Ist eine Stadt zur Neutralität verpflichtet?

7 Antworten

In der Baby-Box werben auch die Sparkassen und die AOK, obwohl es in L. bestimmt auch andere Banken und KV gibt.

Insgesamt geht das Angebot von der Stadt aus.

Nach deinem Text hatte ich zunächst vermutet, es handele sich um ein "RB-Starterpack". Es ist aber ein städtisches, in dem sich auch diese RB-Mütze befindet. Das ist juristisch sicher nicht zu beanstanden.

Etwas anderes wäre es, wenn es eine reine RB-Aktion wäre und die städtischen Bediensteten praktisch die Verteilung übernommen hätten.
Dann hätten die beteiligten Personen  eine Dienstpflichtverletzung begangen, denn ihre Arbeitsplatzbeschreibung sieht sicher anders aus.

Ich kann gut verstehen, dass dir das nicht passt, aber da die RB-Spende noch einigermaßen sachbezogen ist (Woll- oder Baumwollmütze und nicht etwa Schirmmütze), muss man das hinnehmen - zumal die Stadt die Boxen nicht direkt aushändigt, sondern zunächst nur einen Gutschein dafür austeilt.

Echte Sportfans schmeißen die Mütze dann vielleicht einfach weg oder waschen sie so lange aus, bis das Logo nicht mehr zu erkennen ist...

Gute Antwort. Bleibt wohl nur der fahde Beigeschmack.

0
@Random11

Einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

Du musst ja das Starterpaket nicht annehmen wenn es dir nicht passt.

Ich frage mich echt was mit einigen Leuten nicht stimmt. Wenn du die Mütze nicht magst dann verschenke sie doch, gibt sicherlich jemand der sich darüber freut.

0

Ach jetzt ergibt es Sinn

Random ist einfach nur gegen den Verein....
Dann ist klar warum sinnige Argumente fehlen

0

Nein, wieso auch? In vielen Städten bekommst du bei der Meldung im Einwohnermeldeamt ein Goodiebag mit gesponserten Produkten. Willst Du auch hier prozessieren? Und RB hat sicherlich einen Deal mit der Stadt. Die Stadt macht das sicherlich nicht, weil "sie" Fan des Vereins ist.

Hallo! Den faden Beigeschmack verstehe ich schon. Aber RB ist kein normaler Verein sondern in einer exponierten Position. Werbeträger und Aushängeschild der Stadt

Ganz sicher würdest Du in München bei den Bayern auch etwas zu beanstanden haben

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was möchtest Du wissen?