Ist eine Zahnspange bei einem Kind aus kosmetischen Gründen sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen Zähne mit Fehlstellung? - (Medizin, Arzt, Zähne)

5 Antworten

Ich kann das Bild nicht öffnen - aber vom Grundsatz her halte ich kosmetische Eingriffe für absolut überflüssig. Gerade bei Kindern!

Gerade Kinder werden wegen sowas gehänselt und können darunter sehr leiden. Auch ist es bei Kindern einfacher eine solche Korrektur vorzunehmen als bei Erwachsenen. Dennoch kann man auch mit 30 noch einen solchen Eingriff machen lassen wenn es einem dann stöhrt.

0

Auf dem Bild ist für mich keine Kosmetische sondern ehr eine Gesundheitliche Fehlstellung zu erkennen!

Auf dem Foto ist ganz klar ein Aufbiss zu erkennen. Im Normalfall stehen die Schneidezähne nicht aufeinander! Eine Solche Fehlstellung würde dann aber klar von der Krankenkasse übernommen werden da es bei nicht beheben eine ganze Reihe von Folgeschäden am Gebiss mit sich führen würde.

Wenn also biem zubeißen die Zähne so aufeinander stehen muss was gemacht werden, notfalls zu einem anderen Zahnarzt gehen und sich eine 2. Meinung einhohlen.

Ist das nur für das Foto so gemacht würde ich keine Zahnspange nehmen. Die Lücke vorn ist nur sehr minumal und könnte auch zu einem späteren Zeitpunkt Problemlos mit einer Spange nach Bedarf gerichtet werden.

Die Kosten einer Spange belaufen sich auch nicht auf mehrere Tausend. Ich hatte früher auch eine lose Zahnspange. Die war aber notwendig weil meine Schneidezähne oben so weit auseinander standen das es aussah als ob ein Zahn fehlt. Zusätzlich war der Kiefer zu klein um alle normalen bleibenden Zähne unter zu bringen (Backenzähne waren da noch Milchzähne, Schneidezähne bereits bleibende, 8er also Weisheitszähne nicht vorhanden und auch auf dem Röntgenbid keine ansätze zu erkenen.)

Die Kosten der Zahnspange mussten meine Eltern erstmal selbstzahlen. Erst nach abschluss der Behandlung gab es die Kosten der Spange zurück. Zwischenzeitliche Kontrollen und ausbesserungen sowie das nachstellen der Klammern wurde aber direkt übernommen.

Aktiev wurde die Fehlstellung vom 7. bis zum 9. Lebensjahr vorgenommen. Dann gab es bereits das Geld zurück. Die Spange sollte ich dann aber noch bis zum 12. Lebensjahr weiter tragen um eine Rückverschiebung der Zähne zu verhindern.

Lediglich die Eckzähne haben sich später wieder leicht nach vorn verschoben. Das liegt aber daran das mein Kiefer für die Zähne zu klein ist, Weißheitszähne werde ich zum Glück nie bekommen und die Minimale Fehlstellung die sich wieder gebildet hat bedarf absolut keiner Behandlung laut meinem Zahnarzt.

Oh sorry, auf dem obigen Bild habe ich die Zähne nicht zugebissen, sondern genau übereinander. Wenn ich zubeisse habe ich die Zähne normalerweise versetzt, sieht dann so aus:

http://s1.directupload.net/file/d/2831/in9mykh2_jpg.htm

Ist das immer noch ein "Aufbiss"?

0
@reconciliation1

Nein, das ist dann kein Aufbiss mehr, wenn du es selbst nicht für notwendig hälst etwas zu koregieren dann lass es. Die Lücke vorn ist so minimal das es in meinen Augen nicht unbedingt notwendig ist. Die anderen Zähne wirken auf mich auch normal.

Falls du aber meinst das die Lücke weg soll mach es, sonst würde ich es mit ersparen, man könnte das immernoch zu einem späteren Zeitpunkt machen lassen falls es einem dann stört!

1

ich würds nich machen lassen, vorallem wenns nur rein kosmetisch is, das is extrem unangenehm, du kannst nix mehr mit mohn essen ohne danach nich studnen lang in deinen zähnen rumzupuhlen, und nach behandlungen tuts meistens sogar noch total weh weil das alles gespannt is. lass es lieber

ich hatte auch ne spange. Nach und nach haben sich die zähne wieder etwas zurück gestellt. ich würds heute nur noch bei extrem verschobenen zähnen machen lassen.

ich würde die Zähne so lassen, sind doch ganz gerade!

Was möchtest Du wissen?