Ist eine Pflegefamilie sinnvoll,Oder soll ich es noch so versuchen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn schon Deine Brüder - zumindest zeitweise - in einer Pflegefamilie aufwuchsen, spricht einiges dafür, dass die Voraussetzungen in Deiner Familie nicht wirklich in Ordnung sind.

Da auch absehbar Dein Schulabschluß herannaht, solltest Du vielleicht wirklich darüber nachdenken Dich zumindest vom Jugendamt beraten zu lassen. Unter solchen Voraussetzungen kann man nicht wirklich lernen.

Ich finde solche Voraussetzungen auch langfristig gesehen sehr schwierig. Ziehst Du über das Jugendamt, als unter 18jährige aus dem Elternhaus aus, kannst da auch danach in einer eigenen Wohnung lebend Deine Ausbildung machen. Sonst mußt Du möglicherweise bis zur Beendigung Deiner Erstausbildung weiterhin bei Deiner Mutter und dem Stiefvater wohnen, u.U. bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Michiii1413

Du kannst nicht einfach nur so in eine Pflegefamilie nur weil du mit dem neuen Partner deiner Mutter nicht einverstanden bist.

Denkst du in anderen Familien wo der richtige Vater da ist, gibt es keine Streitereien und Uneinigkeiten?.

Wenn du mit deiner Mutter nicht reden kannst, dann wende dich an Großeltern,falls vorhanden oder ans Jugendamt. Auch in einer Pflegefamilie läuft nicht immer alles glatt.

Das stimmt schon, dass der Stiefvater dir nichts zu sagen hat, aber in einer Familie sollte man sich auch gegenseitig respektieren und mal überlegen, ob das was der andere von sich gibt, unbedingt immer falsch sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh doch zu deinem Vater oder zu deinen Brüdern, falls die eine eigene Wohnung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?