Ist eine Steigerung von 0 auf 1 aufwändiger als von 1 auf 20?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man nie Liegestütze macht oder gemacht hat, ist der Erste immer der Schwerste. ;-)

Ich würde sagen: Ja.

Wenn ich bisher noch gar keine Liegestütz schaffe, muss ich erstmal die Muskeln aufbauen, damit irgendwann überhaupt eine klappt. Versuche ich das immer wieder mit direkt einer kompletten Liegestütz, habe ich jedes mal negative Erfahrungen ( fehlendes Erfolgserlebnis), bis ich es irgendwann geschafft habe. Ich muss also trainieren, bemerke aber keinen Fotschritt in meinen Bemühungen. Dies führt oft zur Aufgabe - wenn ich nicht weiß, dass ich die Liegestütz auch vereinfachen kann (z.B. Hände auf dem Tisch bei der Ausführung). Dann schaffe ich vielleicht sogar mehr als eine, baue Kraft auf und bemerke das - bleibe so dran, bis ich das Ziel erreiche, eine Liegestütz auf dem Boden zu machen.

Also, der Unterschied liegt darin, dass ich bei fehlendem Erfolg unmotiviert werde. Darum ist von 0 auf 1 schwieriger.

Darum vereinfacht man, damit überhaupt etwas geschafft wird. Bei Liegestütz mit Händen auf dem Tisch schafft der Anfänger zumindest eine und könnte sich somit leichter auf 20 davon steigern, denn er sieht seinen Fortschritt und bleibt motiviert.

Sonst würde es keinen Sinn machen Übungen zu vereinfachen. Man könnte sie schlicht immer wieder probieren. Schließlich wächst davon auch die Kraft.

Und so ist es bei allem. Mache ich etwas "Schwieriges" (Hammerwurf) zum ersten Mal, muss ich mir z.B. neben der Kraft auch den Bewegungsablauf einflexen. Es sieht sehr stümperhaft aus und das demotiviert. Wenn ich das einmal perfekt kann, ist es leichter, den Ablauf auch 20× zu wiederholen.

Ching chang Chong chinese im Karton. Ich wollte letztens ein Eisstand in China eröffnen, doch der Slogan eis statt reis kam doch nicht so gut an. Dann wollte ich eine Putzfirma eröffnen, doch der Slogan Chinesen an die Besen kam doch nicht so gut an. Später habe ich hoffnungslos als Arzt gearbeitet. Da kam ein Patient mit verstopfung zu mir. Und wie heißt es so gut wenn ein chinese Verstopfung hat? Genau Reisverschluss zu. Jetzt habe ich mich entschlossen ein chinesisches Restaurant zu eröffnen, doch der Name „ Gestern noch miaut- heute schon mit Kraut“ kam doch nicht so gut an. Was meinst du soll ich jetzt machen?

37

Mathe genießen

1

Was möchtest Du wissen?