ist endstille nsbm?

3 Antworten

omg, nein. Natürlich nicht. Einfach nur eine trendige BM-Band mit einer seltsamen, infantilen Anhängerschaft.

Für viele Leute sind sie auf Grund der Vermarktung (siehe Endstilles Reich) nahe an der NS-Szene dran.

Ich persönlich denke nicht, dass sie einen grundsätzlich nationalsozialistischen Ansatz haben, doch sind mir einige Dinge an der Band wirklich selbst suspekt.

Abgesehen davon ist die Band in der Tat nicht unbedingt die beste Band und ich verstehe den ganzen Wirbel um sie nicht.

Meine Meinung: Solange du selbst nicht "braun" bist, ist es egal, welche Musik du hörst. Gehe deinen Weg und lass dich nicht von anderen beeinflussen. Es ist Unsinn eine Band nicht zu hören, obwohl sie dir gefällt, nur weil einige meinen sie seien Faschisten.

Endstille sind definitiv keine Nazis. Vor jedem Konzert geben sie eine "Gegen Rechts" zum Besten.

Das tun Varg auch. Nur leider sehen das immer mehr Leute, die in der Szene keinen Umgang haben nur als Alibi-Aussage.

Leute, die "Ich kann Intoleranz nicht tolerieren" von sich geben, kommen auf noch viel bescheuertere Ideen. Das ist das Problem in meinen Augen.

0
@MinasMorgul

Ich würde trotzdem sagen, weil ich sehr viel Black/Death/Dark/etc etal höre und auch etliche NSBM Bands kenne, das solche Bands dann auch dazu stehen um ein rechtes Publikum anzuziehen... Und das tun Endstille ja nicht, grade nicht durch solche Anti-Nazi Aussagen vor jedem Konzert, oder sehe ich das falsch?

0

E-Gitarre ohne Lehrer spielen lernen?

Hallo zusammen!

Ich bin 27 Jahre alt, ein halbwegs musikalischer Mensch, habe in meiner Kindheit mal auf verschiedenen Synthesizern gespielt, war später mal im Bereich Ton- und Veranstaltungstechnik unterwegs, habe auch eine Zeit lang in einer großen Rock-/Metal-Diskothek aufgelegt, höre allgemein sehr viel Metal, insbesondere Death- und Black-Metal (bevor entsprechende Kommentare kommen: Mir ist klar, dass ich das nicht unbedingt "zu Anfang" spielen können werde! ;-) ), und spiele schon seit vielen Jahren mit dem Gedanken, das spielen eines "richtigen Instrumentes" ( ;-) ), nämlich einer E-Gitarre, zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Ich bin vom Studium her ziemlich eingespannt, habe also nicht gerade viel Zeit "übrig". (Wenn ich mal zum Spielen käme, dann wohl eher nachts. Man kann Effektgeräte und Verstärker ja aber auch über Kopfhörer laufen lassen.) Auch finanziell sollte es mich möglichst nicht "zu teuer zu stehen kommen". Insbesondere "laufende Kosten" würde ich gerne soweit wie möglich vermeiden. Aus all diesen Gründen würde ich daher gerne autodidaktisch das Spielen dieses Instruments erlernen. (Oder eventuell wäre es sogar die einzige Möglichkeit.) Ist das "vernünftig" möglich oder braucht es hierfür in jedem Fall einen Lehrer? (Oder wäre es zumindest "äußerst ratsam"?)

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch möglich ist: Wo soll ich anfangen und woher bekomme ich gute Ressourcen (auch online, etc.)?

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch eher nicht möglich ist: Wie finde ich einen guten Lehrer in Berlin und was wäre "ein fairer Preis", sprich mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich des Instruments. Ich bin grundsätzlich ein Mensch, der nach dem Motto "wer billig kauft, kauft zweimal" lebt. Ich investiere lieber in hochwertigeres Equipment und benutze es dann viele Jahre lang, anstatt etwas "günstig" zu erwerben und es dann ständig zu ersetzen. Ich beobachte den Markt bezüglich Instrumenten auch schon eine ganze Weile und habe derzeit ein Auge auf die Ibanez RG421EX. Die ist von der Form her "Strat-like", feste Brücke (besseres Sustain und kein verstimmungsanfälliges oder schwierig zu wartendes/stimmendes Vibratosystem), Double-Humbucker (passiv), 24 Bünde. Das macht durchaus den Eindruck, als könnte man damit "langfristig glücklich werden". ;-) (Falls die Tonabnehmer irgendwann Schwächen offenbaren sollten, kann man die ja auch nachträglich noch austauschen.) Was meint ihr? Zum Einstieg ist dieses Instrument vermutlich "ziemlich hoch angesetzt". Wie bereits erwähnt bin ich allerdings kein Mensch, der Dinge gerne jedes Jahr ersetzt, von daher betrachte ich das eher als eine "langfristige Investition". Außerdem macht es mit gutem Equipment vermutlich auch mehr Spaß und Motivation ist ja wichtig, wenn man etwas neues lernt. ;-)

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Gute J/K-Rock/Metal Bands?

Finde das Lied Drain von Girugamesh total cool und würde gerne noch weitere ähnliche Songs und Künstler aus der Ecke hören. Hoffe ihr kennt was cooles aus dem Bereich.

Vielen lieben Dank.

...zur Frage

Motivierende Musik fürs Training :-)?

Habt ihr ein paar Lieder, die euch beim Training richtig motivieren? Dann immer her damit! Ich höre für mein Leben gerne Rockmusik/ Punk, dazu gehört sowohl neuere, als auch Musik, die schon etwas älter ist :-)
LG!

...zur Frage

Dimmu Borgir - NSBM

gibt es irgendein gegenargument bzw. aussage (auch von der band), warum Dimmu Borgir nicht zum Nazi black metal dazugehören?

...zur Frage

Wie kann ich einen suchtkranken Freund helfen, bevor er draufgeht?

Frage ist als Kommentar eingefügt, da der Text zu lang ist.

...zur Frage

Macht die band Absurd nsbm oder normalen black metal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?