Ist elektro Heizung schädlicher als Fernwärme oder Gas heizungen?

11 Antworten

wenn sich schädlich auf die Umwelt bezieht, dann kommt es vor allem darauf an, woher die Energie kommt...

das wohl Beste ist die Fernwärme, die wird oft als "abfallprodutkt" aus der Stromgewinnung verwertet. daher ist sie also eine wunderbar ökologische Variante.

Eine Gasheizung ist ein wunderbarer Komromiss zwischen ökonomie und Ökologie. das Gas ist relativ umweltfreundlich zu fördern, und verbrennt vor allem sehr sauber.

mit dem Strom schauts wieder was anders aus. in Schweden oder Norwegen, mit einem sehr hohen Anteil an Wasserkraft z.B. ist elektrisch heizen relativ ökologisch. im Norden Frankreichs, wo der Strom aus Atomen gemacht wird, oder im Osten Deutschlands, wo er vornehmlich aus Braunkohle entsthet, ist es selbst mit einer Wärmepumpe, die bis zu 4 kWh wärme aus einer kWh Strom machen kann noch eher umweltschädlich.

lg, Anna

Schädlich? Ich nehmen einmal an, daß Du die Belastung der Umwelt meinst. Der Vorteil der Elektroheizung ist, daß sie meist komfortabel und ohne größeren Installations- und Wartungsaufwand zu installieren und zu betreiben ist. Allerdings ist Elektroenergie der teuerste Energieträger in der Heizungstechnik. Die Umweltbelastung ist abhängig von der Art der Elektroenergiegewinnung. Bei der Fernwärme kommt es auf die Art der Energieausbeute und dem Energieträger, der zur Erwärmung des Heizmediums genutzt wird. Die meisten Fernwärmenetze sind allerdings sehr modern und auch gut gewartet. Der Vorteil ist hier, daß man sich keine Sorgen um rechtzeitigen Brennstofflieferung oder Wartungen machen muß, da dies in der Regel alles vom Anbieter übernommen wird. Ein Nachteil ist, daß wenn die Anlage abgeschaltet werden muß, wegen Wartung, oder einer Havarie, da0 es dann schon einmal ein paar Wochen ohne Heizung und ohne Warmwasser geben kann. Für die Umweltbelastung und Effizienz ist auch die Ausführung der Fernwärmeleitungen entscheidend. Die Gasheizung ist wohl die am meist verbreitete Heizungstechnik. Dabei muß man zwischen den einzelnen Techniken unterscheiden. Die wohl effektivste Gasheiztechnik ist die Brennwerttechnik. Hierbei wird der Brennstoff verhältnismäßig sehr gut ausgenutzt. Damit stellt die Brennwerttechnik das effektivste an Heizungstechnik dar, das mit fossilen Brennstoffen betrieben wird. Allerdings ist die Umweltbelastung auch hier nicht so rosig, auch wenn der Brennstoff sehr gut ausgenutzt wird, so ist es doch eine Verbrennung fossiler Brennstoffe. Allerdings entfallen bei der Gasheiztechnik gegenüber den Fernwärmeanlagen und der Elektroheizung die zum Teil nicht unbedeutenden Übertragungsverluste. Und man ist nicht wie bei der Fernwärmeheizung wochenlang von Heizung und Warmwasser abgeschnitten, wenn einmal im Jahr die Fernwärmeanlage gewartet wird. Alles in allem ist die moderne Gasheizung die ökonomischte und preiswerteste Heizungsart, wenn man die drei Systeme miteinander vergleicht.

Für den den Geldbeutel ist die Elektroheizung am Schädlichsten bei etwa vierfachen Verbrauchskosten. Für die Umwelt ist sie übrigens auch am Schädlichsten.

Was ist günstiger- Gas Heizung oder Fernwärme?

...zur Frage

Frage zu Heizung in Mietwohnung

Schoenen Sonntagabend Leute,

ich brauch mal eure Hilfe kurz.

Und zwar bin ich vor kurzem in ne neue Wohnung umgezogen, wo ich jetzt leider feststellen musste, dass die Heizungen, auch auf Stufe 5 einfach nicht heiß werden, teilweise noch nicht mal richtig lauwarm. Es ist Fernwaerme und der Vermieter hat ganz normal bei der Schluesseluebergabe die Zahlen von den Heizungen abgelesen, und in den Nebenkosten sind Heizungskosten schon drin. ???

Muss ich dennoch bei der Stadtwerke etc. Heizung anmelden oder was? Funktioniert die Heizung nicht richtig?

In meiner letzten Wohnung war das alles genau so, nur war da mit der Heizung alles ok (musste nur Strom anmelden).

Hoffe jemand weis Rat

MfG cuddler

...zur Frage

Was ist Fernwärme Heizung oder Strom?

Ist Fernwärme Strom oder Heizung ?

...zur Frage

Gas Zusatzheizung in der Wohnung?

Hallo ich weiß dieses Thema gab es schon in mehreren Versionen der Fragestellung, aber eine kleine Frage habe ich dennoch. Also ich suche eine Zusatzheizung für die Mietwohnung da es hier relativ schnell kalt wird und Heizung schon volle Pulle läuft. Ich weiß das bei den Gas betriebenen Heizungen, genügend Lüften ein MUSS ist. Aber da Elektro Heizungen bei diesen Strompreisen fast unbezahlbar sind, ist meine Frage welche Zusatzheizung würdet ihr empfehlen? Blue Flame, Gas Katalyt. und was es noch alles gibt. Bei manchen Rezessionen eines Verkaufs Riesen, schreiben manche bei den Blue Flame Geräten das fast kein Gas Geruch feststellbar ist. Kann ich zwar nicht richtig glauben aber deshalb die Frage. Es ist wie gesagt eine Zusatzheizung für sagen wir mal 3 Std. Max. am Tag nicht mehr. Schön aufheizen und dann gut. Gerade wo der Winter jetzt kommt.

Danke

...zur Frage

Fernwärme Heizung erwärmt sich nur langsam (nach einigen Stunden)?

Hi,

ist es normal, dass Fernwärme Heizungen relativ lange brauchen, bis sie warm sind? Ich habe mal meine Heizung auf 5 gestellt und 1:30h gewartet, sie wurde warm, aber niemals so stark, dass man denken würde, sie ist auf der höchsten Stufe.

Ist es normal, dass es so lange dauert, bis sich so eine Fernwärme Heizung erwärmt? Länger also oben angegeben habe ich meine Heizung nie angehabt (ziehe erst Sonntag in die Wohnung ein und hatte somit keinen Grund, außer wegen Testzwecken, die Heizung länger an zu haben).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?