Ist eine Weiterbildung zur Fachkraft für Finanzbuchhaltung mit SAP bei WBS Training, sinnvoll für die spätere Arbeitssuche?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das macht sehr viel Sinn !!

Ich kann zu WBS nichts sagen, habe aber eine Weiterbildung im SAP-Bereich bei alfatraining gemacht.

Dieses Institut kann ich nur empfehlen. Du lernst direkt am SAP-Programm in einer Art Online-Klassenzimmer, also mit 2 Bildschirmen: Dein Arbeitsbildschirm und der Dozentenbildschirm (Klassenschraum). Es finden auch Diskussion etc. wie in einer normalen Klasse statt. Das ganze findet aber nur den Räumen von alfatraining statt.

Zum normalen Programm gehört dort auch das begehrte Original SAP-Zertifikat !

Das Programm ist aber nichts für Durchhänger. Da muss man schon vom ersten Tag sehr konzentriert mitarbeiten, denn die fahren glatt Hochschulniveau und Tempo. Müsste für Dich aber machbar sein.

Mit einem frischen Original SAP-Zertifikat aber der Note "gut" hat man dann insbesondere bei Grossfirmen/Banken gute Bewerbungschancen. Ganz wenige erreichen auch "mit Auszeichnung".

Jede Form von Weiter- und Fortbildung ist immer gut! Du hast damit immer bessere Argumente wenn es um eine neue Stelle geht, oder eine Gehaltserhöhung.

Allerdings werden "einfache" Buchhalter häufig in Teilzeit eingestellt. Die sollen dann eben von 8 - 12 Uhr ihre Belege einbuchen und fertig... mit zunehmender Automatisierung, so wie "papierloses Buchführung" etc. muss man sich auch Fragen wie zukunftssicher der Job noch sein wird...

Lohnenswerter wäre da direkt der Bilanzbuchhalter, am besten noch nach IFRS. Mit einer SAP-Schulung scheinst du ja ohnehin eher größere Konzerne anzupeilen?

Oder orientiere dich am besten gleich in Richtung Finanzcontrolling ;)

2

Würde sehr gerne den Bilanzbuchhalter machen, allerdings erfülle ich hierfür (noch) nicht Voraussetzungen um an der IHK Prüfung teilnehmen zu können. Ich habe bin nur geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin und habe ca. 1 Jahr Berufserfahrung.

Leider sehe ich nur negative Kommentare zu WBS als wäre es eine Institution die Gelder von der AfA nimmt um Arbeitslosen irgendwelche zweiklassigen Lehrgänge anzubieten und ich frage mich ob auch die Arbeitgeber von dem schlechten Ruf beeniflusst sind. 

Da ich ein kleines Kind habe ist es für ich in Ordnung in Teilzeit zu arbeiten, leider bieten andere Institute nur Vollzeit-Lehrgänge oder lange Fernkurse an, an denen ich nicht teilnehmen kann. Nur dieses WBS bietet ein passendes Programm an. 

0
1
@Elena0589

Für die Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin fehlen Dir sämtliche Voraussetzungen, und gerade dabei herrscht eine sehr hohe Durchfallquote.

Eine Qualifzierung mit SAP ist dann sinnvoll, wenn man bei größeren Unternehmen arbeiten möchte, die SAP auch einsetzen, weil SAP schlichtweg der Marktführer bei der IT-Anwendung ist. Mittlere und kleinere Unternehmen setzen SAP aufgrund ihrer komplexen (und teuren) Struktur selten ein.

Ich rate Dir, dich einmal bei der örtlichen IHK beraten zu lassen, die jede Menge Erfahrung auf dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung besitzt. 

0

Buchhalter werden händeringend gesucht (zumindest hier im Rhein-Main-Gebiet). Und dass Du während Deiner Arbeitslosigkeit nicht nur rumgesessen hast, sondern aktiv in Sachen Beruf bist, kommt auf jeden Fall gut an.

36

Aber überwiegend in Teilzeit, oder? ;)

0
39
@thetee99

Schön wär's. Ich bin Bilanzbuchhalterin und habe verzweifelt eine Teilzeitstelle gesucht. Da ich auch arbeitslos war, habe ich mich zur Lohn- und Gehaltsbuchhalterin weiter gebildet, da gibt es Teilzeitstellen.

Derzeit mache ich Office Management/Kundenbetreuung. Fachfremd, aber teilzeit.

1
2
@Seeheldin

Darf ich fragen für welches Bildungsinstitut du dich entschieden hast um die Weiterbildung in Bilanzbuchhaltung bzw. Lohn- und Gehaltbuchhaltung zu machen? Ist es nicht so, dass Bilanzbuchhalter viel besser bezahlt werden als Lohnbuchhalter? 

0
39

Ich habe alles über Endriss gemacht. Für Bilanzbuchhalter gibt es keine Teilzeitstellen, für Lohnbuchhalter schon eher. Leider - ich bin Buchhalterin mit Leib und Seele

0

Bildungsgutschein statt Maßnahme

Hallo leute,

Ich habe da mal ne sehr Spezielle frage, es geht um folgendes,ich bin z.Z. in einer Maßnahme (Arbeitsamt) und würde doch gerne lieber eine Weiterbildung anstreben ,das Problem an der ganzen Geschichte ist,mein Berufsberater sagte zu mir da ich meine Ausbildung vor 2 Jahren Abgeschlossen habe es derzeit nicht für nötig hält mir eine Weiterbildung zu gestatten.

Eine Förderung via ESF ( Europa ) suche ich ,gibt es dennoch nur sehr sehr wenige Stellen die nicht in meiner Umgebung liegen sondern eher 100km+. Und die, die es gibt sind entweder schon belegt oder veraltet. Per BFD geht nicht da ich nicht beim Zivildienst war.

Nun zu meiner Frage ,gibt es eine Möglichkeit trotzdem irgendwie an einen Bildungsgutschein zukommen und seinen Berufsberater in dem moment vor weg zu lassen praktisch ihn zu Überspringen und das es an höherer Stelle bearbeitet wird.

Ich weis ja nich mal wie das überhaupt abläuft,muss ich son Antrag direkt beim Arbeitsamt oder beim Berufsberater stellen.

Die Stelle die ich Suche ,verspricht viel mehr Möglichkeiten in eine Arbeitsstelle zu kommen als mein Ursprünglich gelernter Beruf.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben wie ich aus der Verzwickten Lage rauskomme und endlich diese Weiterbildung als Sicherheitskraft §34a + Führerschein oder ohne endlich reinkomme.

mfg

...zur Frage

Bewerbungsschreiben als Buchhalterin ohne Berufserfahrung?

Bewerbung als Buchhalterin

Sehr geehrter Herr Mag. (FH),

sie suchen zur Verstärkung ihres Teams eine zuverlässige und verantwortungsbewusste Mitarbeiterin? Da ich auf der Suche nach einer neuen, beruflichen und langfristigen Zukunftsperspektiven bin, bewerbe ich mich um die von Ihnen ausgeschriebene Position als Buchhalterin.

Seit März 2016 bin ich gelernte Bürokauffrau. Während meiner 3-jährigen Ausbildung, konnte ich mir vielseitige Kenntnisse und Fähigkeiten in nahezu allen kaufmännischen Tätigkeiten aneignen. in meine dreijährige Ausbildung zur Bürokauffrau habe ich umfangreiche Kenntnisse im Bereich Buchhaltung gesammelt. Zu meinen Aufgaben gehörten Rechnungsprüfung, das verbuchen von Bank- und Kassabelegen und das verbuchen von Ein- und Ausgangsrechnung.

Um den steigenden Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden und meine Kenntnisse zu erweitern, habe ich nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau eine Weiterbildung in Buchhaltung mit BEWIG-Zertifikat absolviert.

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können, habe ich bisher keine Erfahrung im Bereich Buchhaltung gemacht. Jedoch bin ich lernbereit, motiviert, zielstrebig und belastbar und bin mir sicher, dass ich Ihre Anforderungen meistern kann.

Ich freue mich, wenn Sie mir Gelegenheit geben, den ersten Eindruck meine Person durch ein persönliches Gespräch zu vervollständigen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?