ist Energiehoch3 zu empfehlen?

5 Antworten

Ich glaube das passiert bei jedem Anbieter. Ob der Wechsel zu einem neuen Versorger klappt hängt von mehreren Beteiligten ab und i.d.R. kann der neue Versorger nichts für einen fehlgeschlagenen Wechselprozess. Und zum Thema energiehoch3: Wer sich von Verivox, Eprimo und anderen Abzo...mit Boni und anderen Tricks überzeugen lässt, der ist selbst Schuld. energiehoch3 ist zumindest fair und verzichtet auf lange Vertragsbindungen etc. So kann jeder selber entscheiden, ob er im Falle einer Erhöhung wechselt oder nicht. Fakt ist nur, dass so gut wie alle Versorger ihre Preis erhöhen. Nur wann und wie sie es kommunzieren ist unterschiedlich.

...das weiß man natürlich nie, ist aber bei keinem Anbieter auszuschließen! Unter dem Strich bist du aber immer noch billiger dran als mit den teuersten Anbietern!

energiehoch3 bzw. Stromhoch3 sind NICHT !!! zu empfehlen.ich habe es vor einem halben Jahr versucht und nach fast 4 Monaten den Versuch eines Wechsel wieder zurückgenommen. sie waren einfach nicht in der Lage meine Daten mit dem alten Stromanbieter abzugleichen.

Da ich meinen alten Anbieter bereits gekündigt hatte war ich 2 Monate in der Grundversorgung, mit bedeutend höheren kosten.

Fazit: Finger Weg von diesem Anbieter

Stromanbieter wechseln, aber wie?

Hallo, wir haben mich nun entschieden, daß wir den Stromanbieter wechseln. Unser Verbrauch liegt bei etwa 6000 kwh pro Jahr. Auf was müssen wir achten, wenn wir wechseln? Welche Fallstricke gibt es? Wo liegen die "Haken"? Ich habe mir Yellow Strom rausgesucht. Kann man denen Vertrauen? Danke im voraus

...zur Frage

Ist mein Stromanbieter zu teuer?

Hey,

kann mal bitte jemand meinen Stromanbieter für Hamburg checken.

Meine Daten (bin bei Vattenfall):

Grundpreis pro Jahr: 101,40 € Grundpreis pro Monat: 8,45 € Vebraucherpreis pro Kilowattstunde: 28,20 Cent

Danke!

...zur Frage

Strom-Abrechnung

Ich habe heute meine Stromrechnung von Stromio erhalten. Ich habe dort ein Paket von 5200 KWh gekauft und bezahle monatlich 118 Euro.

Heute kam meine Jahresabrechnung. Der tatsächliche Verbrauch war nur 4502 KWh. Nun will mein Stromanbieter für das kommende Jahr wieder 5200 KWh zu Grunde legen und verlangt nun wegen Preiserhöhungen eine monatl. Abschlag von 131 Euro.

Kann ich da was gegen machen? Ich habe ja schließlich deutlich weniger verbraucht. Laut Vertrag kann ich erst wieder zum 31.03.2014 kündigen.

...zur Frage

Stromvergleich eon yello was meint ihr?

Hallo meine frage lautet wer ist ein günstiger stromanbieter? wir sind momentan bei eon möchten aber zu yello strom wechseln. lohnt es sich? auf der gelben karte steht folgendes: 9,48 € pro Monat und 21,69 Cent pro kWh.

WAs meint ihr?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Stromanbieterwechsel: Jemand Erfahrungen mit EPRIMO oder GRÜNWELT Energie?

Hallo,

da ich mich bei Vattenfall dumm und dusselig zahle möchte ich jetzt endlich den Stromanbieter wechseln. Bei einem Online Stromtarifvergleich wurden mir EPRIMO und GRÜNWELT ENERGIE als günstigste Anbieter empfohlen.

Kann mir da jemand etwas aus persönlicher Erfahrung berichten/empfehlen?

Mein Verbrauch liegt bei ca. 2500 kwH pro Jahr.

...zur Frage

Info über Strompreiserhöhung nicht erhalten - kann ich Rückzahlung verlangen?

Hallo,

als ich dieser Tage meine Stromrechnung bekommen habe, war ich etwas erstaunt über den abgerechneten Strompreis. Dieser war für 2013 im Vergleich zu 2012 um 3 ct pro kwh gestiegen. Da ich darüber keine Info erhalten habe, habe ich beim Anbieter nachgefragt: Die Information über die Preiserhöhung wurde mir per Post zugeschickt - leider an meine alte Adresse! Meine neue Adresse war aber definitiv bereits bekannt, da ja auch die Rechnungen schon an diese gingen! Am Telefon habe ich dann erahren, dass es auch für 2014 wohl wieder eine Preiserhöhung gab. Wieder das gleiche Spiel: Die Rechnung ging an meine neue Adresse, die Info über die Erhöhung an die alte. Da meine neue Adresse ja definitiv bekannt war (Rechnungen habe ich ja bekommen!), liegt der Fehler ja ganz klar beim Stromanbieter.

Nun meine Frage: Ich habe die Info über die Erhöhung ja definitiv nicht bekommen. Kann ich nun für 2013 eine Rückzahlung der Differenz (alter Preis - neuer Preis) verlangen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?