Ist es am Anfang normal jeden Tag leichte Zwischenblutungen von der Minipille zu haben?

4 Antworten

"normal" gibt es auf dem Sektor Weiblichkeit und Hormone nicht.

Wenn das so bleibt, bitte bald zum Frauenarzt. Blut hat man 7 Liter. Geht jeden Tag etwas davon ab, sind es irgendwann nur mehr 6 Liter und dann wirst Du ziemlich müde aus der Wäsche schauen (siehe Eisenmangel).

Hey,

das kling völlig normal! Sieh es so, deine Hormone sind ein bisschen durcheinander, da kann es schon vorkommen und ist auch nicht selten. Sobald Schmerzen dazu kommen, die die Lebensqualität ziemlich einschränken, dann würde ich mal deine Frauenärztin drauf ansprechen, aber sonst keine Sorgen. Lg!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Medizin Studentin

Ja ist normal - ich kann dir die App „MyPill“ bei solchen Angelegenheiten sehr ans Herz legen, da kann man sich unter Mädels bei jeder Gelegenheit austauschen, ist auch alles anonym! :)

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Wie alle Arzneimittel kann deine Pille neben der erwünschten Wirkung auch unerwünschte Nebenwirkungen verursachen, wozu es kommen kann - aber nicht muss.

Weder das Auftreten noch das Fernbleiben von Beschwerden sind ein Hinweis auf die erwünschte "Wirkung".

Sicherlich findest du auch im 4. Abschnitt unter "Welche Nebenwirkungen sind möglich?" in der Gebrauchsinformation deiner Pille Zwischenblutungen aufgelistet.

Vielleicht gibt es sogar einen gesonderten Abschnitt "Wenn Sie unerwartete Blutungen (Zwischenblutungen) haben".

Meist bessern sich diese Beschwerden nach einer Anpassungsphase. Sind sie zu belastend oder tritt auch nach drei Monaten keine Besserung ein, solltest du mit deinem Frauenarzt besprechen, ob eine andere Pille oder gar ein nicht hormonelles Verhütungsmittel besser für dich geeignet ist.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Ich verspüre auch oft ein Harndrang... Kann sich das mit der Zeit auch no ändern?

0
@Limon8

Das ist eher ein Hinweis auf eine mögliche Blasenentzündung.

0

Was möchtest Du wissen?