Ist es aufwendig eine Gegensprechanlage reparieren zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es nur in deiner Wohnung ist kann es nichts größeres sein.

Bei Sprechanlagen ist die Sprechader von der Hörader getrennt d.h. der Fehler kann nur am Sprechapperat in der Wohnung bzw. an der Leitung zur Abzweigdose auf der Etage sein.

Der Vermieter muß sich darum kümmern, die Sprechanlage gehört zum Haus und auch dafür zahlt man Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist es eine wechselsprechanlage, oder eine gegensprechanlage?

bei der gegensprechanlage muss man zum sprechen einen knopf am wohntelefon oder am höhrer drücken....

wenns das nicht ist, bleiben mit relativer warscheinlichkeit je nach system eine defekte mikrofonkapsel im wohntelefon, oder der sprechstellenverstärker. letzteres lässt sich ausschließen, wenn man weiß, dass es nur eure sprechstelle betrifft...

mach doch mal ein paar bilder von der sprechstelle an der türe, vom wohntelefon und vom basisgerät.  (meistens im sicherungskasten)

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine sog. Kleinreparaturklausel im Mietvertrag hast, dann musst du das evtl. sogar selber zahlen- Klingt komisch, ist aber so:

http://www.immobilienscout24.de/umzug/ratgeber/wohnungsuebergabe/kleinreparaturklausel.html

Wenn du nen Elektriker kennst, dann kann der da vielleicht mal "reinschauen" vielleicht ist nur ein Drat vom Mikro oder vom Lautsprecher ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahala123
28.01.2016, 10:02

Danke für den Tipp werds dann gleich mal checken.

0
Kommentar von electrician
31.01.2016, 07:43

Die Kleinreparaturklausel bezieht sich auf den angemieteten Wohnraum und darin enthaltener "Verschleißteile", aber wohl kaum auf die Hausinstallation. Die Instandhaltung dieser ist ausschließlich Sache des Vermieters.

0

Es kommt darauf an was kaputt ist und ob es noch Ersatzteile gibt. Das kann so pauschal niemand beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn das nur in deiner Wohnung der Fall ist, so ist es Sache der Vermieterin.

Anders ist es z.B. bei mutwilliger Zerstörung o.ä.

Aber das ist ja nicht der Fall, nehme ich an?

Ach und...das Eine hat mit dem Anderen absolut nichts zu tun. ( wegen der Verwarnung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahala123
28.01.2016, 10:00

Schon klar, wollte nur schauen ob ich ihr da irgendwie entgegenkommen kann weil sie sich bisher echt sehr korrekt verhalten was vieles angeht. Deswegen falls man das irgendwie kostengünstig machen könnte würde ichs lieber selber machen.

0

PS: Ist bloß bei meiner Wohnung der Fall, bei den anderen Mietern scheints zu funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cougar99
28.01.2016, 09:52

Trotzdem ist es eine zum Haus gehörende Sache, gerade wenn sie dich gepiesackt hat, fall ihr damit lästig!

0

Was möchtest Du wissen?