Ist es als streng Muslimischer Mann erlaubt eine nicht Muslimische Frau zu heiraten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Esselamu alejkum

Ein Muslim darf eine Christin und eine Jüding heiraten , ich rede aber von einer praktizierenden Christin und Jüdin .
Die wäre es aber nicht erlaubt eine Atheistin zu heiraten .
Dennoch musst du dir die Frage stellen wie gut wäre eine islamische Erziehung mit einer nicht muslimischen Ehefrau gewährleistet ?
Ich rate jedem Muslim davon ab .

Ja, es it erlaubt. Dem Standesamt ist es egal, welche Religion die Brautleute haben.

Erwünscht ist eine Moslemin, zulässig eine Christin oder Jüdin (weil nach islamischer Auffassung "Buchreligionen"). Alle anderen sind verboten: Atheistin, Hinduistin, Buddhistin, Konfuzianerin, Taoistin, Shintoistin etc. 

Umgekehrt: Der Moslemin sind alle außer Moslems verboten. So viel zur Frage der Gleichberechtigung. 

Wobei echte Christen und Juden sicher keine Muslime heiraten werden...

0
@KaeteK

Wann ist ein Christ oder Jude denn ein "echter"? Wenn er sich an diese Regel hält? Das ist genau so fundamentalistischer Quatsch wie man ihn bei vielen Muslimen findet.

0

Ja es ist erlaubt. Nur anders rum nicht. Das eine muslimische Frau einen Andersgläubigen Mann heiratet. Aber wen juckt das schon. Liebe ist Liebe

es ist immer eine frage wie man einen glauben auslegt?

man kann sich auf die aussagen ander menschen verlassen?

was ist streng gläubig? aus welcher sicht? aus menschlicher sicht?

denn alle schriftstücke sind nur von menschen geschaffen?

lebe dein leben dafür bist du da und über nehme die verantwortung dafür?

höre dabei nie auf andere menschen?

nur der dialog mit deinem gott mit wenig einfluss von menschen kann dir eine antwort geben?

Und wie kann man übersehen, dass man Sätze nicht nur mit Fragezeichen beenden kann?

1

Auf dem Standesamt ist die Religion egal.

Nach islamischen Recht darf er eine Frau aus einer 'Buchreligion' (Juden, Christen ...) heiraten. Allerdings ist so eine Frau nach der Scharia Einschränkungen unterworfen. Sie hat z.B. kein Recht ihre Kinder aus dieser Ehe zu erziehen.

Ja, aber nur wenn sie von sich aus bereit ist eine Muslime zu w3rden. Du darfst sie dabei nicht erzwingen

Sie muss nicht zum Islam konvertieren! Das ist zweifelsfrei im Koran beschrieben!

0

Ja darf er aber nur mit der Bedingung dass er es schafft während der Ehe Sie zum Islam konventieren zu lassen

Ja so lange sie christin oder jüdin ist. Vorzuziehen ist allerdings eine muslima

Nur die Männer dürfen sogenannte Ungläubige heiraten..Es geht ja auch darum, die Islamisierung voranzutreiben ...

Frage:” Wie sieht der Islam die Ungläubigen?”

Antwort: “…Der Islam
hat uns [Muslimen] befohlen, gegeneinander barmherzig zu sein. Den
Ungläubigen gegenüber müssen wir herablassend und hart sein. Allah
beschrieb die Weggefährten Seines Propheten – Allahs Segen und Heil
seien auf ihm – folgendermaßen: ‘Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und
die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig
gegeneinander.’ (Sure 48, 29) Der Islam erlaubt uns [Muslimen], die
Frauen der Juden und Christen zu heiraten. Diese dürfen jedoch unsere
Frauen nicht heiraten, denn die Juden und Christen sind uns unterlegen,
unsere Frauen sind ihnen überlegen. Der Niedrige darf nicht über dem
Hohen stehen. Der Islam ist überlegen. Nichts darf dem Islam überlegen
sein. Wir glauben an ihre Propheten, sie glauben aber nicht an unsere
Propheten.

Der Text geht weiter, aber sehr feindlich gesinnt, darum nur bis hierher

Quellehttp://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen-htm/

Ja , du darfst eine nicht moslemische Frau heiraten. 

ABER : du musst sie im Moslemischen Glauben hineinbeziehen bzw. sie muss deinen Glauben annehmen und auch Muslimin werden ! 

PS : Männer dürfen nicht moslemische Frauen heiraten aber nur wenn sie den Glauben annehmen und auch zu Moslemischen Glauben dazugehören ! 

Frauen dürfen keine nicht moslemischen Männer heiraten. ! 

- ich bin auch muslimin und meine Familie ist streng gläubig deswegen weiß ich das :)) 

Hoffe hab dir mit meiner Antwort geholfen :)☆

Er muss seinen Glauben ablegen und den der Frau annehmen.

2
@AntwortMarkus

 Sie muss den Glauben von ihn annehmen ;) des ist so im  Islam kannst du auch googlen und alles ;)) wenn du mir ned glaubst

0
@AntwortMarkus

@ AntwortMarkus

Das wäre dann schon besser↑

Echt komisch, Männer dürfen da mal wieder mehr, wie die Frauen, moslemische Frauen dürfen also überhaupt nicht sowas machen, typisch für diese Religion, das ist alles frauenfeindlich und veraltet.

0
@Dianaartem

Ich weiß.. 

immer müssen die frauen leiden :(( ; abeer naja was solls .. 

Man muss ja für seine Religion auch stehen und sie auch respektieren :) ☆ 

1
@badumtssoff

Der Islam zählt für die Frau aber nicht wenn sie kein Moslem ist.  Wenn Sie katholischen Glaubens ist, dann sollte sie die entsprechenden  Gebote befolgen. Und eines davon ist,  einen Christen zu heiraten. 

0

Sie muss nicht zum Islam konvertieren! Das ist zweifelsfrei im Koran beschrieben!

1

Du bezeichnest dich als "halb streng religiös" und weißt das nicht? Ich bin Atheist und weiß das. Hast du den Koran nicht gelesen?

Ja, weil der Mann ja das sagen hat und somit die Kinder, insha allah , islamisch erzogen werden.

Hi Lasakis,

Hast mir grad ne super Antwort auf meine Frage da gelassen also lass ich dir auch ne super Antwort da :))

Wir Muslime dürfen auf gar keinen Fall eine Ehe mit Kafirs eingehen. Stell dir mal vor: Du bringst deinem Kind alles bei was den Glauben an Gott angeht bei und später kommt deine Frau und erklärt eurem Kind das es gar keinen Gott gibt, weil sie ungläubig ist. Das wichtigste ist das sie gläubig ist, alle Religionen basieren auf einander :)) hoffe ich konnte dir helfen :)) 

Was möchtest Du wissen?