Ist eine Sachleistung für Flüchtlinge sinnvoller als eine Geldleistung?

17 Antworten

Wenn es eine sinnvolle Sachleistung ist, dann ist es besser als Geld. In den Sammelstellen taucht leider auch viel als Sachspende auf, wo man glaubt, daß die Leute nur ihren Müll loswerden wollen. Oder es ist gut gemeint, aber nicht nütztlich. Daher sollte man sich vorher erkundigen, was gebraucht wird. Aber gerade Hygieneartikel sind immer gefragt. Kleidung teilweise. Meistens gibt es zu den regionalen Hilfeeinrichtungen auch Internetseiten, die nähere Infos geben. Bei Geldspenden habe ich immer so meine Bedenken, wieviel überhaupt davon beim Hilfsbedürftigen ankommt.

Neben Geld- und Sachspenden wird aber auch viel Manpower benötigt. Nicht überall. Also in meiner Gegend gibt es momentan genug Helfer, so daß ich mich momentan da nicht mehr einbringen kann. Aber woanders werden noch Helfer gesucht. Und das ist mindestens genauso wichtig wie Geld- oder Sachspenden. Erkundige dich am besten vor Ort bei der nächsten Fllüchtlingseinrichtung, wie du konkret helfen kannst, wenn du etwas spenden möchtest.

Sachleistungen sind nicht so individuell wie Geldleistungen, bei denen der Flüchtling eine eigene Auswahl treffen kann.

Außerdem sind Sachleistungen für den Leistungsanbieter mit einem erheblich größeren Arbeitsaufwand verbunden. Soll z.B. Kleidung als Sachleistung angeboten werden, so müssten Kleidungsstücke in den richtigen Größen und ausreichender Menge in einer Kleiderkammer vorgehalten und unter Personalaufwand ausgegeben werden.

Wie soll das erst laufen, wenn Bedarf an den unterschiedlichsten Gegenständen besteht, z.B. Kurzwaren, Schreibmaterial, Telefonkarten, spezielle diätetische Lebensmittel bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Soll das etwa alles in einer Art Gemischtwarenladen in der Flüchtlingsunterkunft ausgegeben werden? Dann müsste man ggf. noch Mitarbeiter losschicken, um die erforderlichen Gegenstände im Einzelhandel zu besorgen.

Denken wir uns folgende Situation: Eine Flüchtlingsfamilie beinhaltet ein Kind, welches Windeln benötigt. Ist es nun sinnvoller direkt Windeln zu spenden oder Geld, um Windeln zu kaufen?

Im Prinzip verhält sich das wie mit Gutscheinen. Hast du 'nen Gutschein für das Geschäft xy, kannst du den auch nur da gebrauchen. Ist es nun Geld, bist du nicht eingeschränkt.

Für Kritiker sind Sachspenden eher geeignet, denn eine bestimmte Gruppierung ist ja der Meinung, "die Flüchtlinge", wie man sie auf Grund der Tatsache, dass es sich um Individuen und nicht um irgendeine unbestimmte Gruppe handelt, eigentlich nicht nennen sollte, würden nur auf das Geld aus sein. So ließe sich deren Vorwurf vermeiden. Was du nun für sinnvoller hältst, ist eine Frage der Menschlichkeit.

Ich will mich noch ergänzen: Für den Flüchtling als Person ist eine Sachspende nützlicher oder denkst du, dass sie direkt nach Ankunft in den nächsten Budni latschen und sich Dinge kaufen? Aber im Bezug auf uns Deutsche, gilt: s. o.

0

Ist eine Sachleistung in deinen Augen unmenschlich, oder wie soll ich das verstehen ? Was ist verkehrt an Gutscheinen für Windeln & co ? 

1
@Leseeule3

Wie würdest du das sehen, wenn du dein Gehalt oder wovon immer du lebst, ab nächsten Monat in Gutscheinen ausgezahlt bekommst, die dir vorschreiben, was du wo "kaufen" darfst?

0

Was möchtest Du wissen?