Ist eine nachweislich unter Psychomedikamenten geleistete Unterschrift gültig oder ungültig?

6 Antworten

Während eines solchen Aufenthaltes hat man doch die erste Zeit absoluten Kontaktverbot und erst später darf man Besuch empfangen. Zu diesem Zeitpunkt ist man "nüchtern", steht also nicht unter Drogen. ich denke es wird schwer sein für dich zu beweisen, dass du unter Drogen standes und nicht einfach nur gutgläubig, ohne zu lesen, das unterschrieben hast, was dein Bruder dir vorgelegt hat. Denn hast du ihm einfach nur vertraut und deshalb unterschrieben, dann bist du - leider - einfach nur selber schuld und kannst nur auf ein wenig Moralgefühl deines Bruders hoffen. Auch deine Unterschrift kann überprüft werden, allerdings ist das alles mit Kosten verbunden.....

Lass dir auf jedenfall von deinen Ärzten den Medikamentenplan und ein Attest geben. Bei manchen Tabletten sollte man wirklich nichts unterschreiben dürfen.

Damit ein solcher Vertrag rechtswirksam ist, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Das regelt sich alles nach dem bgb. Da du beim Zeitpunkt des Vertrages nicht ganz bei sinnen warst, ist die sog. Willenserklärung nichtig, da keine übereinstimmung in den zweck vorliegt. also musst du nur beweisen, das du nicht klar denken konntest und schwup... der Vertrag ist ungültig.

Kann eine handgeschriebene Vollmacht (Autoverkauf, Wohnungsauflösung, Haushaltsauflösung, Konto-/Versicherungszugriff etc.) wegen Formfehlern ungültig sein?

Hallo zusammen...

ich habe kürzlich bei jemandem einen kleinen Stapel handgeschriebener Vollmachten gesehen. Nur mal im Vorbeigehen kurz darüber geschaut... Je eine dieser handgeschriebenen Vollmachten war für den Verkauf eines PKW, eine für Zugriff und Auflösung eines Kontos, eine für Haushalts / Hausratsauflösung, eine für Wohnungsauflösung, eine Versicherungszugriff bzw. Auszahlung, eine für Sparbuchzugriff, eine für alle sonstigen Angelegenheiten, welche eine Person "bevollmächtigen" den Schreiber an entsprechender Stelle / Angelegenheit zu vertreten (vor allem im Todesfall des Schreibers der Vollmacht).

Nun habe ich festgestellt, dass diese Vollmachten eben handgeschrieben sind und ausschließlich nach folgendem Schema aufgebaut sind (Beispiel Autoverkauf):

Hiermit ermächtige ich, Vorname und Nachname, Herrn Vorname Nachname, dazu, in meinem Namen nach meinem Tod meinen PKW bei der Versicherung abzumelden und anschließend zu verkaufen. Unterschrift

Wie bereits geschrieben: handschriftlich, etwas krakelige Schrift, Unterschrift sehr unleserlich (bis nicht lesbar). Zum Auto wären wohl Papiere und Versicherungsunterlagen vorliegend.

Ist diese "Vollmacht" überhaupt gültig? Meines Wissens nach müsste doch genauer der Verfasser (Geburtsdatum, Adresse etc.) und vor allem derjenige, welcher die Vollmacht benutzen soll (Geburtsdatum, Adresse, ggf. Personalausweisnummer etc.) angegeben werden. Das ist hier jedoch nirgendwo der Fall.

Und wer haftet, wenn die Vollmacht trotzdem akzeptiert wird und jemand z.B. das Auto kauft, aber z.B. Erben Ansprüche auf das Auto geltend machen? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Ist ein Reisepass ohne Unterschrift gültig?

Hallo,

ich habe folgendes Problem.

Heute habe ich einen Reisepass beantragt. Ich bin blind und habe es immer so gehandhabt, daß eine Person meines Vertrauens immer meine Hand geführt hat, weil ich meine Unterschrift einfach nicht lernen kann. Es gelingt einfach nicht.

Die Dame, die den Antrag angenommen hat sagte, daß die Unterschrift auf meinem Personalausweis nicht so aussieht wie die auf dem Antrag für den Reisepass. Ich antwortete, daß das mit einer anderen Person unterschrieben wurde. Daraufhin sagte sie, daß mir dann ein Reisepass ohne Unterschrift ausgestellt wird und, daß ich auch eigentlich einen Personalausweis ohne Unterschrift bräuchte.

Ich bin verwirrt. Ich bin jetzt 40 Jahre alt und ich hatte noch nie Probleme mit einem amtlichen von mir unterschriebenen Dokument. Wenn die Aussage so stimmt, wäre ich ja gar nicht Geschäftsfähig. das kann ich aber nicht glauben. Alle meine vorherigen Personalausweise und Reisepässe wurden mit Hilfe von verschiedenen Personen unterschrieben und es hat sich nie jemand daran gestört.

Bitte helfen Sie mir mit einer Klarstellung.

Ich reise bald in die USA und ich habe Bedenken, daß ich dort Probleme bekommen könnte, wenn ich mit einem nicht unterschriebenen Reisepass dort einreisen möchte. Und wie verhalte ich mich dann bei den Einreiseformularen? Wenn ich die mit meiner Reisebegleiterin unterschreibe, mein Reisepass aber nicht unterschrieben ist, was passiert dann?

Ich bin dankbar für eine Antwort.

Daniel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?