Ist eine Verwarnung von der Polizei für ein ausländischer Student in Deutschland für die zukünftige Jobsuche oder Visumverlängerung ein großes Problem?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Sorge, dein "geringfügiges Vergehen" bzw. die begange Ordnungswidrigkeit gefährdet in keinster Weise dein Studium, Job oder deine Kreditwürdigkeit. Sie wird nicht in den Akten der Polizei gespeichert. Job-gefährdend wäre z. B. ein Eintrag im sog. "polizeilichen Führungszeugnis". Dafür müsstest du jedoch für eine Straftat rechtskräftig verurteilt werden. Viele Grüße Alex.

xxd0812 12.06.2015, 00:26

Danke:)

0

Nein, keine Angst. Danach kräht kein Hahn. (Solang du nicht gleich 100 mal wegen genau dieser Sache angehalten wirst und es zufällig einem Sachbearbeiter auffallen sollte)

xxd0812 12.06.2015, 00:26

Danke:)

0

In Deutschland unterteilt man Zuwiderhandlungen gegen Gesetze in Straftaten und Ordnungswidrigkeiten.
Der Unterschied: Straftaten können mit Gefängnis bestraft werden, Ordnungswidrigkeiten nicht.

Ordnungswidrigkeiten werden noch einmal unterschieden in geringfügige Ordnungswidrigkeiten und nicht mehr geringfügige Ordnungswidrigkeiten.

Geringfügige Ordnungswidrigkeiten werden mit einem Verwarnungsgeld (höchstens 55 Euro), nicht mehr geringfügige Ordnungswidrigkeiten mit einem Bußgeld (ab 60 Euro) geahndet.

Die von dir begangene Zuwiderhandlung gehört zu den geringfügigen Ordnungswidrigkeiten. Sie ist mit der Zahlung des Verwarnungsgeldes erledigt. Sie wird auch nirgends gespeichert. Im Grunde genommen müsste nicht einmal deine Identität festgestellt werden, wenn du sofort bezahlst. Deine Tat hat also keine weiteren Folgen.

Es wäre besser, wenn ein rotes Kreuz mit ein Fahrrad wäre.

Die in Deutschland gültigen Verkehrszeichen sind amtlich vorgeschrieben. Sie sehen in ganz Deutschland und im Wesentlichen auch in ganz Europa gleich aus. Du findest sie und ihre Bedeutung in der Straßenverkehrsordnung (StVO), hier ein Link:

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/BJNR036710013.html

Scrolle weit nach unten. Die Verkehrszeichen befinden sich hinter § 53 in den Anlagen 1, 2 und 3. "Dein" Verkehrszeichen trägt die Nr. 254 und hat die Bedeutung: "Verbot für den Radverkehr".

Übrigens: Alle Zeichen, die etwas verbieten, sind rund und weiß mit rotem Rand - und alle runden weißen Schilder mit rotem Rand verbieten etwas. Achte mal darauf, während du am Straßenverkehr teilnimmst.

xxd0812 07.09.2015, 22:30

Vielen Danke für Ihre ausfüllige Antwort. Ich verstehe ganz klar. Danke schön:)

0

Das ist gar kein Problem. Du würdest verwarnt weil du eine Ordnungswidrigkeit begangen hast. Das ist ja keine Straftat

xxd0812 12.06.2015, 00:26

Danke:)

0

Was möchtest Du wissen?