Ist es antiproduktiv, wenn man einen Tag vor einer Klausur nichts bzw. nicht mehr viel dafür macht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

zuerst mal: das Wort heißt kontraproduktiv ;-) *Klugscheiß-Modus Ende*

zu deiner Frage:

wenn du dich in den letzten Tagen und Wochen gut vorbereitet hast, dann ist es gar nicht verkehrt, denn neue Sachen lernst du in der kurzen Zeit ohnehin nicht mehr (bzw. nur kurzfristig, d.h. bestenfalls bleibt das nur für ein paar Tage oder Wochen hängen) und zu viel Stress im Vorfeld kann ins Gegenteil umschlagen, dass du nämlich vor lauter Nervosität und dich-selbst-verrückt-machen eine Blockade im Kopf bekommst und die einfachsten Sachen wieder vergisst...

deshalb: wenn du dich gut vorbereitet fühlst, dann gönne dir einen Tag vor der Klausur ein bisschen Ruhe ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gut gelernt hast, dann ist es sicher nicht falsch, sich am Vortag der Klausur etwas zu entspannen und sich alles nochmal anzusehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt kontraproduktiv ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, du vergisst es ja wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?