Ist eine Trächtigkeit für ältere Hunde gefährlich?

8 Antworten

Wenn sie wirklich so alt ist, hat das garantiert nicht geklappt, aber deine Hündin hat ein großes Risiko jetzt eine Gebärmutterentzündung zu bekommen. Ist mir mit meiner Hündin auch passiert, da war sie 9. Am besten ihr geht so schnell wie möglich zum TA und schildert die Geschichte.

Also wenn man eine läufige Hündin hat, egal wie alt, dann passt man auf dass sie nicht gedeckt wird. Und ja, es ist sehr gefährlich wenn sie Welpen bekommt. Für eine so alte Hündin, egal ob 9 oder 11 Jahre ist eine Trächtigkeit unzumutbar und zudem lebensgefährlich!

Geh morgen zum Tierarzt und lass ihr "die Spritze danach" geben, damit Deine Hündin ihren Lebensabend unbeschadet genießen kann!

Oh man, da muss man doch aufpassen! Echt mal -unfassbar. Trotzdem: wenn du zum Tierarzt gehst kann er schon ganz gut schätzen wie alt der Hund ist. Wie auch immer, notfalls gibt es auch eine Pille danach, aber da solltest du dich mit dem Tierarzt beeilen!

Was ist das beste Hundefutter (TroFu)?

Hallo,

was ist nach euren Erfahrungen das beste Trockenfutter für Hunde?

Meine 5-jährige Yorkshire Terrier Hündin bekommt momentan ROYAL CANIN Yorkshire Terrier 28

Und was ist für einen kleinen 8 Wochen jungen Mischlingswelpen das beste Welpen-TroFu ??

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie gefährlich ist Parkemed für Hunde?

Meine Hündin hat vorhin 2 Parkemed Tabletten gefressen die ich auf dem Tisch liegen gelassen habe, ist das gefährlich für sie? (Rasse: American Staff)

...zur Frage

Bekannter will Hündin decken lassen?

Der Freund meiner Mutter weil seine Husky-Mix Hündin decken lassen was ja völlig unnötig ist weil es soviele!!!! Tiere in Tierheimen gibt, viele Tiere ein zu Hause suchen und unnötig Hunde vermehren nicht sinnvoll ist. Das tun schon genug und muss nicht sein.

Er hat ja nicht mal Geld um die Hündin dann zu sterilisieren oder um jetzt seinen 2 Hund kastrieren zu lassen. Außerdem kann man das ja keinen Hund "antun". Die Tiere sind auch meines Wissens beide nicht regelmäßig geimpft, da Tierarzt ja auch kostet. Der Rüde hat Probleme mit dem Fell und leckt sich stellenweise Haare weg, wegen Juckreiz. Aber außer "abwarten" und baden passiert nichts. Kein Tierarzt.

Und Welpen kosten ja auch! Futter, Versorgung, Impfung, Chippen ect.

Es spricht einfaches nichts wirklich dafür und schon gar nicht das Argument "weil Welpen ja süß sind" und "es wäre so süß". Ich sehe da einfach schwarz und halte das alles für ne Schnapsidee auf Kosten der Tiere.

Wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Warum lassen Menschen ihre (männlichen) Haustiere kastrieren?

Würde es nicht reichen eine Vasetomie durchzuführen, um unkontrollierte Vermehrung zu verhindern?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Erfahrung mit Sitalan für Hunde?

Da unsere Hündin mittlerweile schon stolze 17 1/2 Jahre zählt hat unser Tierarzt uns Sitalan empfohlen. Dieses ist wohl speziell für ältere Hunde und um diese zu unterstützen. Hat jemand erfahrung damit? Ist es gut?

...zur Frage

Hündin decken?..

Meine Yorkshire Terrier Hündin ist jetzt 7 Jahre alt und wir würden sie gerne decken lassen. Wir haben es auch schon öfters versucht aber " hängengeblieben " sind die Hunde nicht und sie tut ja auch ihren Schwanz immer zu Seite und so. Ist der Hund schon zu alt oder warum klappt das einfach nicht ?.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?