Ist eine Rechnung gültig wenn man kein Angebot (Preis) erhalten hat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur damit ich es auch richtig verstanden habe. Du hast für Person A eine Sache bei deinem Chef nachgefragt. Dein Chef hat es aber so verstanden, dass die Person A die Sache gleich haben möchte und es gleich bestellt, ohne ein Angebot zu machen. Worauf dann eine Situation entstand, dass die Person A die bestellte Sache nicht mehr möchte, da sie zu teuer ist und die Firma, bei der die Sache bestellt wurde, das Geld fordert. Rechtlich gesehen kann dieser Vertrag angefochten werden, da es ein Irrtum in Übermittlung gab und Ihr dann mit der anderen Firma verhandeln müsst, ob die die Ware doch noch zurück nehmen. Wenn aber die Firma es nicht zurück nehmen will, muss deine Firma die bestellte Ware bezahlen, da die Waren ohne Einwilligung der Person A bestellt wurde. Und ein guter Chef würde erst nachfragen, ob der Kunde die Sache wirklich haben möchte, bevor er die Ware bestellt, um solche Situationen zu vermeiden.

genau richtig, aber die Firma nimmt es nichtmehr zurück, und da ich ja den Auftrag gegeben habe wars doch mein fehler. Streiten möchte ich mit meinem Chef eigentlich nicht.

Ich hab nämlich gesagt dass die Leistungen "OK" sind, und auf ein Angebot gewartet. Dann hab ich schon die Rechnung bekommen.

0
@ydnalein

Kann das sein, dass du die Person A selber falsch verstanden hast und gedacht hast, dass sie es gleich haben möchte? Also wenn du dich nicht mit deinen Chef streiten möchtest und die Sache kostet so viel, dass du es noch bezahlen kannst, würde ich an deiner Stelle die Sache kaufen und irgendwo anders für mehr Geld verhökern... :) wenn es natürlich machbar wäre.

0
@DFKLena

Das ist ja mal ne geniale Idee :)

Braucht hier vielleicht jemand einen Webspace?? xDD

0

Wenn du als Angestellter gehandelt hast, musst du gar nicht zahlen, dann ist der Betrieb in der Pflicht. Wenn du das aber privat gemacht hast, sieht es allerdings anders aus.

Ich weiß nicht ob das unter Privat oder Geschäftlich fällt.... Ich kenne Person A, aber er ist kein Kunde im Sinne dass wir eine Website für ihn machen. Er braucht nur den Webspace (den wir in der Firma natürlich anbieten).

0

Deine Firma muss das zahlen. Aber zahlt vielleicht mit der Kündigung, die Du bekommst.

Wieviel darf ein mündliches Angebot abweichen?

Moin moin, wir haben uns einen Ofen und eine Solaranlage einbauen lassen. Für diese beiden hatten wir uns ein schriftliches Angebot geben lassen. Während der Chef der Heizungsbaufirma uns sein Angebot erläuterte, kam uns in den Sinn, die Heizkörper auch austauschen zu lassen. Das Angebot belief sich auf ändern der Anschlüsse der Leitungen für den Heizkörper, Thermostate und Heizkörper. Der Chef der Firma lief mit mir noch einmal durch alle Räume, hat diese grob ausgemessen und dann ein mündliches Angebot von 1700,- Euro gegeben, welches sich aus ca. 1000,-€ Material und 700,-€ Arbeitslohn zusammensetzt. meine Lebensgefährtin und ich hatten dann auf bummelig 2000,-€ aufgerundet, welches der Chef der Firma mit "das wird ca. der Preis sein" bestätigte. Nun kam die Rechnung für die Heizkörperarbeiten und die beläuft sich auf 3700,-€. Hier meine Frage: Darf die Rechnung von dem mündlichen Angebot 54% nach oben abweichen? ich habe gehört, dass solch ein Angebot 10% abweichen darf und was kann ich machen?

Schöne Grüße

der Knud

...zur Frage

Suche Rechnungsprogramm für kleine Firma

Guten Abend,

undzwar suche ein Rechnungsprogramm welches viele Funktionen aufweist. Zurzeit nutze ich Lexoffice von Lexware aber da fehlen einfach noch viel zu viele Funktionen und der Support ist mangelhaft. Es sollte möglichst ein Programm sein wo man z.B. bereits gezahlte Abschläge von Kunden in die Rechnung mit einbauen kann oder auch das Mahnwesen. Ich hoffe jemand kann mir da helfen. Es gibt zwar genug Programme aber bis man jetzt jedes ausprobiert und bei jedem die Funktionen ausprobiert das dauert einfach zu lange.

...zur Frage

Welcher Preis ist richtig?

Hallo. Ich war gerade beim Penny meines Vertrauens. Hab mir dort einen Kasten Bier geholt der im Angebot für 8.49€ ausgepriesen war. Der Kassierer sagte mir dann das das Angebot erst ab Montag gilt und hat mir den normalen Preis von 14.00€ abgezogen. Welchen Preis muss ich denn nun eigentlich zahlen?😀

...zur Frage

Auto Reperatur Chef Werkstatt empfohlen?

Hallo, mein Wagen war defekt, mein Chef hat mir dann eine Werkstatt empfohlen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich die Rechnung zum 1 zahlen kann. Nun hatte ich das vor lauter Stress vergessen zu überweisen. Nun ist die Werkstatt hin gegangen und hat mein Chef angerufen und erzählt warum ich noch nicht die Rechnung bezahlt habe. Das geht mein Chef doch überhaupt nichts an, auch wenn wir unsere Dienstfahrzeuge dahin bringen, oder nicht?

Was kann ich der Werkstatt dazu sagen, fällt das nicht unter Datenschutz?

Vielen dank für eure Antworten

...zur Frage

Kommt in diesem Fall ein Kaufvertrag zustande?

Folgender Fall:

Firma A macht am 01.06. ein schriftliches Angebot an Firma B über 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,50 Euro je qm². Preis unverbindlich. Firma B bestellt am 03.06. 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,00 Euro je qm². Firma A liefert.

In der Rechnung verlangt Firma A 8,50 Euro je qm² und verweist auf sein Angebot.

Ist überhaupt ein Kaufvertrag zustande gekommen?

Wenn ja, zu welchem Preis?

Normalerweise erlischt doch die Bindung an das Angebot, wenn der Empfänger das Angebot abändert. Aber Firma A hat ja nach der Bestellung von Firma B die Ware geliefert. Wie sieht es dann aus?

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke.

...zur Frage

Rechnung doppelt so hoch wie Angebot

Habe mir ein Angebot über eine neue Terrasse machen lassen. Die meisten Punkte des Angebotes sind in die Endsumme eingeflossen da hier der jeweilige Einzelpositionspreis mit der qm Menge multipliziert wurde.

Einige weitere Posten wie Zuschnitt der Platten und Randbefestigung hatten keine Gesamtsumme und sind somit nicht eingeflossen. 

Desweiteren fehlte der Punkt "Verlegung der Platten komplett"

Hieraus ergab sich am Ende ein Preis von 5400€ statt 2700€ aus dem Angebot.

Ist diese Rechnung rechtens, bzw. muss ich hier von Täuschung ausgehen? Muss der nicht aufgeführte Posten "Verlegung der Platten" überhaupt bezahlt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?