Ist eine VR bei einem Zoom-Objektiv nötig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 

- man kommt auch ohne Stabilisatoren aus, es ging ja auch schon zwischen 1850 und 1990 in der Fotografie ohne. Aber es macht vieles leichter und bequemer (Ein gutes Stativ wiegt um 2-3kg aufwärts)

- im Telebereich machen Stabis am meisten Sinn viele halten denn Stabilisator in der Praxis für wichtiger als eine hohe Auflösung. Die nützt wenig wenn man verwackelt und gerade Anfänger verwackeln ständig weil die nicht "arbeiten" wollen sondern nur knipsen.

- Stabilsatoren kann man durch ISO puschen kompensieren aber das geht nicht immer ohne Bildqualitätsverlust

- im Bereich Sport/Action braucht man selten einen Stabi weil das Motiv sowieso zu schnellen Verschlusszeiten zwingt

- der 24MP Sensor der D3300 erzeugt folgendes Problem; die Beugungsrenze des Sensors ist bei Blende 8, billige Optiken haben die Maximalleistung meist hinter Blende 8. Also kann man nicht mal die bescheidene Maximalauflösung der Optiken ausnutzen.

- Andererseits werden Teleoptiken meist nur für typische Zentralmotive benutzt da kümmert der Auflösungsabfall zum Rand recht wenig und wird gerne als "Bokeh" schöngeredet.

- für Fälle wo man mal Repros schiessen muss gibt es oft eine dafür noch brauchbare Zone im Zoom-Mittelbereich

- dank dem 24MP Sensor hat man eine Cropreserve und kann problemlos aus einem 200er Tele denn Ausschnitt eines 300er Tele schneiden (12MP) oder evtl noch 400er (6MP)

- die technischen Daten eines Objektivs sind kein Gütemerkmal, eine 70-300/4-5.6 Optik der 100€ Preisklasse ist einfach nicht so gut wie die 300€ Mittelklasse oder die 700€ Oberklasse (Canon verkauft sogar ein 70-300L Dunkelzoom für 1500€). Im Laden kann man die Unterschiede zwischen denn Preisklassen in wenigen Sekunden erfühlen, hören und auch sehen. Tendenziel gilt man bekommt was man bezahlt 

- es gibt auch jede Menge Tests und Praxisberichte online und offline

- bei denn Teleoptiken gibt es in jeder Preisklasse ein "Optimalobjektiv" das wären

- um 110€ Tamron 70-300 LD (ohne Stabi)

- um 120€ Nikon 55-200 ED (ohne Stabi)

- um 150€ Nikon 55-200 VR

- um 180€ Sigma 70-300 APO Makro (ohne Stabi)

- um 250€ Nikon 55-300 VR

- um 300€ Tamron 70-300 VC

- um 500€ Nikon 70-300 VR II

Ich würde zuerst zum Tamron 70-300VC raten wenn die Kohle nicht reicht zum Nikkor 55-300VR oder 55-200VR. Wenn man unbedingt scharfe 300mm Endbrennweite für wenig Geld braucht dann das Sigma APO. Die Frage ob Tamron 70-300LD oder Nikkor 55-200ED ist schwierig.

Gebrauchtkauf kann viel Geld sparen wobei Sigma ohne Ringmotorantrieb wegen den brösselenden Plastikrädern nur mit Kenntniss der Materie gekauft werden sollten. Tamron sind robust (tw 7 Jahre Garantie) aber nicht unzerstörbar und Verschleiss ist kein Garantiefall.

Und mit der D3300 kann an nur neuere Optiken mit eingebauten Motor verwenden also leider nicht das noch massiv gebaute Material aus den 80ern und 90ern

Hallo fcbayernfan03,

ein Telezoom-Objektiv, das ich Dir aus eigener Erfahrung empfehlen kann, ist das Tamron 70-300 f/4-5,6 VC USD. Damit habe ich schon tolle Bilder gemacht, auch bei maximaler Brennweite aus der freien Hand. Der Bildstabilisator (bei Tamron „Vibration Compensation“ = VC genannt) bringt da sehr viel. Der relativ geringe Aufpreis gegenüber der Version ohne VC lohnt sich also auf jeden Fall. Auch insgesamt ist das Objektiv sehr preiswert. Man muss nur mit der Einschränkung leben, dass es aufgrund der nicht so tollen Lichtstärke praktisch nur bei guten Lichtverhältnissen einsetzbar ist.

ganz ehrlich, das objektiv ist leider schrott. das wichtigste für gute bilder ist ein anständiges objektiv, also finger weg von solchen dunkelkammern und billiggläsern.

eine schnelle kamera hat zudem nichts damit zu tun. bei schlechter abbildungsleistung, lichtstärke und hoher brennweite rettet dir auch keine kamera mehr die bilder. spar lieber noch etwas und kauf dir etwas anständiges. ansonsten empfehle ich natürlich immer ein stativ - das mantona scout ist ausgezeichnet für seinen preis.

vr ist übrigens die nikon-interne bezeichnung, sigma hat also kein vr.

Ok Dankeschön aber mein Budget ist leider sehr begrenzt da ich noch jung bin und mir die Kamera von meinem Jugendweihegeld gekauft hab und mir das Objektiv zu Weihnachten wünschen wollte :) Kannst du mir ein Objektiv empfehlen? Ich brauche eine Brennweite von ca. 70-300mm.

0

Was möchtest Du wissen?