Ist eine mündliche Versetzung in eine andere Filiale rückgängig zu machen?

1 Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass der Filialwechsel die Ausbildungsinhalte nicht verändert. Du hast mündlich dem Wechsel zugestimmt und das gilt genauso, als hätte man das schriftlich vereinbart. Dass Deine Gründe für den Wechsel weggefallen sind tangiert nicht den Arbeitgeber !

Bist Du sicher, dass Du als Voraussetzung für die Meisterschule keine Berufsjahre brauchst ?

ja für den Meister braucht man mitlerweile keine Berufsjahre mehr, das wurde vor ein paar Jahren abgeschafft.

0

Attest eingeschränkte arbeitsfähigkeit. Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es?

Hallo, kurze Ausschweifung zum Verständnis :)Ich leide seit über einem Jahr unter 'dauerhaften' Fußschmerzen. Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass die (pda) Geburt unseres Kindes (vor über einem Jahr) der Auslöser für die 'Ursache' sein könnte. Laut Frauenärztin besteht kein Zusammenhang-da Hormonenspiegel/Bluttest etc. okay ist. Im laufe der Zeit haben sich nun meine Füße sehr 'verändert'. Der Orthopäde bestätigte eine Fußfehlstellung+Fußgewölbe durchbruch/starke Deformität beider Füße. Konservative Therapie Möglichkeiten wurden besprochen-da eine Operation & Co für mich nicht in Frage kommt.Der Arzt hatte mich erstmal für eine Woche krank geschrieben, da ich meinen Urlaub ,so, nicht antreten konnte. Während der Krankschreibung habe ich mir dann den Fuß gebrochen-da Treppensteigen generell Probleme bereitet.Nun wurde ich wegen dem Fußbruch vier Wochen Krankgeschrieben-der Arzt hat ein Attest ausgestellt in dem er Befund+empfehlung ausspricht - beispielsweise meine Tätigkeit auf der Arbeit ebenerdig auszuführen-solange bis der Zustand sich stabilisiert-eine Zeitangabe konnte er nicht geben. Nun das eigentliche Problem: Ich habe einen öffentlichen Arbeitgeber der mehrere Standorte hat-generell werde ich je nach Bedarf flexibel als Springer eingestzt. Mein derzeitiger Standort bietet keine 'ebenerdige Möglichkeit'. Alle Räumlichkeiten werden über Treppen erreicht. Das passt der Fachaufsicht nicht, da sie mich wie weiterhin flexibel einsetzen möchte und zwar so wie sie es will. Notgedrungenerweise wurde ich jetzt an einen anderen Standort zugwiesen wo ich eine ebenerdig Tätigkeit aufnehmen kann-solange bis man sich im klaren ist wie die weitere Zusammenarbeit verläuft bzw. wie man mit diesem Attest verfährt. Im Raum steht sogar Bereichswechsel-wo ich jede zugewiesene Tätigkeit annehmen muss auch wenn dies nicht meinem erlernten Beruf entspricht-für mich eine totale Katastrophe. Im Grunde könnte man mich ohne Probleme in diesem Bereich ebenerdig beschäftigen o. mit einem anderen Mitarbeiter tauschen, was auch nicht unüblich wäre-wäre nicht diese sturre Fachaufsicht.Jetzt hat sich der Chef zum Gespräch eingeschaltet, da er sich sein eigenes Bild machen möchte. Dweiteren kam die Bemerkung, wenn ich aus dem Krankenstand wieder zurückkomme,wäre ich doch dann auch voll einsatzfähig, dass diese Krankschreibung unter anderem mit Fußbruch in Verbindung steht wird mal so ausgeblendet. Ich kann meine Tätigkeit (mit meinen Leiden) aufnehmen eben nur vorerst 'eingeschränkt'.Zu den Fakten:Direktionsrecht ist mir bekannt, gibt es dennoch eine Möglichkeit.Die Springerstelle ist nicht Bestandteil meines Vertrages, ich habe die Tätigkeit mündlich zugewiesen bekommen. Ich bin als Fachkraft festangestellt. Arbeite in Elternzeit . Der Personalrat ist nicht behilflich. Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es? Was muss ich in diesem Gespräch beachten? Ehrlich gesagt habe ich Angst in eine Stolperfalle zu geraten. Über eure Einschätzung/ Hilfe würde ich mich riesig freun

...zur Frage

Ungerechtfertigte Abmahnung Versetzung

Hallo,

ich hoffe, mir kann Jemand helfen.

Ich habe während einer leider schweren Krankheitsphase eine vollkommen unberechtigte Abmahnung von meiner Filialleiterin erhalten (ich bin ihre Stellvertretung). Diese wurde aber nach meiner Gegendarstellung von der Personalleitung zurückgenommen.

Nun frage ich mich, ob ich aufgrund dieses Vertrauensbruchs in eine andere Filiale versetzen lassen kann. Auch hat meine Chefin in meiner Abwesenheit einige negative Äusserungen über mich innerhalb des Teams abgelassen.Sie ist insgesamt eine sehr schwierige Person.

Kann ich dies als Grund anbringen?

Danke im Voraus

Gruss

Lillow

...zur Frage

Wie kann ich meinem Chef erklären, dass mir die Ausbildung bei ihm im Betrieb kein spaß macht.?

Hallo,
ich habe am 1.8.18 eine Ausbildung in einem Betrieb angefangen, der mir eigentlich nicht gefällt. Ich habe die Ausbildung dort angefangen, weil ich angst hatte, kein Ausbildungsplatz zu bekommen.
Ich fühle mich nicht wohl dort und die Mitarbeiter sind nett aber irgendwie komisch. Die Arbeit macht auch kein Spaß, obwohl ich den Beruf sehr mag.
Ich habe das Gefühl, das ich einfach nicht zu diesem Betrieb passe und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass es besser wird.
Wie kann ich das meinem Chef am beste erklären.?? Ich wäre sehr dankbar für ein paar Ratschläge!
Danke im voraus!

...zur Frage

Urlaubsvertretung gleich Versetzung?

Mitarbeiter aus der Buchhaltung soll 6 Wochen im Jahr als Urlaubsvertretung und in Krankheitsvertretung 3 Stunden täglich an der Information des Unternehmens eingesetzt werden. Ist dies schon eine Versetzung? Muss der Betriebsrat informiert werden? Im Arbeitsvertrag des Mitarbeiter steht die Klausel "Der Angestellte verpflichtet sich im Bedarfsfall auch andere ihm zumutbare Tätigkeiten zu übernehmen". Berufsbezeichnung im Arbeitsvertrag ist jedoch "Buchhalter". Kann der Mitarbeiter sich weigern die Vertretung zu übernehmen?

...zur Frage

Polizei Versetzung Köln?

Ich werde in Berlin meine Ausbildung zum Polizisten im mittleren Dienst starten aber möchte nach der Ausbildung mich nach Köln versetzen lassen geht das ?

...zur Frage

Chef raucht im Büro....Was tun?

Hallo,

ich arbeite seit paar Tagen in einem Büro und mein Chef raucht dort leider sehr oft. Ich bin Nichtraucher und fühle mich massiv gestört. Ich habe meinem Chef von Anfang an gesagt, dass ich Nichtraucher bin und er bitte nicht vor mir rauchen solle....Leider raucht er weiter....Was kann ich tun?? Ich möchte den Job ja nicht verlieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?