Ist eine sekundäre Dislokation schmerzhaft?

1 Antwort

Das allein hat den Bruch nach drei Wochen sicher nicht verschoben, es kann bis drei Monate gehen, bis gar keine Schmerzen mehr da sind. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. LG

Danke für die schnelle Antwort, bin da leider etwas zu paranoid, will ja schließlich, dass mein Arm wieder voll beweglich wird^^

0
@thallid

Gerne! :-)) kann deine Problem gerne noch etwas füttern, hatte im Januar das Gleiche wie du, alles wunderbar verheilt, nur hat mir die Therapeutin die Schulter kaputt gemacht, was wesentlich schlimmer ist und jetzt womöglich eine Operation nötig macht :-((

0

Zeh gebrochen - wann wieder belastbar

Hallo, ich habe mir vor 8 Tagen meinen 4. Zeh des rechten Fuß' gebrochen. Er wurde operiert und es wurden 2 Drähte o.ä. eingesetzt, damit der Zeh zusammenwachsen kann. Anfangs hatte ich recht starke Schmerzen und konnte nicht mehr laufen, aber jetzt, nach 8 Tagen, habe ich sogut wie keine Schmerzen mehr und kann auch ohne Krücken laufen(allerdings wird dies bei längeren Strecken sehr anstregend). Da ich hobbymäßig Jumpstyle und Parcour mache, wollte ich fragen, wann ich den Fuß wieder belasten und eines(oder beide Hobbys) machen kann. Laut Arzt 6 Wochen bis zur Vollbelastung, aber ich habe gerade eben bisschen lockeren Jumpstyle gemacht, und außer den Draht, habe ich nichts gespürt(soll heißen ich habe die Anwesenheit des Drahtes gespürt, unangenehm, aber nicht schmerzhaft). Insofern kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass ich SECHS Wochen lang keinen Sport machen kann(vorallem da bei mir die Sommerferien nächste Woche anfangen!). Was meint ihr, könnte mein Zeh vielleicht schon bald wieder belastbar sein, oder dauert es wirklich noch sechs Wochen?? Ich werde vermutlich deswegen nochmal zum Arzt gehen, allerdings möchte ich erstmal eure Meinung hören...

Grüße

...zur Frage

Wer kann mein MRI erklären? Meine Aerztin sagt Band angerissen, dann wieder gezerrt. Was ist nun richtig? Danke. Ist es normal nach 7 Wochen immer noch Schmerz?

Radiologie befundet am:30.06.2017 Untersuchung MRI Finger 3 links Klinische AngabenAutomatisch aus der elektronischen Anmeldung übernommen: Kontusion MCP III links vom 29.05.2017, anhaltende Sch wellung, Rötung und Überwärmung Traumafolgen? Anzeichen für Infekt? MR Finger 3 li li Befund Keine Voraufnahmen. Knochenmarködemzone am Köpfchen Os metacarpale III, weniger subchondralen dorsal ander Basis der proximalen Phalanx Dig. III. Sonst keine Knochenmarködeme. In der sagittalen flüssigkeitssensitiven Sequenzen Verdacht auf Kortikalis Unterbruch dorsal am Köpfchen Osmetacarpale I, hinweisend auf eine Fraktur (Serie 7 Bild 8). Deutliches Weichteilödem dorsalüber dem MCP-Gelenk III. Die Strecksehne ist intakt. Ödematöse Auftreibung des sagittalenBandes des Strecksehnenapparates Höhe MCP-Gelenk II I (Serie 7, Bild 10), vereinbar miteiner Partialruptur. Die Extensor Sehne ist zentriert. Beurteilung Kontusion respektive bone bruise an der proximalen Phalanx Basis III und Köpfchen Os metacarpale III. Am Köpfchen Os metacarpale III Verdacht auf Kortikalis Unterbruch als Hinweis auf eine Fraktur respektive Infraktion dorsalseitig. Weichteilschwellung um das MCP-Gelenk III sowie Partialruptur des sagittalen Bandes der Streckhaube.

...zur Frage

Gipsschiene bei Mittelhandfraktur abnehmen?

Guten Abend, Ich mir vor knapp 2 Wochen den 4 und 5 Mittelhandknochen gebrochen und ging mittags direkt zu einem Arzt. Meine Hand wurde geröntgt und es wurde festgestellt dass der 4 und 5 Mittelhandknochen gebrochen ist. Dann kam ich zum Arzt ins Zimmer und er meinte dass es in ca 4 Wochen dauert und ich die Gipsschiene zum Duschen abnehmen darf. Nun sind 12 Tage vorbei. Vorhin nach dem Duschen sah ich mir die Hand an und sah das sie in der Innenfläche noch an der Bruchstelle geschwollen ist.. Ist das normal und darf ich die Schiene bei einer Mittelhand Fraktur überhaupt abnehmen? Ach ja, ich bin 15 Jahre alt und der Bruch war gerade bzw. nicht schräg und gesplittert. Lg, Xanion

...zur Frage

frauenthema: unterleibsschmerzen, schmierblutung, brustschmerzen - keine schwangerschaft

hallo ihr lieben da ihr mir schon einmal mit guten antworten hilfreich zur seite gestanden seid, würde ich gerne noch eine frage stellen. seit geraumer zeit habe ich immer wiederkehrende unterleibsschmerzen, nicht permanent und nicht zwingend schmerzhaft, wie ich für meinen teil empfinde. meine letzte periode (vor ca. 3 wochen) war sehr schmerzhaft und irgendwie hatte ich das gefühl, dass wie soll ich sagen, dass da noch ein großer rest nicht raus konnte. auf jeden fall hatte ich davor, dazwischen und bis heute schmerzhaftes brustspannen, das bis heute anhält. auch ist mir immer wieder übel. im grunde genommen fühlt es sich wie ein schwangerschaft an, bin jedoch definitiv NICHT schwanger. ebebso kommen manchmal sehr schmerzhafte magenschmerzen hinzu. vergeht nach spätestens 3 tagen wieder. jetzt meine frage, kann das alles auch psychische ursachen haben? mache eine ziemlich schwere zeit durch und da kam mir der gedanke. oder sollte ich doch zum arzt, habe einfach angst vor der aussage, dass ich mir alles einbilde. weil schmerzen sind da und auch die blutungen bilde ich mir nicht ein. aber trotzdem bin ich jemand, der auf "den letzten drücker" zum arzt geht.

oder bin ich gar schon in den wechseljahren?

danke euch für eure statements, glg

...zur Frage

Therapie nach Mittelhandbruch des 5. MHK der rechten hand

ich habe mir eine dislozierte fraktur des 5. mittelhandknochens der rechten hand zugezogen, die mit einer drahtosteosynthese operativ therapiert wurde (2 drähte). am 11. tag nach der operation wurde die gipsschiene entfernt und entgegen der empfehlung des operierenden arztes will der behandelnde chirurg nicht weiter ruhig stellen, der operierende arzt empfiehlt ein mittelhandbrace für weitere 3 wochen. besteht ohne ruhigstellun/ schienung tatsächlich keine gefahr der erneuten verschiebung des bruches (bin rechthänder)?

...zur Frage

Kann man etwas kaputt machen, wenn man auf ärztlichen Rat, nach Mittelfuß V Fraktur, nachts ohne VacoPed Schuh schläft?

Hallo,

hab mir vor 4 Wochen den Fuß gebrochen und hatte seitdem einen VacoPed Schuh, den ich Tag&Nachts getragen habe. Nun meinte mein Arzt ich darf bis zu 20kg belasten und brauch den Schuh auch in der Nacht nicht mehr tragen.

Jetzt habe ich Angst, dass ich durch eine Bewegung im Schlaf etwas am Fuß/der Bruchstelle wieder kaputt mache. Wie schnell kann denn so etwas tatsächlich passieren? Bzw. wie viel Bewegung ist denn noch in Ordnung und kann ich problemlos meinen gesunden Fuß auf den gebrochenen legen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?