Ist eine Türkei Reise im Moment zu riskant wegen Verhaftung aufgrund Diktator Erdogan Kritik im Netz?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich besitze die Deutsche- und Türkische-Staatsangehörigkeit und besuche weder ein türkisches Konsulat, noch wäre ich bereit in die Türkei zu fliegen. Gerade als ethnische Kurdin, möchte ich nichts riskieren.

50% der Türken sind gegen Erdogan, aber eben niemand von ihnen ist im Staatsdienst vertreten, bzw. kaum noch wer.

Lass es, derzeit zu riskant.

Viele Deutsche, Ausländer und auch Deutsch-Türken sitzen z.Z. in türkischen Gefängnissen ein, ohne einen richterlichen Beschluss.

Das was ihnen vorgeworfen wird ist an den Haaren herbeigezogen und sie müssen sehr lange auf eine Verhandlung warten. Meiner Meinung nach völlig grundlos - das ist Schikane.

Ich würde nicht in die Türkei reisen.

Das kommt darauf an ob du den Behörden dort schon einmal aufgefallen bist oder nicht. Auch in Deutschland sind türkisch Stämmige dazu aufgerufen Kritiker zu denunzieren und zu melden. Hat dich jemand verpfiffen? Da wird kaum drüber berichtet.

Der türkische Geheimdienst ist in Deutschland auch sehr aktiv. Warum? Weil es hier viel "zu tun" gibt. 4 Millionen mit türkischen wurzeln und nur 15 % davon haben insg. für das Verfassungsreferendum gestimmt.

Und es ist vermutlich auch so, dass ein türkisch Stämmiger eher wegverhaftet wird als ein Urdeutscher.

Hallo Hukka .... vermutlich bist du schon aufgrund dieser Frage aufgefallen. "Erdowahn" ist bestimmt mal gut für 10 Jahre Knast.

Ich würde da mal wegbleiben. Du möchtest ihn ja auch mit deinem Geld nicht noch unterstützen, oder?

Hast du recht. Würde lieber hier in Dtl. bleiben. Danke

3

es ist als tourist nicht ander als vor 7 Jahren

0

Mir wär's zu gefährlich. Mit kleinen Diktatoren ist nicht zu spaßen. Wir hatten hier auch mal einen.

Passt bitte alle gut auf Euch auf!

:) - Er hier kommt seltsamerweise nicht aus Österreich. Wobei: da war ja mal die Belagerung Wiens. :D

1

Es werden auch Personen mit deutschem Pass verhaftet.

An deiner Stelle würde ich das nicht riskieren.

"Zuletzt waren in der Türkei in einigen Fällen Deutsche von freiheitsentziehenden Maßnahmen betroffen, deren Grund oder Dauer nicht nachvollziehbar war. Hierbei wurde teilweise der konsularische Zugang entgegen völkerrechtlichen Verpflichtungen verweigert."

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TuerkeiSicherheit.html

Heute habe ich eine Reportage über einige Deutschtürken ohne türkischen Pass gesehen, die beim Einreiseversuch in die Türkei ohne Angaben von Gründen einige Tage im Flughafen festgehalten und eingesperrt und dann wieder nach Hause gescjickt wurden.

Außerdem würde ich nie in ein Land reisen, um dort Urlaub zu machen, in dem der Staatspräsident, die weitgehend gleichgeschalteten Medien und die Hälfte der Bevölkerung mich als Nazienkel diffamieren und Landsleute von mir für nichts mit fadenscheinigen Begründungen weggesperrt werden...

Wenn Du hier schon Erdowahn schreibst, besser nicht....

Nachdem du jetzt "kleiner Dikator" geschrieben hast, ist das vielleicht keine gute Idee. Man weiß ja nicht, inwiefern der türkische Geheimdienst diese Nachrichten zum Absender zurückverfolgen kann!?

laß es  bleiben   es gibt internet   da muß zur zeit  reichen   mit familie !!

Was möchtest Du wissen?