Ist eine nachträgliche Umwandlung des Status für die KV der Rentner möglich??

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja und zwar ab dem 01.08.2017. 

Die Kasse muss jedoch nicht jeden (bisher) freiwillig versicherten Rentner von Amts wegen neu Prüfen. Es muss also ein formloser Antrag gestellt werden. 

Wer nach den neuen Rechtsvorschriften aufgrund der Anrechnung der Kinder die Vorversicherungszeit erfüllt, für den tritt ab dem 01.08.2017 Versicherungspflicht in der KVdR ein bzw. bei Rentenanträgen, die nach dem 01.08.2017 gestellt werden ab dem Datum der Rentenantragstellung. 

Hierbei werden nebenbei auch Stiefkinder und Adoptivkinder angerechnet. Grundsätzlich werden nur Kinder berücksichtigt, die vor dem Rentenantrag geboren wurde. Für Optionsrentner tritt keine Änderung ein.

Privat Versicherte haben trotz der Möglichen Erfüllung der neuen Vorversicherungszeit kein Beitrittsrecht zu GKV, wenn Sie über 55 Jahre als sind und die letzten 5 Jahre nicht gesetzlich versichert haben.

Genau dafür ist die Regelung ja gedacht. Wenn du freiwillig als Rentner bist kannst du die kindererziehungszeiten anrechnen lassen. Weil du ja freiwillig bist da du die 9/10 Belegung ni ch t erfüllt hast.

Rückwirkend nur zum 01.08.17 möglich. Für alle Rentner die schon pflichtversichert sind findet die Neuregelung keine Anwendung.

Liebe grüße

DerHans 07.08.2017, 14:05

So wie ich es im heutigen Generalanzeiger gelesen habe, soll eine erweiterte Öffnung für bisher PRIVAT Versicherte dadurch ermöglicht werden. 

Diese müssten die Zeiten anerkennen lassen BEVOR sie den Rentenantrag stellen.

Wo kann man das rechtssicher nachlesen?

0
KelsyOo 07.08.2017, 15:25

im Gesetz. rückwirkend ab 01.08 möglich. Sonst bei neuanträgen ab 01.08. Mit zu brantragen

0

Was möchtest Du wissen?