Ist eine OP notwendig wenn die Nasenscheidewand krumm ist (innen)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin wahrlich keine Freundin von zu raschen operativen Eingriffen, aber die Vorstellung womöglich dauerhaft meine Nase manipulieren zu müssen um unbeschwert atmen zu können...die finde ich ebenfalls nicht gerade prickelnd.

Sprich am besten nochmals mit dem HNO, und er möge Dir bitte Pro wie auch Contra aufzeigen.

Hallo, wenn es wirklich an einer verbogenen Nasenscheidewand liegen sollte, würde ich das operativ korrigieren lassen. Es tut mir leid, dass Dein Freund da schlechte Erfahrungen gemacht hat, im allgemeinen verspürt man dann eine nachhaltige Besserung. Soweit mir bekannst ist, kann man das heutzutage auch mit Laserbehandlung korrigieren, das wird allerdings nicht von den Kasse gezahlt. Schnarchen, solange es nicht zur Schlafapnoe kommt, ist keine Krankheit, höchstens für den armen Menschen, der mit Dir das Schlafzimmer teilt.

Ja es wer schon gut wen man das Operieren würde. Also ein Kumpel von mir hatte das auch und konnte fast nicht mehr durch die Nase atmen. Dann ist er zum Doktor und er hat ihn zu einem Spezial Arzt überwiesen. Also die OP bei meinem Freund lief so ab das sie die Nase gebrochen haben und dann danach wieder gerade gemacht haben. Es tut zwar verdammt weh, aber du hast dann nie mehr Probleme mit sowas. Höchstens dir bricht mal einer die Nase.

hatte dein kumpek es immer oder auch nur morgens und abends? Konnte er fast gar nicht richtig atmen? soll sehr weh tun so ne op hab ich gehört möchte ungern in eine op :(

0

Pickel ausgedrückt: Gehen die Rückstände weg?

In letzter Zeit hatte ich sehr viel Prüfungsstress und da habe ich angefangen, in meinem Ausschnitt ein paar Pickel auszudrücken. Nachdem die Krusten abgegangen sind, ist eine weiße und empfindliche Haut zurückgeblieben. Wenn ich in die Sonne gehe, bildet sich um diese weiße Stelle ein dunkler Farbton. Wie lange dauert es, bis diese weiße Haut wieder normal wird? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

OP an Nasenscheidewand - schon wieder?

Ich hatte vor 2 Jahren eine OP an meiner Nasenscheidewand, weil die verkrümmt ist und ich immer Probleme habe beim durch-die-Nase-atmen.

Kurz danach war es ne Weile besser, aber jetzt ist wieder alles wie vorher. Mein Arzt will jetzt nochmal operieren, er meinte, beim verheilen ist die nasenscheidewand krumm zusammengewachsen.

aber die op war voll anstrengend, und er meinte auch, dass er nicht versprechen kann, dass sie nicht wieder krumm zusammenwächst und das alles nichts bringt.

Hat da jemand erfahruge? lohnt sich ne 2. OP? Hab keine lust, alle paar Monate operiert zu werden... :/

...zur Frage

Nasenscheidewand-OP ändert sich die Nasenform?

Hallo alle miteinander, Vor 2 Jahren als ich 14 war, war ich bei meinem HNO Arzt und er meinte dass ich dringend eine Nasenscheidewand-OP machen müsste, da ich ja auch schlecht atmen kann und oft krank werde meinte er dass die krankenkasse dies auch zahlen würde. Jedoch riet er mir dies mit 16/17/18 zutun.. Ich habe vor meine Nasenscheidewand zu korrigieren wenn ich 18 werde.. Nun zur Hauptfrage: Meine Nase hat nicht richtig einen Buckel, habe ich eine schiefe Nase wegen der schiefen Nasenscheidewand? Kann meine schiefe Nase während der begradigung der Nasenscheidewand auch gerade gerichtet werden ohne das ich was zahle? Hat jmd damit Erfahrungen?

...zur Frage

Nasenscheidewand krumm!

Hi, ich habe mich neulich in der Schule geprügelt und nun ist meine Nasenscheidewand krumm. Das war sie davor zwar schon ein wenig aber wenn man jetzt von unten auf die Nase schaut, sieht man deutlich das die beiden Nasenlöcher unterschiedlich groß sind. Da ich aber problemlos Atmen kann , kein Nasenbluten hatte und die Schwellung seit dem Vorfall auch zurückgegangen ist wollte ich Fragen ob der gang zum Arzt dennoch notwendig ist , da ich eigentlich auf keinen Fall möchte das meine Eltern davon etwas mitbekommen.

...zur Frage

Lichtes Haar und dünne Haare am Oberkopf

Hallo,

bin 20 Jahre alt und habe seit letztem Sommer bemerkt, dass ich am Oberkopf dünnere Haare bekommen habe und man bei entsprechendem Haarschnitt (also kurz) die Kopfhaut sieht. Man sieht es schon relativ stark. Geheimratsecken sind dagegen relativ gering ausgeprägt. Ich habe schon an erblichen Haarausfal gedacht, aber das kann eigentlich nicht sein da in meiner Familie niemand Haarausfall hat, mein Vater hat noch volles Haar und meine Großeltern auch. Kann der Haarausfall am Oberkopf auch andere Ursachen haben? Bin verzweifelt :(

MfG Patrick

...zur Frage

Kann im Liegen nicht durch die Nase atmen - Nasenscheidewand schief?

Wenn ich mich abends hinlege kann ich nur ein paar Minuten durch die Nase atmen, danach kommt so wenig Luft durch, dass ich durch den Mund atmen muss.

Ich dachte das wäre normal aber habe vor kurzem erfahren, dass es wohl unter meinen Freunden nur mir so geht.

Habe gelesen das kann an einer schiefen Nasenscheidewand liegen. Ich habe mir mit 9 mal die Nase gebrochen und seitdem ist sie schief. Kann das dann wahrscheinlich sein?

Insofern das der Fall sein sollte, würde die Krankenkasse eine OP übernehmen? (Ich wollte mir die Nase sowieso irgendwann operieren lassen, weil sie schief ist)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?