Ist eine Prepaid-Kreditkarte die richtige Wahl,um sich vor nicht getätigten Abbuchungen zu schützen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie meine Vorposter bereits sagten, schützt so eine Kreditkarte dich nicht vor Fehlabbuchungen. Du kannst allerdings dein prepaid-Guthaben immer recht gering lassen wenn du die Karte nicht benötigst - wo nichts ist da kann auch nichts abgebucht werden. Auf der anderen Seite entgehen dir durch dieses Verhalten die teilweise ganz netten Zinssätze, die du auch hier http://www.prepaidkreditkarten.biz/ nochmal nachschauen kannst. Das betrifft allerdings nur die prepaid Karte der LBB. Bei den anderen gibt es sowieso keine relevante Guthaben-Verzinsung.

Hallo !!!

Um deine Frage schnell zu beantworten kann ich sagen, dass das Unternehmen payango eine solche Karte anbietet. Natürlich vollkommen seriös, da sie mit der Landesbank Baden-Württemberg zusammen arbeiten.

Und wie du bereits erwähnt hast, funktioniert sie nur per Guthaben. Das heißt auch, man kann keine Schulden verursachen. Meiner Meinung nach ein sehr großer Vorteil.

Ich würde mich einfach mal auf der Webseite http://www.payango.com/ umsehen, da sind alle Vorteile nieder geschrieben und auch der Abschluss ist online möglich.

Die Schutzfunktion besteht darin, dass nur bis zur Guthabenshöhe Mißbrauch betrieben werden kann. Zugleich ist man aber in der eigenen Verfügung eingeschränkt. Anbieter sind LBB, avanza und viele andere Banken.

maganz 18.09.2008, 11:47

Inwiefern ist man in der eigenen Verfügbarkeit eingeschränkt?

0

hört sich an wie ein Sparkonto in Kartenform.

der sinn der KK is ja, dass du ohne Geld und mit Hohemsicherheitsfaktor Kaufen kannst. Im In- und Ausland. Du kannst ja alles wieder zurück buchen, sollte es dir irgendwo abbgebucht werden, neue Karte beantragen und gut isses. musste auch schon mal meine Karte erneuern, wegen Diebstahl. kein Problem KK daumen hoch

carlosanz 18.09.2008, 20:28

Chargebacks (Rückbuchungen) sind bei beiden Kreditkartenarten möglich. Wobei man diese Option auch nur dann nutzen soll, wenn die Buchung unrechtmäßig war. Eine Prepaid-Karte bietet da auch keinen Schutz, wenn man die Kartendaten an andere weitergibt. Jedoch wären im schlimmsten Fall max. das gesamte Guthaben weg, bei echten Karten könnte der gesamte Kreditrahmen ausgereizt sein. Da bei Prepaid-Karten die Zahlung nur per PIN möglich ist, hat sie einen kleinen Vorsprung gegenüber der "Unterschriftszahlung". Ein klein wenig sicherer ist sie also (vgl. http://www.prepaid-kreditkarte.com/echte-vs-prepaid-kreditkarten.html), allerdings aus Angst und Panik nun gleich zu einer Prepaid-Kreditkarte zu greifen wäre etwas überzogen. Ein Alternative sind die Karten aber auf jeden Fall, viele holen sich solch eine Karte (teils auch als zweite Kreditkarte) nur um Online-Games und Online-Bestellungen sicherer nutzen zu können.

0

Wenn eine falsche Abbuchung kommt, wird auch dein Prepaid-Kartenkonto belastet.

ich denke mal, die probleme werden trotzdem erhalten bleiben....... am besten einfach nicht die kreditkartennummer überall angeben, dann passiert sowas auch nicht........ die prepaidkarte ist nur in dem punkt nützlich, dass man nicht so leicht in schulden fällt...

Hier die Vorteile der Prepaid Kreditkarten ohne Schufa:

• Funktion rein auf Guthabenbasis, ohne Überschuldungsgefahr

• für jeden erhältlich, direkt über das Internet online bestellen, Lieferung per Post Kreditkarten Antrag ist sofort ohne Bonitätsprüfung möglich! » http://www.kostenlose-kreditkarten.info/prepaid-kreditkarte.html

Es ist so das du auch dort Verluste durch Betrug erleiden kannst! Aber da man nur soviel nehmen kann wie eben drauf ist ist das Risiko viel kleiner!

Das schützt Dich nicht vor Fehlbuchungen.

Was möchtest Du wissen?