist nicht so schlimm! Ich währe bei einem Opi der Demenz hat zu Hause und wenn der ruhig schläft kann ich da auch etwas schlafen

1

Hunde wissen auch wenn sie schlafen dass das Herrchen nicht da ist und fühlen sich schnell alleine. Eigentlich sollten sie nie länger als 4 Stunden alleine sein. Das sind Rudeltiere und sie verstehen das nicht. Vermutlich würden sie nicht einmal schlafen wenn sie wüssten dass ein "Rudelmitglied" nicht da ist.. Ich kann die Lage gut nachvollziehen aber einen Gefallen würde man ihnen damit nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HalloRossi 06.06.2016, 20:53

Optimal ist es natürlich nicht, dass gebe ich zu. Hast du gesehen dass es nur 14 Tage/ Monat sind( weil ich halt 12 h pro Nacht mache)? Es ist allerdings auch keine Dauerlösung, da ich vermutlich bald in Teilerwerbsminderung gehe und dann eh nur 25/h Woche arbeite. Es sind nur so 6-10 Monate und die Alternative währe 5 Tage Woche 9-5, dann hätte ich noch weniger Zeit

0
AlisaRu 06.06.2016, 21:03

ideal ist es wirklich nicht aber die Alternativen auch nicht wirklich :D wenn du deine Hunde schon länger hast und du das Gefühl hast, wie du gesagt hast, dass sie es kennen und das Vertrauen haben dass du immer wieder kommst dann ist es vielleicht nicht dramatisch. Aber da reagiert ja auch jeder Wuffi anders. unserer zb fand schon mehr als eine Stunde so schlimm dass er gar nicht aufhören konnte zu heulen.

0

Ein nachtjob ist wahrscheinlich besser für die Hunde, du müsstest nur beachten das du täglich ca.3 mal für eine halbe stunde mit ihnen raus gehst muss aber auch nicht regel mäßsig sein, Futter und trinken sind ebenfalls wichtig wann würdest du denn von der arbeit zurück kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HalloRossi 06.06.2016, 19:58

Ich währe gegen 7:30 zurück würde dann Gassi gehen und füttern und dann vermutlich erstmal schlafen bis mittags. Da würden sie vermutlich noch mit mir zusammen ne runde pennen. Dann mittags wenn ich wach bin, würde ich etwas intensives machen ( so wie heute waren wir drei Stunden schwimmen)! Und des Rest des Tages bin ich ja auch für Sie da. Um 16 Uhr würde ich füttern und dann noch mal ne Stunde gehen und um 18:30 müsste ich los.

4
Marco19429 06.06.2016, 20:03
@HalloRossi

Dann würde ich das angebot vom nacht jobt annehmen schau aber nicht nur auf deine Hunde sondern auch auf deine Gesundheit so ein nachtjob kann sehr hart werden :)

2
Einafets2808 07.06.2016, 01:54

3x eine halbe Stunde? Bissl wenig . Und dann 22,5 stunden gammelt der Hund ist der Wohnung rum? Na Mahlzeit.

0
spikecoco 07.06.2016, 19:24

sicherlich muss man mit einem Hund regelmäßig raus gehen und deine 3x eine halbe Stunde sind wohl für einen agilen, gesunden Hund zu wenig.

0

Hört sich gut an. Aber deine Hund schlafen nur weil du auch da bist denn die betrachten dich als Teil ihrer Meute. Bist du weg werden die wach und suchen dich ....wetten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HalloRossi 06.06.2016, 19:59

Na aber bisher hab ich ja halbtags tagsüber gearbeitet. Das kennen die! Die Zeit haben sie auch komplett verschlafen

0

Nein,aber für Dich. Wenn  der Hund power braucht bist Du am pennen. Wie stellst Du Dir das vor? Vollzeit ist Vollzeit,egal zu welcher Schicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HalloRossi 07.06.2016, 06:23

Das hast du falsch verstanden! Bevor ich mich hinlege, also direkt nach den Heimkommen, werden sie ausgepowert, so das sie dann auch gerne herumdösen mit mir zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?