Ist eine Start Stop Automatik schädlich für den Motor?

8 Antworten

Eine Start / Stopp - Automatik erhöht naturgemäß den Verschleiß des Anlassers (längere Betriebsdauer) und auch der Kurbelwellenlager (jeder Anlassvorgang erzeugt kurz Mischreibung), das alles für eine minimale Ersparnis, denn die meisten aktuellen Motoren benötigen ja nur rund 0,5 Liter pro Stunde Leerlauf. Ob sich also die Gesamtrechnung (also gesparter Kraftstoff minus erhöhter Reparaturbedarf) lohnt, darf bezweifelt werden. Man sollte allerdings auch erwähnen, dass diese Bauteile üblicherweise verstärkt werden, allerdings fällt dieser Vorteil flach, wenn man diese Automatik hat, sie jedoch nicht nutzt. Derlei Dinge werden, übrigens wie auch z.B. eine Schaltempfehlungsanzeige, in erster Linie dafür eingebaut, um dem Hersteller das Einhalten der CO2 - Grenzwerte zu erleichtern. Der muss ein einmal verkauftes Fahrzeug schließlich nicht instandhalten.

Woher ich das weiß:Recherche

Nein.

Wenn das Fahrzeug mit der Automatik ausgestattet ist schaltet er sich in Wartephasen erst ab wenn der Motor warm ist -> entsprechend gibt es da keinen höheren Verschleiß.

Was natürlich mehr beansprucht wird: Der Anlasser. Da der aber i.d.R. deutlich länger als der Motor von aktuellen Fahrzeugen hält sollte das vertretbar sein. Und falls nicht: Ein neuer Anlasser kostet zwischen 70 und 150 Euro (zzgl. Einbau).

Praxiserfahrung: 6 Jahre alter Franzosendiesel, inzwischen über 200'000 km auf der Uhr, unter der Woche viel Kurzstrecke in der Stadt, ansonsten lange Autobahnfahrten -> noch immer der erste Anlasser drin.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – KFZ Nutzer, Schrauber und Darüberschreibender ;)

Start Stopp Anlasser sind robuster gebaut und kosten mehr wie „normale“

1

Grundsätzlich ja:

Starter (wenn es ein Startgenerator ist eher nicht) ist das offensichtlichste. Mehr Gedanken würde ich mir über die Hauptlager, Nockenwellen und den Turbo machen. Die Dinger laufen trocken auf wenn der Öldruck weg ist.

Ob man es bei "normalen" Laufleistungen merkt ... eher nicht.

Bei manchen Herstellern ist tödlich: Bei VW wird schon lange vermutet, dass die gelängten Steuerketten auch zum Teil durch den Start-Stop Quatsch verursacht werden.

Der Anlasser,Zünd oder Glühkerzen sind schneller durch als bei Autos ohne Start/Stop

Der Anlasser wird öfter benutzt. Aber Zünd- und Glühkerzen? Erklare das bitte mal.

2
@ronnyarmin

Ja, mich nervt das auch mit diesen ständig verschlissenen Zündkerzen. Liegt wohl daran das mein Auto zu viel steht und die Zündung aus ist. Ich sollte den Motor einfach laufen lassen. :D

3
@Gaskutscher

Inwiefern verschleissen Zündkerzen schneller, wenn der Motor gestartet wird?

1
@ronnyarmin

Oft wird der Start und Stop in der Stadt aktiv weniger auf Überlandfahrten.Der Motor ändert beim Abkühlen bei einer drei Minuten Ampelpause die Einspritzung so wie die Temperatur damit wird Masseelektrode stärker beeinflusst und verrust schneller bei einem Warmen Motor funktioniert die Verbrennung dauerhaft.

0
@ronnyarmin

Leider kann man bei GF.net kein Ironie-Schild aufstellen. Sonst hättest du es gleich erkannt. ;)

Auch ich warte noch auf eine Erklärung von oktalink und Rosswurscht. Aber da wird wohl nichts mehr kommen...

2
@oktalink

3 Minuten Rotphase... Holla... Da möchte ich nicht leben. Andererseits macht genau dann Start-Stopp durchaus Sinn.

Zur Haltbarkeit der Kerzen: NGK sagt im PKW rund 120'000 km. Opel sagt nach 60'000 km oder 8 Jahre tauschen - ohne Start-Stopp. Da nimmt sich Opel aber massiv Sicherheitsreserven raus, oder? ;)

Spannend auch die 8 Jahre... Ab Herstellung oder ab Einbauzeitraum? :D

1
@Gaskutscher

Da hast du recht da mit ist gemeint unter Optimalen umständen niemals Volllast fahren immer im untersten Drehzahlbereich Motor warm laufen lassen und so weiter also absolut unrealistisch

0
@oktalink

Im Stadverkehr Vollast? Das kenne ich nur von der Roller-Fraktion mit digitalem Handgelenk.

Schon mal selbst Fahrzeuge mit Start-Stopp gefahren? Wenn ja: Welche? Bevor der Motor nicht warm ist gibt es kein Start-Stopp - und bis dahin verhält er sich wie jeder andere Diesel/Benziner auch.

1
@Gaskutscher

Meine Perle fährt eien Punto mit Start Stop der setzt ca schon bei 50 Grad ein und braucht auch alle zwei Jahre neue Zündkerzen Laufleistung pro Jahr ca.15000

0
@oktalink

Reiner Stadtbetrieb? Dann steht er ja sowieso mehr als das er fährt.

Was für Kerzen sind drin? Sicherlich keine Platinum oder Iridium?

Braucht er wirklich neue Kerzen oder steht es eben im Serviceheft?

0
@Gaskutscher

Das sind die NGK Platinium 4stk ca.jedesmal zwischen 30-40Euro macht sich bemerkbar der Motor fängt an unruhig zu laufen Zünkerzen wechsel und Top.Nach dem Kundendienstheft kann man nicht gehen

0
@oktalink

Und wie sehen die Kerzen aus?

Hatte Platinum im VR6 mit LPG - kein Problem. Iridium sind im Motorrad verbaut - kein Problem. Werden beim PKW sicherlich die Laufleistung von 120'000 km packen, beim Motorrad entsprechend weniger aufgrund der höheren Drehzahl.

0

Natürlich. Das ist nur wieder eine Möglichkeit durch Greenwashing mehr Kohle durch erhöhte Wartung zu machen.

Und diese fundierten Kenntnisse hast du aufgrund von wie vielen 1'000 km in einem Fahrzeug mit Start-Stopp-Automatik?

1

Was möchtest Du wissen?