Ist eine sexlose Beziehung zum Scheitern verurteilt?

15 Antworten

Nein, sie ist nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt. Laß Dir das bitte auch nicht einreden. Auch nicht, daß Du auf einem Mindeststandard von 1-2x je Woche bestehen müsstest, dem ist nicht so. Ob Eure Beziehung dauerhaft bleibt, das hängt von Euch beiden ab. Entweder Du akzeptierst, daß er es nicht so oft mag, oder er akzeptiert, daß Du es mehr möchtest. Wegen eines allgemeinen "Standards" von einen "Minimum" an Sex zu sprechen, würden ich überzogen finden. Das wichtigste ist, daß Du die Sache deutlich thematisierst, nämlich daß Dich das sehr belastet! Mache ihm deutlich, daß Du keineswegs einen neuen Partner möchtest, aber ihn herzlich bittest, daran unbedingt und dringend etwas zu ändern. Mache ihm gleichzeitig Zugeständnisse, daß Du bereit bist, keine Wunder von ihm zu erwarten, wenn er es nicht mag. Vielleicht trefft ihr Euch in der Mitte, immerhin schreibst Du, daß ihr seit fünf Jahren in einer liebevollen Beziehung lebt und auf einer Wellenlänge seid - abgesehen davon. Kämpfe für Euch! Ich wünsche Dir alles Gute!

Ich rate Dir nicht, ihn deshalb zu verlassen. Wieviel Schlimmeres gibt es in anderen Beziehungen! Vielleicht gibt es irgendetwas, das Eure Beziehung in dieser Hinsicht beleben kann?

0

Nein. Dazu bist Du noch zu jung. Und wie Du schreibst, warst Du früher aktiv. Also fehlt Dir was, sonst würdest Du nicht fragen.

Meiner Tochter ging es auch so, dass ihr Freund auf einmal keine Lust mehr hatte. Er schob es auf den Stress bei der Arbeit. Aber er begehrte sie einfach nicht mehr. Wie sie später mitbekam, holte er sich den Sex bei einer Anderen. Wobei ich eher vermutet hätte, dass meine Tochter es so machen würde. Sie haben sich getrennt. Und jetzt hat sie einen Freund, mit dem alles stimmig ist. Nicht nur der Sex. Aber das gehört einfach dazu.

Ich kann ganz gut ohne Sex leben. allerdings bin ich nicht in einer Partnerschaft. Ich glaube, da würde mir auch was fehlen.

Im Grunde opferst Du Dich für ihn auf und er ist glücklich und zufrieden weil er anstatt sein Problem mal anzugehen eine Partnerin gefunden hat, die stillschweigend alles hinnimmt. Das ist doch keine Beziehung zwischen Mann und Frau, was ihr da habt. Das ist Freundschaft eben. Ihr könnt euch gut leiden usw. Aber auf Dauer können nur zwei zusammen sein, bei denen es im Bett auch passt. Wenn Du jetzt auch so asexuell wärst würde ich sagen, alles bestens, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.

Das Problem sollte mal geklärt werden. Gehe doch mal zu einer Beratungsstelle wo jemand sowas wie Sexualpädagogik drauf hat und informiere Dich. Generell kann Dir keiner sagen, ob Deine Beziehung hält oder nicht. Aber wenn Du unglücklich bist dann ist das kein gutes Zeichen. Ich denke eine Beratung, erst mal nur für Dich, ist im Moment das Beste. Reden will er ja nicht, da musst Du Dir bei jemand anderen kompetente Beratung holen. Die haben da richtig Ahnung. Viel Glück

In den meisten Fällen ja, da Sex dazu gehört. Es gibt außer dem Penetrieren auch noch andere Formen den Partner zu befriedigen und wenn das nicht gemacht wrd, kann die Beziehung daran zugrunde gehen, da Bedürfnisse beim Partner vorhanden sind und befriedigt werden wollen.

Ich würde ausrasten mit so wenig Sex. Wir haben so 1-2 Mal in der Woche und das ist schon wenig aber öfter geht es nicht, da wir uns nicht sooft sehen (können).

Als hätte ich nicht alles versucht .. Ich sollte erwähnen, dass die 8 Male dementsprechend 'gesittet' verliefen - und nicht, weil ich darauf abfahre

0
@Typine

hmmm, ist das scheiße- ganz ehrlich: Trenn Dich. Das hat keinen Sinn.

0

Was möchtest Du wissen?