Ist Erbsen-Karotten-Rahmgemüse überhaupt gesund, weil es ja eigentlich ein Fertigprodukt ist?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Ja 55%
Nein 44%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Fertigerichte stehen hauptsächlich wegen ihres hohen Zucker- oder Fettgehalts in der Kritik, und natürlich wegen mancher Zusatzstoffe.

Von alledem wirst Du in diesem Produkt nicht viel vorfinden. Per Defintion ist es auch kein Fertiggericht, da es in der Regel keine vollwertige Mahlzeit darstellt. Es ist eine Beilage, eine Komponente zum idealerweise selbst zubereiten Hauptgericht.

Ja

... aber nur dann, wenn es sich um ein Tiefkühlprodukt handelt und nicht zu lange und/oder zu stark erhitzt wird.

Du kannst es aber auch frisch oder mit Tk-Gemüse selbst zubereiten, mit Sahne oder Schmand, und nach Deinem Geschmack würzen.

Giwalato

Tiefkühlgemüse an sich ist eigentlich gesund, es soll nur nicht zu stark erhitzt werden.

Bei dem Rahmgemüse als Fertigprodukt sind meistens Geschmacksverstärker und weitere zusätzliche Inhaltsstoffe, wie Aromen und zu viel Salz enthalten. Deshalb würde ich darauf verzichten und eigenständig mit Sahne und Gewürzen mein Rahmgemüse herstellen.

Was möchtest Du wissen?