Ist eine Unternehmenswebsite Werbung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Webseite ist eine Webseite. Das ist unabhängig davon, wo sie verbucht wird.

IdR gehört sie zum Firmenauftritt, also ganz einfach zum Markting. Sie kann Werbung sein. Und: Wenn hier ein Shop mit integriert ist, dann ist sie auch noch ein Teil des Vertriebs.

Öffentlichkeitsarbeit eigentlich nicht. Das wären eher Maßnahmen, die auf der Seite stattfinden (können).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo, IlPennero...,
alle Ausgaben für diese Webpage laufen betriebswirtschaftlich unter "Werbung". In der Werbung mag zwar eine Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit (PublicRelations) und 'Verkaufsförderung' (das meinst du, hm?) unter Umständen noch spezifiziert und vielleicht sogar mit eigenen Etats versehen sein, soweit ich es in Betrieben erfuhr, gehört der Werbeauftritt im Internet ganz sicher zur "Werbung".

Letztlich sind alle Ausgaben zu Werbung/Öffentlichkeitsarbeit und Marktkommunikation (dazu könnten durchaus auch Produktdokus und entsprechendes Formularwesen gehören) den Vertriebsaufwendungen zuzuordnen. So verstehe ich den klassischen Marketingaufbau,. Es mag jedoch auch andere firmeninterne Kategorisierungen geben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Webseite ist eigentlich erst einmal eine Außendarstellung, bei dem man versucht, sein Produkt an den Mann zu bringen.

Wenn man sich z.B. eine Webseite erstellen lässt und dann mit AdWords etc.. wirbt, dann kann man dies schon als Werbekosten von der Steuer größtenteils absetzen.

Eine Webseite ist meist ein Teil Eigenkapital (hat irgendwann einen gewissen Wert - immatrielles Gut) und eben ein Informations und Verkauskanal, bei dem man Werbung betreiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Unternehmenswebsite hat mehrere Funktionen: u.a. informieren, Kontakt anbahnen, werben als auch häufig PR und verkauf mittels integriertem Onlineshop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?