Ist einem Lehrer so etwas gestattet?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Naja, Berlin.....

Ihr habt an Eurer Schule einen Elternbeirat. Aktiviert den. Und wenn selbst das Gespräch mit dem Direx null gebracht hat dann schließt Euch über die SMV mit den anderen Klassen zusammen, aktiviert Eure Eltern und macht eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Ich fürchte allerdings, in einigen Bezirken dieser Stadt bringt es wenig. Dennoch ist probieren immer besser als studieren.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Ich bin auf eine Schule gegangen da wurde uns aufgetragen Lerngemeinschaften zu bilden. Wir wurden dazu verdonnert täglich Kontakt zu halten. Tatsächlich haben wir auf dieser Schule auch als ganze Klasse die eine oder andere Veränderung zuwege gebracht,, als ganze Schule weitere Veränderungen. Gemeinschaft macht stark. Oder schwach. Es liegt an jeder einzelnen beteiligten Person darüber mit zu bestimmen. Dir mag das jetzt stinken. Das kann ich nachvollziehen. Im späteren Leben wirst Du froh sein hast Du jetzt die Chance genutzt einige Fertigkeiten zu erlernen die von ihm eingefordert werden. Greift Euch die 4, 5 Leute. Lernt mit ihnen gemeinsam. Vielleicht haben sie ein kaputtes Elternhaus, vielleicht strotzen sie vor Minderwertigkeitskomplexen, vielleicht hat ihnen bisher Niemand vermittelt wozu sie zur Schule gehen? Vielleicht haben sie zuhause keinerlei soziale Kompetenz vermittelt bekommen? Du magst nun einwenden: Was geht Das mich an?

Wir werden jeden Tag angelogen, betrogen und immer öfter bestohlen von unseren Politikern. Das ist so. Historiker verleichen unsere jetzige Zeit, den Zustand unserer politischen Gesellschaft mit 1938. Beschäftige Dich mal mit der Zeit zwischen 1918 und 1939 Deiner Stadt. Bedenke dabei, dass in unserem Land Gruppen rumgekarrt werden die wie Eure 4,5 eine Gemeinschaft zerstören. Die Presse lügt dann regelmäßig von Chaoten, Radikalen und so fort. Hier in Karlsruhe habe ich dieses Phänomen mindestens zwei Mal erlebt. Ich habe auch erlebt wie eine solche Zerstörgruppe erfolglos abziehen musste. Als Ergebnis haben wir nun das anerkannte Recht der Väter auf Teilhabe an Erziehungs- und Fürsorgepflichten. Es ist nicht das schlechteste Ergebnis welches aus dieser Fähigkeit heraus entstehen konnte.

Besprecht Euch in Ruhe. Es könnte tatsächlich Eure Zukunft massiv beeinflussen. Ich könnte wohl Eure Oma sein. Um meine Zukunft geht es dabei weniger. Ich maße mir also nicht an Euch da reinschreiben zu wollen.

Noch ein Tipp: Schaut mal unter "Schulpreis". Da könnt Ihr manche Möglichkeit finden das Thema abzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, er will, dass die Klasse sich selber "erzieht". Diese Methode wird gern beim Militär angewendet: alle für einen/einer für alle. Das ist auch eine Form, sich Disziplin zu erzwingen. Wann z.B.. wird die Klasse gegen die "Saboteure" losgehen. Kann doch nicht angehen, dass alle unter der Faulheit einiger wenigen zu leiden hat. Das ganze hat Methode (wie : sitzen alle in einem Boot). Ob diese Methode bei Euch hilft, weiss ich nicht. Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bundesland gehst Du denn zur Schule?

Hintergrund: Schulrecht ist Ländersache. Das bedeutet: die entsprechenden gesetzlichen Regelungen, die für alle Schulen in dem Bundesland gelten, werden durch den Landtag des jeweiligen Bundeslandes erlassen. Da jedes Bundesland sein eigenes Schulgesetz hat, ist es zur Beantwortung der Frage auch wichtig, zu wissen in welchem Bundesland Du zur Schule gehst. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DieChemikerin 29.03.2013, 20:22

ich geh in berlin zur schule

0

ich denke eigentlich darf er das, aber es ist natürlich nicht so, wie es sein sollte. bei uns an der schule gibt es auch einige komische lehrergestallten. wenn es die ganze klasse sehr stört/belastet, dann redet doch mal mit einem vertrauenslehrer. das hilft in den meisten fällen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bsp. 1: darf er, auf diese Weise will er das die ganze Klasse die Lauten "erzieht" und richtig auf die Sch...e haut, das die aufhören mit dem Sch...

Bsp. 2: darf er, wenn es nur so wenige sind die aufpassen dann sollten die eine kleine Belohnung bekommen, ich denke das dachte sich dein Lehrer dabei.

Bsp. 3: einige nur? Und bei HA? Dann darf er die sogenannte "Kollektivstrafe" nicht aktiv werden lassen. Schließlich hatten die meisten die HA.

Ich hoffe ich konnte helfen, :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gestattet ist ihm schon strafen zu verteilen, jedoch nur wenn sie angemessen sind. So wie du das beschrieben hast, scheint es nicht so. Wir hatten auch solche probleme, und haben unsere Klassenlehrerin angesprochen,. Wenn ihr wollt könnt ihr auch zuerst euren Klassensprecher ansprechen, und dieser leitet es an euren klassenlehrer weiter. Im besten Fall hat er/sie verständnis, und spricht dann mit eurem Lehrer. Wenn nicht könnt ihr auch zu der schulleitung gehen. Wenn er euch schon nicht ernst nimmt, wird er die schulleitung ernst nehmen müssen. Am besten schildert ihr genau was vorgefallen ist, und wenn ihr als klasse zusammenhält, kann eigentlich kaum was schief gehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DieChemikerin 29.03.2013, 20:25

alles schon geschehen, es hat sich nichts geändert...wir hatten nen klassenrat dazu und dann haben wir uns drauf geeinigt dass sowohl die klassensprecher als auch unser klassenlehrer mit ihm reden aber passiert ist leider nichts...ich glauf wir sind nicht die einzige klasse die was gegen ihn hat

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:28
@DieChemikerin

dann müsst ihr hartnäckig bleiben, und wenn ihr nicht die einzige klasse seit, geht auch zu den anderen und probiert zusammen was dagegen zu machen. ihr müsst echt dran bleiben !!

0
Fateljb 29.03.2013, 20:30
@Fateljb

ups sorry wollte es nicht so oft senden haha

0

jaja, wir haben alle komische lehrer:) aber es ist eig. sein unterricht. und den darf er halt gestalten, wie wer will. also ich denke direkt verboten ist das definitiv nicht. aber geht doch mal zum direx:) viell. auch zusammen mit ein paar eltern. dann wird sich schon was tun:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kollektivstrafen wie du sie beschreibst sind in einigen Bundesländern verboten:

Im Zusammenhang mit den Ordnungsmaßnahmen und Erziehungsmitteln ist zu beachten, dass im Schulrecht bei einem Fehlverhalten einzelner Schüler eine Kollektivstrafe nicht verhängt werden darf. Die Verhängung von Kollektivstrafen würde auch zwangsläufig unschuldige Schüler treffen. Dies wäre dann ein Verstoß gegen den elementaren rechtsstaatlichen Grundsatz, dass jede Strafe Schuld im Sinne einer vorwerfbaren Verwirklichung eines Straftatbestandes voraussetzt. Die Schule ist aber als staatliche Einrichtung den Grundsätzen von einem Rechtsstaat unterworfen. Zudem würde die Kollektivstrafe gegen die Menschenwürde verstoßen, weil sie die von ihnen betroffenen Unschuldigen zum bloßen Objekt der Schuldisziplinargewalt erniedrigen würde. Aus diesen Gründen sind Kollektivstrafen im Schulbereich stets unzulässig. Trotz allem ist das was er hier macht nicht pädagogisch wertvoll und zeugt von einer gewissen Unfähigkeit.

Ich an deiner Stelle würde mit meinen Eltern darüber reden und wenn möglich den Rektor informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Kollektivstrafe kann ich nur sagen, daß diese nicht zulässig sind. Redet mal mit dem Vertrauenslehrer darüber :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DieChemikerin 29.03.2013, 20:21

unsere alte klassenlehrerin war vertrauenslehrerin und ich habe seit letztem jahr ethik. wir haben sie drauf angesprochen und auch jetzt haben wir das einigen lehrern und so gemeldet(die haben mit ihm geredet), getan hat sich nix. wie gesagt er nimmt das nicht ernst:)

0

Es gibt eine einfache Antwort auf das, was Du fragst. Das ist eine rechtlich eindeutig geregelte Sache.

Warum zeichnest Du so ein Verschwörungsgeschwurbel als "hilfreichste" Antwort aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, er darf das, ich meine bestrafen gehört zum job eines Lehrers. Auch wenn uns das manchmal ganz schön nervt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DieChemikerin 29.03.2013, 20:23

aber er bestraft immer unschuldige...

0

Der ist megaunethisch, imho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?