ist es an der schule erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Salam Aleikum we Rahmatullah we Barakatuh,

Es gibt einen ganz einfachen Hadith wo Prophet Muhammad sagt "Wer betrügt ist nicht einer von uns"

Es ist echt sehr schlimm das zu tun, weil man dann die islamischen Moralen widerspricht und nicht auf den Hadith von Prophet Muhammad (saws) achtet.

Trotzdem ist es leider sehr üblich in den Schulen in Ägypten, das mehr als 90% der Schüler schummeln und das garnicht als eine Sünde betrachten.

Samir ^^

Vielen Dank für den Stern :DD

0
@converse00

Ich hab's wallahi nur einmal gemacht ^^ und hab's dann nichma gebraucht xD

0
@IslamBoy

aahh du streber.. & ich wusste nicht, dass das nicht erlaubt ist.. hab mir immer gedacht, dass es eh nicht wichtig ist was wir lernen geschweige denn richtig.. aber wenn ich es in zukunft lasse, dann hab ich ein problem.. :/ dann müsste ich ja anfangen zu lernen nach 9 jahren :O ?

0

Selbstverständlich ist sowas verboten o.O. Dafür brauch man keine Beweise, dass ist ein einfacher Täuschungsversuch und der muss mit 6 bzw. 0 Pkt bewertet werden!

"Schummeln" ist ein verniedlichender Ausdruck für betrügen. - Soweit ich es beurteilen kann ist das Betrügen jedoch in allen Religionen dieser Welt einheitlich verboten, nicht nur an islamischen Schulen. Selbst in den weltlichen Gesetzen der Staaten steht Betrug unter Strafe.

Deshalb wirst du auch bei jeder Prüfung an jeder Schule Europas disqualifiziert, wenn sie dich beim Schummeln erwischen.

So wie der Koran Betrug verbietet, verbietet auch die Bibel den Betrug mit dem Gebot "Du sollst nicht lügen". - Denn, wer betrügt, der lügt auch gleichzeitig!

Verwunderlich ist für mich allerdings, dass der Koran "Taqya" erlaubt. - Muslime werden wissen, was ich damit meine. Auch Taqya ist Betrug und Lüge, sogar in meist schwerwiegenden Fällen, also nicht nur "Schummeln".

nach der bibel wurde aber nicht gefragt. und einen beweis aus dem koran konntest du auch nicht bringen.

0
@Jalebi

Den Beweis aus dem Koran haben doch schon Andere erbracht. - Sollte ich etwa abschreiben? - Das wäre doch auf die Frage von Islamboy bezogen auch Betrug, nicht wahr?

Außerdem habe ich allgemein geantwortet und da mußt du es schon erdulden was und wie ich antworte, solange ich anständig antworte. Zensur gibt es nicht, jedenfalls nicht von Jalebi. - Deine muslimischen Schwestern bringen doch selbst bei jeder anderen Frage ihre muslimischen Werbesprüche ohne, dass ich protestiere.

0
0
@cellini2011

Schön, dass du es trotzdem verstanden hast. Entschuldige bitte meinen Schreibfehler. Es ist nun mal ein Wort an welches ich mich nie gewöhnen kann.

Die Erklärung und Auslegung des Begriffs kenne ich wohl. Gleichwohl bedeutet der Begriff Lüge und Täuschung, wenn auch in Gefahr. - Im christlichen Glauben gibt es dazu keine Parallele. - Aber ich muß Schluß machen, sonst rügt mich wieder Jalebi. - Die mag solche Vergleiche nicht.

0
@derprediger

Verwunderlich ist für mich allerdings, dass der Koran "Taqya" erlaubt

Kapier ich nicht!!

Ist doch gut das man die Taqiyya hat ,man sagt es doch nur äußeröich das man nicht an Allah glaubt ,aber innerlich im Herzen ist man immernoch Muslim .

Warum denn "Verwundelich" ??

0
@derprediger

genau. hör bitte auf mit deiner werbung für eine falsche religion.

0
@Jalebi

@CELLINI_ das menschliche wesen bei Allah ist sehr geschätzt und hochwertig..damals an der Zeit des Prophet (S) gabs viele Drohungen und Zwang im Unglaub von Seite der Ungläubigen..diese Sure im Koran 16:106 " Wer auch immer der an Allah nach seinem Glauben ausgenommen ihn bezweifelt wird der dazu gezwungen wird und dessen Herz im Ruhezustand mit Glauben aber wie geöffnetes ihre Brüste zu Ungläubigkeit ist auf ihnen ist Zorn von Allah und ihre ist eine Großw Quelerei Diese Sure wurdevon Ibnukhatir erklärt dass diese Taquiyyah damals im Ausnahme Fall wer Aussagen über Ungläubigkeit äußert und mündlich mit dem Ungläubigen übereinstimmt weil ** er gezwungen wird so tun durch das Schlagen und den Missbrauch denen er unterworfen wird aber sein Herz lehnt ab anzunehmen was er sagt und er ist in wirklichkeit am Frieden mit seinem Glaubem in Allah und Seine Kurier.** Wie auch Bilal fruher getan hatte wegen Seine Inhaber die ihn vom Islam abfallen wollten.Also bitte lass dich nicht irren diese Ausnahme gilt nicht mehr in heutigen zutagen..es gibt keine Lebens drohnugen der Islam ist Groß und Stark Alhamdulillah und keine kann dich bezwungen ihn zu verlassen.

0
@manal89

@manal

"Taqiyya gilt heute nicht mehr." - Diese Feststellung höre ich gerne. Nur sollten sie auch alle Muslime verinnerlichen. Nach meiner Wahrnehmung wird diese "Notlüge" nämlich inzwischen häufig für alles Mögliche im Alltag mißbraucht.

Deine Ermutigung, Taqiyya wäre nicht mehr nötig, weil der Islam groß und stark ist - was ja stimmt, teile ich trotzdem nicht. - Die Fälle, in denen Muslime und auch andere Menschen ihren Glauben möglicherweise verleugnen, sind meistens Situationen, in welchen der Gläubige allein, schwach und voll Angst ist - also nicht groß und mächtig. - Auch Petrus, ein Jünger von Jesus Christus hat seinen Herrn aus Angst 3 x verraten! - Der Mensch ist immer schwach!!

0
@derprediger

WIR sind schwach so hat Gott uns halt erschaffen wie Er uns mitgeteilt hat..aber das heißt nicht dass wir unsere Religion in heutigen Tag zu verstecken..oder verleumden..dann wäre eine Sünde..keiner zwingt jemanden seine Religion zu wechseln wenn ja dann wo die Kiege herrscht..die Situation ist jedoch anders..aber im normalen Leben warum braucht ein Muslim Taqiyyah nutzen es heißt meiner Meinung nach Übertreibung und Heuchlerei was der Islam sträng verboten hat....und sei davon überzeugt dass die meisten gläubigen Muslimen diese Gebote nicht brauchen und nie darauf kommen sie zu nutzen..es sei dann im Notfallen was natürlich fast nicht mehr gibt..und Gott weiß es am besten.

0

"Verwunderlich ist für mich allerdings, dass der Koran "Taqya" erlaubt."

Bleib doch bitte bei der Wahrheit und behaupte nicht etwas das im Quran stehen soll, was nicht drin steht.

0
@halima2

@halima

Ich bleibe immer bei der Wahrheit. - Verwunderlich, dass du auch im Gegensatz zu anderen muslimischen Schwestern noch nichts von Taqiyya im Koran gehört haben willst. - Solltest du den Koran gar nicht so recht kennen?

Nachfolgend für dich noch einmal eine Erklärung über Taqiyya:

*Die Taqiyya (arabisch ‏تقية‎, DMG taqīya ‚Furcht, Vorsicht‘) bezeichnet im Islam die Erlaubnis, bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen.[1]

Die Praxis der schiitischen Taqiyya entwickelte sich im 9./10. Jahrhundert als Reaktion auf die Verfolgung durch die sunnitische Mehrheit.[2]

Der Koran erlaubt in Notsituationen die Verheimlichung oder gar Verleugnung des Glaubens – solange man innerlich am Glauben festhält (Sure 16, Vers 106), die vordergründige Freundschaft mit Feinden des Islams (Sure 3, Vers 28) und den Genuss verbotener Speisen (Sure 6, Vers 119). Die Koranverse, die Taqiyya erlauben, werden von der Tafsir-Wissenschaft in Verbindung gebracht mit dem Fall des Ammār b. Yāsir, der gezwungen worden war, Götter zu verehren.

Überliefert wurde der Fall zweier muslimischer Gefangener des „falschen Propheten“ Musailima, von denen einer den Märtyrertod wählte, der andere aber sein Leben rettete, indem er vorgab, dem Gegenpropheten zu huldigen. Der Prophet Mohammed soll bei der Nachricht des Todes erklärt haben:

„Der Getötete ist dahingegangen in seiner Gerechtigkeit und seiner Glaubensgewissheit und hat seine Herrlichkeit erlangt; Heil ihm! Dem andern aber hat Gott eine Erleichterung gewährt, keine Züchtigung soll ihn treffen.“

– R. Strothmann: Handwörterbuch des Islam[1]

Da für die Ausübung der Taqiyya das Element der Furcht vor massiver Verfolgung maßgeblich ist, konnte sie, wie das ebenfalls ursprünglich in der schiitischen Tradition begründete Märtyrertum, lange Zeit in der vorherrschenden orthodoxen Sunna nicht in gleicher Weise Fuß fassen. Allerdings kommt die Taqiyya im Sunnismus gleichermaßen vor und ist keine konfessionell bestimmte Eigenart.[3]*Quelle Wikipedia

Vielleicht hast du jetzt sogar den Mut, dich zu entschuldigen, dass du mich indirekt der Lüge bezeichnet hast.

0

Schummeln ist die Verniedlichung und Umschreibung von Lügen, Betrügen und Täuschen....darüber dürftest Du ausreichend Verbote kennen......

Als Taqya ist es nicht gleich zu setzen....die Taqya darf nur angewendet werden, wenn es um eine lebensbedrohliche Lage geht.....dies nur falls Du das Schummeln mit Taqya gleichsetzen willst.

es ist wie als wenn du lügst außerdem alles wo vor du angst hast das jemand dich erwischt ist betrug und gilt im islam als sünde und in einem hadith heißt es : iyya kumul kasiba alleikum bisidki - lüge nie und sage immer die wahrheit

In den Religionsbüchern steht dazu nichts!! Unsinn! Nein, es ist nicht erlaubt, denn du selber sollst geprüft werden. Mit deinem Wissen im Kopf und nicht was auf einem Spickzettel steht!

In den Religionsbüchern steht dazu nichts!! Unsinn!

Erst informieren, dann schreiben, danke.

Der Islam verbietet den Betrug.

0

Wenn Du eine Antwort nicht weißt oder keinen Rat geben kannst, übe Dich bitte in Zurückhaltung. Bei gutefrage.net geht es um qualifizierte, hilfreiche Antworten und nicht darum, überall seine Meinung zu präsentieren.

habs kopiert wegen deinem 1. Satz.Schau auf meine Antwort da wirst du sehen das es im Koran steht.

0

is nich erlaubt.. wer erwischt wird darf sovort abgeben un bekommt ne 6!!

is auch gerecht so! ich schummel ja nicht, wollte es lediglich wissen

0

schummeln = betrügen , betrügen=gestzeswidrig=illegal

Ganz genau, und zum Glück steht das Gesetz über dem islamischen Recht.

0
@cellini2011

Das fässt du schon wieder als Beleidigung auf?

Du bist wirklich erst 15... unglaublich.

"Na und", ist absolut neutral!

0
@cellini2011

Du wirst sicher wissen wie ich das gemeint habe.

Selbst wenn es abwertertend gemeint gewesen wäre, ich hätte jedes Recht dazu.

Was soll der 2. Satz wohl bedeuten? Deine teils lächerlichen Aussagen und deine Leseverständnis Schwäche lassen sich nur dadurch erklären, dass du erst 15 bist.

0

Betrügen ist im Islam verboten .

hab ich mir doch gedacht ^^

0

Lol... Ich hab eig. ein Vers aufgeschrieben

wurde nicht mitgepostet naja...

Sure 17 vers 35

Und gebt volles Maß,wenn ihr meßt,und wägt mit richtiger Waage.

Hier ist es eindeutig verboten zu betrügen.Es steht nirgends ,dass man Spicker nicht benutzen darf ,aber wer spickt der betrügt!!^^

0

Was möchtest Du wissen?