Ist Erdung wirklich notwendig?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Geringe Spannung? Ich glaube du weißt nicht, wie hoch die Spannung ist, wenn es mal schief geht... In einem standart PC läuft dein Prozessor und co mit ca 1.3 V. Hier reicht es schon aus, etwas zu zerstören, in dem du die Spannung übers Bios auf 1,4+ V erhöhst.

Wenn du dir nun überlegst, dass die abgegebene Spannung von deinem Körper wenn du pech hast weit über 5 Volt hinaus gehen kann hast du ein ganz schönes Problem. Für dich wird das zwar nicht bemerkbar sein, deiner Hardware wird es aber nicht gut tun.

Fazit -> Erde dich beim nächstenmal lieber. Es ist zwar nur selten, kann aber vorkommen und wenns dann passiert ist sind schnell mehrere Hundert Euro futsch. Erden kannst du dich an jedem unlackierten Metall... Da wirst du schon was finden... Auf Amazon kann man auch spezielle Armbänder bestellen, die dich dauerhaft entladen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Simon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xeridas
07.04.2016, 07:25

Also der Amd Cpu hält das locker aus :d

0
Kommentar von CEKfile
07.04.2016, 07:30

Haha

0

Muss ja nichts passieren, aber kann halt. Und ist schon irgendwie ärgerlich wenn der neue PC nicht läuft und du erstmal rausfinden musst welche Komponente schrott ist. Wenn du nicht geerdet warst dann warst du es vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann schon passieren, dass du Bauteile durch elektrostatische Entladung zerstörst, daher solltest du dich erden.

Das kannst du am Wasserhahn, Schutzkontakt der Steckdose oder an einer unlackierten Stelle der Heizung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mikrochips arbeiten oft mit sehr niedriger Spannung. Da reicht schon ein Stromschlag, um einen zu beschädigen, was im schlimmsten Fall das ganze Mainboard schrotten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdung ist wichtig, weil du sonst wirklich Bauteile zerstören kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne es passiert nix. Lass die reden den mir ist nur 6 von 7 Grafikkarten kaputt gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut wikipedia kann ein Mensch auf ca. 30000 Volt aufgeladen werden. Bei so einer Entladung wärs das dann wohl mit deinem prozessor. Hier noch ein kleiner ausschnitt aus der wikipedia:

Elektrostatische Entladungen können in mikroelektronischen Bauteilen Schäden anrichten, denn im Verhältnis zur Bauteilgröße verhält sich die Energie einer statischen Entladung in einen Halbleiter wie die Energie eines Blitzschlags in einen Baum. Anschaulich wird das, wenn man ESD-Zerstörungen in einem Chip unter einem Mikroskop sieht, die dort einen 'Krater' erzeugt haben. Verglichen mit einem Blitz in der Natur hat eine elektrostatische Entladung eine sehr viel kleinere Ladungsmenge und somit eine viel kleinere gespeicherte elektrische Energie. Es muss aber die elektrische Leistung, die während der Entladung wirkt, betrachtet werden. Da die Entladedauer im sehr geringen Zeitbereich von ps bis ns liegen kann und der Schadensbereich oder Einschlagsbereich der Entladung häufig im Bereich um die 5 µm bis 10 µm liegt, tritt trotz der verhältnismäßig geringen elektrischen Energie eine sehr hohe elektrische Leistung und eine sehr hohe Leistungsdichte (Leistung pro Fläche) im Bauelement auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch es reicht aus um Komponenten von dir zu schrotten

kannst dich auch an der steckdose an einem kontakt erden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein bischen verlust hat man immer  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?