Ist es bei einer Polizei Bewerbung von Vorteil wenn man den freiwilligen Wehrdienst absolviert hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Kurzantwort: Nein.

Längere Antwort: Ja doch, aber nur indirekt. Die Sportprüfung sollte leichter Fallen, das Einzel und Gruppengespräch kann besser ausfallen, weil du in dem Jahr Wehrdienst einfach "reifer" wirst, ggf. fallen auch die übrigen Tests besser aus, weil du einfach nochmal ein Jahr "gelernt" hast. Aber: Gerade bei uns in Bayern hab ich schon von so vielen gehört, bei denen "der Bundeswehrler" durch das Gruppengespräch gerasselt ist, weil er das komplette Gespräch an sich gerissen hat...

Ich denke deine Frage war aber eher so zu verstehen: Bewerber A ist marginal besser im Einstellungstest als Bewerber B. Bewerber B hat aber Wehrdienst geleistet. Wird Bewerber B jetzt eher eingestellt?

Antwort: Nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, damit hast du dein Interesse am Dienst für Deutschland und der Öffentlichkeit bereits bekundet. 

Das alleine ist allerdings kein Garant dafür, dass du auch wirklich genommen wirst, die Auswahlverfahren sind immer noch mit sportlichen und geistigen Leistungen verbunden, die du natürlich auch erfüllen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee ists nicht. Musst die selben Testergebnisse haben wie alle anderen und musst den Polizeiärztlichen Test machen wie alle anderencund auch das Gespräch wie alle anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?