Ist eine Schuppenflechte erblich?

3 Antworten

Hallo! Es gibt da schon erbliche Faktoren aber inzwischen lässt sich Schuppenflechte auch wesentlich besser behandeln.

Gut ist das so genannte Bade.PUVA. Dabei wird die Haut durch ein spezielles Bad vorbereitet, dann folgt ein spezielles Solarium.

Allerdings nur wenige Minuten, ein Teil der potenziell gefährlichen Strahlung wird ausgefiltert.

Die Kosten werden derzeit bei Schuppenflechte von den Kassen übernommen , bei Neurodermitis leider noch nicht.

Dein Hautarzt sollte mehr wissen und es gibt gute Erfolge .

Alles Gute.

Ja, es gibt dort genetische Faktoren.
Schuppenflechte ist eine Autoimmunerkrankung. Wenn du Verdacht hast, dass es bei dir so sein könnte, dann wende dich bitte an einen Hautarzt.

Schuppenflechte kann heute übrigens bei vielen Menschen medikamentös geheilt werden, also keine Panik.

Viele solcher Krankheiten entstehen multifaktoriell, was heißt, die Gene sind einer der Faktoren, nicht der einzige.

Geheilt werden kann die Krankheit bis heute noch nicht.Man kann allerdings die Schübe eindämmen,über einen Zeitraum Beschwerdefrei sein,aber es kann leider jederzeit wieder aufblühen.

1
@Woelfin1

Komisch, das hab ich in einem Radiointerview mit einer Ärztin ganz anders dargestellt gehört.

Eine Freundin von mir ist nach der Therapie seit Jahren beschwerdefrei.

0
@Mirarmor

Ich habe seit gut 35 Jahren Pso und ich war auch schon Monate frei von Beschwerden...aber leider...sie kommen wieder !

Pso ist eine Krankheit,von der in Deutschland ca. zwei Millionen
Menschen betroffen sind.

Wenn sie heilbar wäre,wären ca. zwei Millionen Menschen super glücklich !

2
@Woelfin1

Ach, ich habe selbst übrigens eine schwere Autoimmunerkrankung und sie mit Hilfe der "Die Paläo Therapie" der Biophysikerin Sarah Ballantyne in den Griff bekommen, d.h. von Immunsuppressiven weg und symptomlos. 

Dr Ballantyne hat selbst Lichen Planus.

0

Was möchtest Du wissen?