Ist eine Steuererklärung notwenig wenn ich unter dem Freibetrag geblieben bin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Einkünften aus einer selbstständiger Tätigkeit (u.a.) ist die Abgabe einer ESt-Erklärung zwingend. Zudem musst Du auch bei Anwendung von § 19 UStG eine Umsatzsteuererklärung abgeben.

Also muss ich zum die Einkommensteuererklärung ausfüllen, Anlage S, da ich ja Einkünfte aus Selbständiger Arbeit hatte, Anlage EÜR, als meine Gewinnermittlung, Anlage N, wegen des bezahlten Praktikums,

Und dann noch eine Umsatzsteuererklärung?

0
@FordPrefect

Mir wurde gesagt, dass man bei unter 3100€ keine Steuererklärung machen muss, weißt du was dazu?

0
@dimmu

Bzw. es kommt hinzu, dass ich 2011 keine einnahmen aus selbständiger arbeit hatte. meine erste rechnung ist im Januar 2012 raus gegangen und das erste geld habe ich auch erst 2012 erhalten. Ging alles auch nicht eher, da ich erst Dez 2011 meine Steuernummer bekamm und die Rechnung dann halt im neuen Jahr geschrieben habe.

Da macht es gerade irgendwie keinen Sinn das ich jetzt überall 0€ eintrage. Ich werde auf alle Fälle morgen nochmal beim FA anrufen und nachfragen.

0
@dimmu

Ich habe gerade mit dem FA telefoniert und es ist so, dass man ab dem Jahr wo man sich angemeldet hat mit der Steuernummer eine Steuererklärung abliefern muss.

Ergo, werde ich jetzt eine Steuererklärung mit lauter Nullen drin abgeben, da ich 2011 ja nichts eingenommen habe . ^_^

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.

0

Und wie soll das Finanzamt überprüfen, ob Du unter dem Freibetrag geblieben bist, wenn Du keine Erklärung abgibst? Schließt Du mit dem Brief dann auch gleich sämtliche anderen Einkunftsarten aus, oder was genau wolltest Du schreiben?

Und ja - als Unternehmer ist man verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben.

Na wenn ich unter dem Freibetrag bleibe bin ich nicht verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben im "Normalfall". Da muss ic ja auch nichts nachweisen solange das nicht extra verlangt wird.

Ich hätte beim Fordruck vom FA angekreuzt, dass ich nicht verpflichtet bin. Und hätte ergänzt, dass ich mit 3000€ Gesamteinkommen (800€ Selbständig / 2200€ Nichtselbständig) 2011 unter dem Freibetrag von 8004€ bleibe. Und selbst bei der Steuererklärung verlässt sich das FA darauf das die Angaben korrekt sind. Ich muss da ja nicht meine Rechnungen und Lohnabrechnung mitschicken.

Das ich, sobald ich einer Form von Selbständiger Arbeit nachgehe eine Steuererklärung abgeben MUSS, ist dann was anderes. Und deswegen frage ich ja nach. Danke :)

0

die erklärung musst du trotzdem machen, vor allem, weil du eine hornorkraftsgeschichte hast. Und du kleinuntrnehmer bist

Was möchtest Du wissen?