Ist Englisch immer noch relevant und lernenswert?

17 Antworten

Hallo,

ja, ist es.

Ich glaube, dass sich Englisch schon zu lange als Weltsprache Nr. 1 hält - und das nicht umsonst, ist es doch zumindest in den Grundlagen relativ einfach -  

als dass sich das, auch wenn andere Sprachen wie SpanischChinesisch und Russisch im Kommen sind, so schnell ändern wird. 

Englisch hat sich durch die große Zahl britischer Kolonien (British Empire) als Weltsprache durchgesetzt und ist heute als Weltsprache Nr. 1:  

Landessprache in Großbritannien, Irland, den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika, Zweit- und Amtssprache in weiten Teilen Asiens und Afrikas und Verkehrssprache in immer mehr Ländern der Welt.  

Mit Englisch kann man fast weltweit kommunizieren (Reisen, Urlaub).  

Englisch ist weltweit die Sprache der Technologie, Wissenschaft, Medizin, Politik und Diplomatie, Wirtschaft, Konferenz- und Verhandlungssprache. 

(Quelle: nibis.de/nli1/gohrgs/rrl/rrlengl_go.pdf

:-) AstridDerPu

Englisch ist schon allein deswegen lernenswert, weil man seinen Horizont für gewisse Dinge erhöht wie z. B. englische Youtube Videos, Anime mit englischen Untertiteln (wenn es keine deutschen gibt) oder englische Wikipedia Artikel (wenn es den entsprechenden deutschen nicht gibt). Programmieren und Computer allgemein sind ohne Englisch undenkbar. Wenn du Spiele wie League of Legends, Pokemon oder irgendein anderes populäres Spiel spielst, gibt es meistens Begriffe wie STAB (same type attack boost). Außerdem ist Englisch sehr einfach zu lernen, in meiner Schule schreibt jeder spätestens in der 9. oder 10. oder im Abi eine Englisch Prüfung, ist in dem Sinne für Schüler relevant.

Also an Gründen Englisch zu lernen, sollte es nicht scheitern :)

Also Englisch ist ungeschlagen Weltsprache Nummer 1, wenn es ums akademische und geschäftliche geht. Es gibt gerade im wissenschaftlichen Bereich kaum Journals und Papier, die nicht auf Englisch verfasst sind. Selbst innerhalb Deutschlands.

Auch zur Verständigung, kommt man mit Englisch wohl am weitesten, da zumindest jeder irgendwie rudimentäre Kenntnisse hat.

Von der Relevanz ausgehend würde ich danach wohl Chinesisch einordnen, da China auf dem besten Wege ist, die Wirtschaftsmacht Nr. 1 zu werden, wenn sie es nicht mittlerweile sind. Gerade in geschäftlichen Verhandlungen in China kann es nie schaden, wenn man zumindest ein wenig Chinesisch spricht.

Als nächstes wären dann Spanisch oder Russisch zu nennen. Je nachdem welche Region man betrachtet.

Ich persönlich spreche neben Deutsch fließend Englisch, Chinesisch und rudimentär Japanisch. Ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken Spanisch zu lernen, einfach um meine persönliche "Reichweite" zu steigern bzw. mein berufliches Portfolio zu erweitern.

Sprachen öffnen einem Tür und Tor. Englisch bietet sich auf Grund der Sprachfamilie auf jeden Fall für uns Deutsche wunderbar an.

"Es gibt gerade im wissenschaftlichen Bereich kaum Journals und Papier, die nicht auf Englisch verfasst sind. Selbst innerhalb Deutschlands." Kommt auf den Fachbereich an.. Naturwissenschaften sicherlich.

0
@Piinguin123

Klar kommt auf den Fachbereich und die Uni an. Aber zumindest in den Naturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften ist es so.

Wie es bei Jura oder den Geisteswissenschaften ist, weiß ich nicht.

Wobei das Studium, wenn es forschungsorientiert und international ausgelegt ist, immer sehr englisch-lastig sein wird.

Grundschullehramt oder Germanistik wird wohl sicherlich auf Deutsch unterrichtet.

Spätestens in den Masterstudiengängen sind die Module dann in den meisten Fächern auf englisch

0

Wie verstehe ich klinische relevanz?

Mein Tierarzt gab mir ein schreiben wo klinisch relevante Mauke drauf steht. Ich verstehe nichts unter klinisch relevant und man findet nur bei Google Studienergebnisse und sowas. Bedeutet das nun das er behandelt wurde?

...zur Frage

Was sind Merkmale und Unterschiede von Entwicklungs und Industrieländern?

erste Frage steht oben

und zweitens:

Worin unterscheiden sich diese in den:

ökologischen Indikatoren sozialen Indikatoren ökonomischen Indikatoren

...zur Frage

Globalisierung: Auswirkung --> Müll, Afrika?

Hallo!

Europa "wirft" ja den ganzen "Müll" nach Afrika und dort wird der dann verbrannt... Metallteile bleiben über und die verkaufen z.b. die afrikanische Kinder untereinander etc.

Aber wie wirkt sich das auf die Globalisierung aus? Globalisierung ist ja die Änderung der Wirtschaft, oder?

Welche Vor- und Nachteile hat das?

mfg

...zur Frage

Wie kann man Relevanz messen?

Mich würde mal interessieren, ob man Relevanz messen kann? Gibt es da eine Skala, kann man Relevanz in Prozenten ausdrücken oder geht es nur über Wortbeschreibungen wie: nicht relevant, etwas relevant, sehr relevant?

...zur Frage

Wie kann es sein ,dass die Weltproduktion weniger Anstieg als der Welthandel bzw der Warenexport ( siehe Bild)?

Zur selben Zeit ?

...zur Frage

englisch rollenspiel klima wandel?

ich habe übermorgen ein englisch mündliche prüfung. ich muss als greenpeace activist einen Verbraucher überzeugen, dass er nicht viel shoppen soll , da es dem Umwelt schadet durch die ganze Produktion . aber mir fallen nicht so viele argumente ein könntet ihr mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?