Ist es Artgerecht Nymphensittiche bei dieser Witterung im Winter draußen zu halten?

4 Antworten

Bei einer Außenhaltung sollte es ein Schutzhaus geben, der am besten noch mit einem Frostwächter ausgestattet ist. So können sich die Vögel bei Bedrf zurückziehen und in dem Schutzhäuschen wird zudem aufgrund des Frostwächters eine gewisse Temperatur nicht unterschritten.

1x0,5x1 für 2 Vögel sind natürlich viel zu wenig. Bei einer Außenhaltung müsste schon eine entsprechend große Voliere vorhanden sein, in der sich die Vögel ausreichend bewegen und fliegen können müssen.

Die Temperaturen sind kein Problem, auch im australischen Outback kann es im Winter nachts Minustemperaturen erreichen, welche die Vögel problemlos überstehen. Die Käfige/Volieren sollten jedoch von 3 Seiten geschlossen und Regenfest sein um die Tiere vor Zugluft und Nässe zu schützen. Sollte die Voliere den Ansprüchen entsprechen ist die Aussenhaltung von Nymphensittichen auch im Winter kein Problem. 1x1x1 ist jedoch schon recht klein für 2 Tiere.

Da sind eigentlich 4 Vögel und in der Mitte ist eine Trennwand Sodas es ca 1x0,5x1 für 2 Vögel sind !

0
@Krossangler

Dann würde ich mal mit dem Besitzer reden, das ist viel zu klein für 2 Nymphen.

0

Nymphensittiche können auch im Winter problemlos in richtig ausgestatteten Außenvolieren gehalten werden. Rege dich also nicht über Sachen auf, von denen du nichts verstehst.

Also ich glaub dir das es Artgerecht ist 2 Vögel auf 1x1x1 m zu halten bei - 10 Grad und das sogar 2 mal ! Warscheinlich ! Arrogant ! 

0

bei den Temperaturen im Winter kein Problem

Wirklich bei -10 Grad und auf 1x1x1 m 2 Vögel und das gleich 2 mal 

0

Was möchtest Du wissen?