ist "erleuchtung" eine einbildung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe, aber ich versuche mal sie zu beantworten ;-)

Also, die Erleuchtung ist im Buddhismus, sagen wir mal, die höchste Stufe des ''Da Seins''.Diese ''Stufe'' nennt man, wie dir bekannt sein dürfte, ''Buddha (der Erleuchtete)''.Die Erleuchtung ist demnach schon mal keine Einbildung, sondern ein reales Ereignis.Dieses erhälst du, wenn du in vollem Einklang mit der Natur und dir selbst bist.Ein solcher ''Buddha'' wäre heute z.B. Tic nah tan.Dieser Mensch strahlt eine derartige Präsenz aus...da kann man sich eig. gar nicht mehr schlecht, oder unwohl fühlen. :-)

Fazit: Die Erleuchtung ist vollkommen real.

MfG Cecilia18

erwacht zu sein hat weder mit "breit" noch mit grenzenloser weisheit zu tun.und du lebst auch nicht "mitten im leben nicht mehr"

stell es dir einfach so vor, wie wenn du nach einem traum aufwachst und genau weist, das du jetzt munter bist und das davor eben nur traum.dazu brauchst du keine botenstoffe oder sonstiges. nur die bereitschaft munter zu werden und ein paar tage/ wochen/ oder jahre geduld.

lass dich nicht von aussagen neurotischer lamas oder ihrer anhänger verwirren. vollkommene (gottgleiche) weisheit erlangen die wenn sie nur lang genug "om mani pathme hum murmeln" . zumindest glauben sie dann fest daran ;)

Befreiung und Erleuchtung funktioniert ohne Botenstoffe, das einzige was man macht ist durch Meditation die Schleier der Störgefühle vom Geist weg zu putzen. Wenn man z.Bsp. befreit (das heißt vom Leiden befreit) ist, kann man trotzdem noch Zahnschmerzen haben,kann aber durch Konzentration auf den Geist schnell wie ein Finger schnippen wieder in den befreiten Zustand zurückkehren. L. G.

oh nein! ich habs befürchtet, dass du eine der olesklaven bist.schau schnell, das du von dem unsinn wieder wegkommst. es gibt genug psychologische notdienste, die dir helfen können.

und dann beschäftige dich entweder mit buddhismus, fals du eher wenig religiös bist, oder geh wieder zum pastor, falls dir nach beten/ mantramurmeln oder sowas ist!

0

also ich weiß nur das irgendwelche buddistischen mönche 12-16 jahre in höhlen gelebt haben und sich nur von Yak-Butter ernährt haben.... dass dabei noch irgendwelche botenstoffe hergestellt werden können.... glaub ich nicht :) aber die frage ist genauso, als wenn du fragen würdest, aus welchen Chemischen Elementen unsere Seele besteht...alles eine sache des Glaubens :) probiers doch aus, werde erleuchtet und lass dann dein Blut untersuchen, ob irgendwelche cannabis-ähnlichen stoffe da drin sind :) viel spaß :)

Das kannst du entweder mithilfe von verschiedenen psychotrop wirkenden Stoffen erreichen oder auch durch Fasten und Meditation. Man kann sich aber auch in Trance tanzen, wie es in manchen Naturvölkern praktiziert wird.

Leider war ich noch nie in dieser Situation, das von mir behaupten zu können. Ich weiß auch nicht so recht, ob das erstrebenswert ist.

Was möchtest Du wissen?