Ist eine Zeckenimpung schädlich?

5 Antworten

Fsme ist selten gefährlich so wie ich das verstanden habe alles propaganda, aber wen es einen doch erwischt ist man ziemlich in Arsch ( Verzeihung die Ausdrucksweise).

Virale Hirnhautentzündung lassen sich aber in der Regel dennoch auch Tage danach behandeln aber bei Akuten Symptomen sollte man gleich reagieren und zum Arzt.

Bei Bakteriellen Infektionen ( Borreliose etc..) von Zecken übertragenen Bakterien kann ({muss aber nicht)} es auch zu Hirnhautentzündung kommen bis zur Blutvergiftung ( Sepsis) Die Sepsis ist sehr stark Tödlich und die Bakterielle Hirn Entzündung muss sofort behandelt werden da schon wenige Stunden über Leben und Tod entscheiden.

Ich persönlich wurde vor Ca. Einem Monat gefragt ob ich mich Impfen wolle und war strikt dagegen.

Das ist nur meine Entscheidung gewesen und keine Empfehlung an dich.

Meine Einschätzung ist das es weit aus schlimmere Bakterien und Viren als die von Zecken übertragenen gibt und das ist wirklich erschreckend .

Nein, man bekommt von Impfungen kein Behinderungen, soweit ich weiß ist es in Deutschland sogar strafbar seine Kinder nicht impfen zu lassen, dass ist auch gut so :D

Ich (und die meisten in Deutschland) sind geimpft und haben keine Behinderungen, da wird deine Mutter sich wohl bei den falschen Personen oder Websites informiert haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Impfen ist gut für dein Immunsystem da es dadurch trainiert wird. Dein Körper weiß also bei einem Tatsächlichen Virus angriff wie er sich wehren kann.

Die Wahrscheinlichkeit das impfen einen negativen Effekt hat ist wirklich wirklich gering weit unter 1 zu 1.000.000.

  1. man kann sich nicht gegen Zecken impfen lassen! Es gibt für Menschen nur eine Impfung gegen FSME, einer Krankheit, die von Zecken übertragen wird.
  2. die Impfzwischenfälle sind so selten, der größte Teil der Bundesbürger ist geimpft! Hast Du schon mal jemanden kennen gelernt, der wegen einer Impfung gestorben ist, oder erkrankt ist?

Gegen Zecken kannst du dich nicht impfen lassen. Es gibt nur eine Impfung gegen FSME und bei nur 0,2 % der von Zecken übertragenen pathogenen Erregern handelt es sich um FSME Viren. Wie hoch ist dein persönliches Risiko an FSME zu erkranken, d.h. wieviel Zeckenstiche hast du pro Jahr und lebst du in einem Hochrisikogebiet? Informiere dich selbst über dein Risiko, wieviel FSME Erkrankungen sind in deinem Landkreis aufgetreten, machst du Urlaub in einem Risikogebiet? Risikogebiete mit unterschiedlicher Inzidenz bei www.zeckenzange.eu Bitte beachte noch: Es gibt 300 FSME Erkrankungen in D pro Jahr, aber 100.000 Borreliose Erkrankungen und Borreliose ist noch viel schlimmer!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?