Ist eine Null-Diät schädlich?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Muss mich schon ein wenig über das Geschrei hier amüsieren. ;-))

So schlimm ist eine Nulldiät schon nicht, keine Panik. Als ob man davon tot umfallen würde. ;-))

Die Frage ist allerdings, wie zielführend Wasserfasten ist. Denn ohne Eiweißzufuhr baut man zwangsläufig Muskelmasse ab, was natürlich ungünstig ist (führt zum Jojo-Effekt).

Der Muskelabbau wird zudem verstärkt, wenn insgesamt zu wenig Kalorien da sind (Nahrung+Depotfett). Weil Muskeln Energie verbrauchen baut der Körper sie dann ab. Bei einer Nulldiät ist der Körper allein auf das Depotfett angewiesen. Wenn du von "leichtem Übergewicht" sprichst hast du vermutlich nicht genug Depotfett, um ohne verstärkten Muskelabbau nulldiäten zu können.

Als gemäßigten Mittelweg kann ich dir LCHF empfehlen. D.h. du kannst Protein und Fett essen, und damit den Eiweißverbrauch ausgleichen und das Depotfett "aufstocken". So kommst du ohne Muskelabbau und Jojo-Effekt raus. Und das ganz ohne den Fettabbau zu bremsen (denn der ist bei Nulldiät eh am Anschlag - deshalb verlierst du Muskelmasse, was du nicht willst). Unter LCHF verlierst du (wenn du dich nicht überfrisst) keine Muskeln, aber gleich viel Fett wie beim Wasserfasten. Und bist noch dazu leistungsfähiger.

Auch das Hungergefühl wird mit LCHF abgeschaltet bleiben. Der Stoffwechsel ist dabei nämlich der selbe wie beim Fasten - nur eben ohne Muskelabbau.

Wieviel Fett du zufüttern solltest kann man ausrechnen. Hängt von deinem Kalorienverbrauch und deinem Körperfett ab. Protein vmtl. so 80g pro Tag. Kalorienarmes Gemüse ist auch kein Problem. So lässt es sich aushalten. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts ist davon zu halten.

Für deinen körper ist es so als würde er verhungern. Er weiss nicht das da in 3 weiteren tagen wieder normal nahrung kommt.

Das meiste von den 4 kilo ist ersteinmal wasser das ist nämlich das erste was mann üblicherweise verliert. Erst dann setzt die fettverbrennung ein.

Wärhrendessen wird deine leistungsfähigkeit immer weiter sinken. Und wenn man es viel zu lange treibt kann man auch durch plötzliches wieder normal essen sterben. (ist bei den häftlingen in KZ damals bei der befreiung passiert. Die waren so unterernährt das sie sich wieder erst langsam ans essen gewöhnen müssen)

Für den körper ist das nichts anderes als eine tortur.

Und erreichen wirst du damit nichts. Du bist dann vieleicht für ein paar wochen die paar kilo leichter. Aber das wars dann auch schon. Der körper ist drauf programmiert nach hungersnöten fürs nächste mal vorzusorgen. Sprich es wird mehr energie in fett eingelagert.

Wenn du ernsthaft abnehmen willst gibt es 2 möglichkeiten die wirklich dauerhaft was bringen.

1. Regelmäßig sport treiben.

2. Deine ernährung dauerhaft umstellen.

Wenn dir das alles zuviel ist dann lass es einfach. leichtes übergewicht schadet dem körper weniger als sich zu hungern.

Ich gehe davon aus das du das mit dem übergewicht weißt weil du deinen BMI korrekt ausgerechnet hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kugelflitz
29.09.2016, 01:57

Weitestgehend korrekt, aber der Teil mit dem BMI ist Humbug. Eine überholte Skala, die endlich abgeschafft gehört.

0

Irgendwann klappst du zusammen, denn dein Körper braucht doch Energie. Weder gar nichts, noch weniger essen ist gesund. Ess dich satt, jedoch das richtige. Ich zum Beispiel mache Low Carb und es klappt supr habe bereits 8 Kilo runter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solch einer Diät schadest du deinem Körper sehr. Ohnehin tritt nach der Diät der Jo-Jo-Effekt ein und du hast die ganzen Kilos wieder drauf und bist deprimiert, weil diese "ach so tolle" Diät im Endeffekt nichts gebracht hat. Ernähre dich gesund und achte auf deine Kalorienzufuhr. Lass die Finger weg von Süßgetränken! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jip, das ist extrem schädlich für deinen Körper. Mich wundert es dass du noch nicht umgekippt bist. Außerdem muss ich dich enttäuschen, wahrscheinlich wirst du eine riesen Fressattacke bekommen wenn du wieder isst und alles war um sonst. Ich würde dir empfehlen lieber langfristig was an deiner Ernährung zu ändern wenn du der Meinung bist du wärst zu dick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du wieder normal isst nimmst du zu und um einiges mehr als das was du abgenommen hast. Habe auf solch eine Weise 30 kg verloren in 1 1/2 Jahren und konnte danach nicht mehr normal essen und nahm 17 kg in zwei Jahren zu. Mach es lieber gleich richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine null Diät funktioniert nie,ist sehr ungesund,anstatt eine Diät zu machen solltest du die Ernährung umstellen.FAxE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bringt nichts, dein Körper hat bisher hauptsächlich Wasser verloren und der Jojoeffekt ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eine Null-Diät schädlich?

Ja ist sie.

Ich würde gern noch ein bisschen weitermachen und noch ein paar Kilo verlieren (da ich leichtes Übergewicht habe).

bist du dir sicher? sagte das ein Arzt oder denkst du das du es bist nur??

Aber angeblich kann ich wohl meinen Körper dadurch schädigen.

Ja tut man abgesehen davon das du keine Leistung bringen kannst und das abnehmen bald stopp macht da dein Körper auf Sparflamme geht weil er denkt es ist eine Hungersnot.

Für mich ist es viel leichter, nichts zu essen als weniger. Da mein Körper, wenn ich nichts esse, auch kein Hungergefühl mehr schickt.

Aber wenn ich zwischendurch esse ist das ganze Unternehmen schon so gut wie gescheitert.

Es gibt eine folge von 1000 Wege ins gras zu beißen wo eine frau das auch macht ja und jetzt rade mal was mit ihr passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die blödeste Art abzunehmen die es gibt. Danach hast fu von den abgenommen 4 kg 6 wieder drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?