Ist eine MPU Vorbereitung notwendig!? Auf was kann man sich dort einstellen?

4 Antworten

Sobald Deine Sperrzeit abgelaufen ist kannste Mpu machen und so ein Vorbereitungskurs würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen da bekommst Du Quasi erzählt was Du bei der Mpu erzählst und was besser nicht bzw welche Antworten Du auf die Fragen des Psychodoktors gibst.Ohne diesen Vorbereitungskurs fällste zu 99% durch je nach Grund des Führerscheinentzuges zur erneuten Mpu kannste dann glaube 6-12 Monate warten und kost nochma en Stange Geld.

Sobald Deine Sperrzeit abgelaufen ist kannste Mpu machen

die kannst du auch schon in deiner Sperre machen

da bekommst Du Quasi erzählt was Du bei der Mpu erzählst

das wäre dann aber eine schlechte Vorbereitung wenn der Seminarleiter mir sagt was ich dann sagen soll!!!

das erkennt der Gutachter sofort

kannste dann glaube 6-12 Monate warten >

falsch, wenn der Fragesteller sein negatives GA nicht bei der Fsst abgibt könnte er theoretisch gleich wieder bei einem anderen BfF eine MPU machen.

Ob das sinnvoll ist ist die andere Frage

0

in der regel wird eine mpu von der entsprechenden stelle angeordnet- und diese gibt auch an, bis wann eine teilnahme an einer solchen untersuchung erfolgt sein muss. nicht jeder führerscheinentzug beinhaltet zwingend die teilnahme an einer mpu um eine fahrerlaubnis wieder zu erlangen. eine vorbereitung auf eine mpu ist keine pflicht, aber in den meisten fällen ratsam, da es dort primär um die einstellungen zum strassenverkehr geht.

Hallo Mulle

Wieviel Zeit muss nach FS Entzug dazwischen liegen um MPU machen zu können!?

wenn du 3 Monate vor Ablauf deiner Sperrfrist die Fahrerlaubnis wieder beantragst wird (wenn nötig) die MPU von deiner Fsst gefordert.

Die Fsst nennt dir dann auch eine Frist (meistens 2-3 Monate) in der du ein positives Gutachten bringen musst.

Weißt du warum es auch "Idiotentest" heißt?

weil derjenige, der sich nicht vorbereitet, ein Idiot ist!!

also, ohne Vorbereitung keine Chance die MPU zu bestehen.

Nun, ich schreibe Dir mal, was der GA von Dir erwartet:

  • Der Proband hat sein Fehlverhalten akzeptiert und beschönigt nichts
  • Der Proband hat die Ursachen für sein Fehlverhalten analysiert und dabei nicht nur die äusseren Motive (Druck, Fehleinschätzungen) sondern auch die inneren Motive (Dinge wie Akzeptanzsucht, Geltungsbedürfnis, Unsicherheit) analysiert
  • Der Proband hat aus dieser Analyse Vermeidungsstrategien entwickelt, wie er zukünftig bei entsprechenden Lagen reagiert und vermeiden kann, sich wieder fehl zu verhalten
  • Der Proband hat diese Vermeidungsstrategien eingeübt und über eine gewisse Zeit stabil gelebt

solltest du wegen Alkohol (also wenn du über 1,59‰ bei der Kontrolle gehabt haben,oder Wiederholungstäter bist) eine MPU machen müssen, sind hier schon einmal die Fragen die dir der Gutachter stellen wird:

Zunächst wurde er gefragt, was er bei der heutigen Untersuchung deutlich machen wolle. Zur Vergangenheit: - Wieviel er vor der Alkoholfahrt im Allgemeinen getrunken habe? - Was Höchstmengen gewesen seien? - Seit wann er diesen Umgang praktiziert habe? - Ob es noch andere Gründe für seinen erhöhten Alkoholkonsum gegeben habe? - Welche Wirkung des Alkohols er besonders geschätzt habe? - Ob es kritische Hinweise durch andere zum Umgang mit Alkohol gegeben habe? - Wie er selbst sein Alkoholtrinkverhalten bewertet habe? - Wieviele Filmrisse er gehabt habe? - Ob er früher schon mal versucht habe, seinen Alkoholkonsum einzuschränken? - Ob er manchmal auch morgens und tagsüber getrunken habe? - Ob er Schuldgefühle wegen seines Alkoholkonsums gehabt habe? - Wie er aus heutiger Sicht seinen früheren Alkoholkonsum einstufe? - Warum sich der Alkoholkonsum bei ihm bis zum Alkoholmissbrauch habe entwickeln können? - Wie er den entstandenen Alkoholmissbrauch sicher gegen eine Alkoholabhängigkeit abgrenze? - Wie er die Trennung zwischen Fahren eines Kraftfahrzeugs und Alkoholeinfluss bisher organisiert habe? Zum Delikt: - Aus welchem Anlass er Alkohol getrunken habe? - Warum er noch gefahren sei? - Wie weit er noch gekommen sei? Nach dem Delikt und Zukunft: - Wie er danach mit dem Alkohol umgegangen sei? - Wie er die Umstellung erlebt habe? - Was sich durch den verringerten Alkoholkonsum geändert habe? - Wie er heute mit Problemen im Studium umgehe? - Wie er es verhindern wolle, dass er wieder mehr Alkohol konsumiere? - Ob alkoholspezifische Maßnahmen durchgeführt worden seien? - Wie sein Freundeskreis auf sein verändertes Trinkverhalten reagiere? - Wie er zukünftig zuverlässig eine erneute Alkoholfahrt vermeiden wolle? Ergänzungen: - Ob er noch etwas hinzufügen möchte? - Worauf er zurückführe, dass er das jetzt auch ohne Alkohol kann?

Hmm aber viele der Fragen hören sich ähnlich an...und viele fallen auch weg...war EINMALIG...trinke sonst nie =/ Und wie lange dauert so eine MPU komplett???

0
@Mulle89

Hmm aber viele der Fragen hören sich ähnlich an...

das ist beabsichtigt, daran erkennt der GA ob du lügst oder die Wahrheit sprichst.

EINMALIG...trinke sonst nie =/

das kann nicht sein, du hast mehr Alkohol vertragen als "normale" Menschen.

du hast "trainiert" um auf eine hohe Promille zu kommen

Und wie lange dauert so eine MPU komplett???

4-6 Std.

genaueres hier im Link: http://www.fev-mpu.de/fuehrerschein_mpu/mpu_medizinisch_psychologische_untersuchung/ablauf_der_mpu.html#news56117_6 Ablauf der MPU

0
@ginatilan

Ja richtig auch da steht "3-4" stunden würde es dauern! Das komplette MPU Programm müsste aber doch länger dauern? Eine Bekannte sagte mir ihre MPU hätte 6 wochen gedauert ( jede woche einmal abends)....

0
@Mulle89

Eine Bekannte sagte mir ihre MPU hätte 6 wochen gedauert ( jede woche einmal abends)....

das war dann bestimmt ein Kurs für die MPU. Die MPU selber dauert nie Wochen

0
@ginatilan

Okay sehr gut :) Kann mir vielleicht noch jemand sagen, woran die Ämter / Behörden festmachen ob man UNGEEIGNET ist!? Mein Anwalt hatte da irgendwas erwähnt das am Ende auch sowas dabei rumkommen kann =//

0
@Mulle89

Kann mir vielleicht noch jemand sagen, woran die Ämter / Behörden festmachen ob man UNGEEIGNET ist!?

das entscheidet der Gutachter bei der MPU.

wenn du z.B angibst nie wieder Alkohol zu trinken nur weil du deinen Führerschein wieder haben willst wirst du als ungeeignet beurteilt.

wenn du keine Vermeidungsstrategie hast ebenfalls ungeeignet.

wenn dir nachgewiesen wird, dass du wieder angefangen hast Alkohol zu missbrauchen bist du ungeeignet.

es gibt viele Gründe dafür

0
@ginatilan

Okay klingt logisch ;) Also wenn man die MPU meistert steht dem FS nichts mehr im Wege, richtig? :)

0
@Mulle89

wenn du das positive Gutachten bei der Fsst abgibst muss der Sachbearbeiter das Gutachten noch auf Fehler durchschauen, nicht dass eine falsche Fragestellung beantwortet wurde oder das Institut nicht zertifiziert ist.

aber keine Sorge, dass die Fsst das Gutachten nicht akzeptiert kommt äußerst selten vor.

0

Kann ich in Holland meinen FS ohne MPU machen? Und wenn kann mir der abgenommen werden wenn ich dann in Deutschland Urlaub mache?

Ich wohne zur Zeit noch in Deutschland und spiele schon seit längerem mit dem Gedanken nach Holland auszuwandern. Nun wurde ich mit der Mofa angehalten und mir ist der Cannabis-konsum nachgewiesen worden(ich habe noch keinen PKW-Führerschein). Nun ist (zumidest hier) eine MPU nötig, bevor ich den machen darf.

...zur Frage

FÜhrerschein, Probezeit,mpu?

Ein bekannter von mir, hat damals mist gebaut und ein Punkt in Flensburg kassiert (in der Probezeit)

Nun hatte er die verlängerte Probezeit( 4Jahre)

Während der verlängerte Probezeit wurde er mit Alkohol erwischt. Die Folge FS entzug und mpu.

Nun hat er seinen FS wieder.

Was passiert jetzt mit der Probezeit?läuft die weiter?

Und was passiert wenn er wieder einen A Verstoß begeht( außer Alkohol und Drogen) muss er dann wieder zur mpu?

Da es sein 3.A Verstoß war aber wegen dem (2.A Verstoß /Alkohol ) schon zur mpu musste.

...zur Frage

Führerscheinentzug- Mpu trotz Unbedenklichkeitsbescheinigung

hallo leute, ich wurde vor 6 monaten mit 1,5 promille am steuer angehalten mein führerschein wurde mir für 9 monate entzogen ich habe mir rat bei einem anwalt geholt und er hat zu mir gemeint er könnte eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beantragen. gesagt getan die unbedenklichkeitsbescheinigung wurde mir von der FS-Stelle ausgestellt in der drin Stand das es keine bedenken gibt das ich ein kraftfahrzeug führen darf. also bin ich mit der bescheinigung zum tüv süd , habe da den kurs main77 gemacht und mein anwalt hat einen antrag auf sperrfristverkürzung gestellt.

sooo, nun bekam ich gestern ein schreiben vom anwalt in dem drin stand, dass die mir die sperrfrist zwar verküzen , aber er denkt das sich die FS-Stelle quer stellen wird und von mir eine MPU verlangen wird da in Baden-Württemberg seit Januar die 1,1 promille grenze gilt.

und jetzt zu meiner frage: soll ich mich sofort bei der Mpu anmelden oder erstmal abwarten bis die sperrfrist rum ist und ich post von der FS-Stelle erhalte? ich habe vor 4 wochen meinen FS beantragt und auch schon eine Rechnung von denen bekommen. es kann doch nicht sein dass die FS-Stelle mir eine unbedenklichkeitsbescheinung austellt obwohl ich zur mpu muss oder ? denn beim TÜV hieß es (und auch in einem Allg. schreiben von der FS-Stelle) das eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nur ausgestellt werden kann, wenn keine MPU gemacht werden muss , falls man trotz mpu die unbedenklichkeitsbescheinigung möchte um seine Sperrfrist zu verkürzen müsste man zuerst die mpu machen ( nur bis max. 2,0 promille ) und dann einen Antrag an die FS-Stelle schicken.

Bei dem kurs habe ich einen kennengelernt, der musste zuerst die mpu machen und hat dann erst die unbedenklichkeitsbescheinigung bekommen. die können doch nicht nach lust und laune ihre meinung ändern, wenn die jetzt noch zusätzlich einen abstinez nachweis möchten, kann das zusätzlich 6-12 monate dauern, dann hätte ich mir auch diesen kurs der mich 430 euro gekostet hat sparen können und hätte dieses geld in die vorbereitung investiert.

...zur Frage

Neuerteilung Führerschein oder in Bulgarien machen?

Also um den Sachverhalt kurz zu halten.

Ich habe zum zweiten mal meinen Führerschein verloren innerhalb der Probezeit.(zu schnell auf autobahnen) Erstes mal nach nicht absolvierten Aufbausiminar. Danach schwarz gefahren erwischt (7x),während dessen Aufbausiminar gemacht. Neuerteilungsantrag, Auflage zur MPU wegen schwarz fahrens. Bestanden und danach wieder den Lappen bekommen. Jetzt hab ich den wieder verloren nachdem ich zum 2 mal 2 4 zu schnell in der 120 Zone war.

Jetzt meine Frage. Seit kurzem wurden für die Führerschein Neulinge die Klassen sowie ein Ablaufdatum für diese geändert. Somit gibt es die Klassen T und L nicht mehr sowie ist der FS auf 15 Jahre begrenzt! Wenn ich den FS jetzt neu beantrage, bekomme alle alten Daten auf meine Pappe oder ist meiner jetzt auch begrenzt obwohl meine wirkliche 1.ersterteilung 2008 war?

Sollte das nämlich der Fall sein, würde ich meinen FS einfach in Bulgarien neu machen. Hab alles was ich brauche und mich genug erkundigt. Hab nen Wohnsitz (ja ein zweitwohnsitz reicht dafür) bei einem bulgarischen Freund. Der mir natürlich auch Dolmetscher mäßig helfen kann. Fahrschule habe ich schon in Sofia und Prüfungen kann man auch alle in Deutsch ablegen, gott sei dank der EU :) Der Spaß kostet mich ca 350 Lew (Leva) also ca. 175 Euro plus natürlich die Anfahrtskosten. Übernachten kann ich bei meinem Kumpel.

Die Neuerteilung hier in Berlin kostet knapp 220 Euro, wobei natürlich die mir wieder eine MPU aufdrücken könnten. Da nach Entzug und neuerteilung mindestens 3 Monate liegen müssen habe ich in dieser Zeit, Zeit darüber nach zu denken welche Option ich von beiden nehme. Preislich bin ich fast auf dem selben Niveau.

Nachteile D. FS.. Eventuell MPU, FS Ablaufdatum nach 15 Jahren, Probezeit noch bis ende 2015 (da ich 3 Jahre zw. Zeitlich den FS nicht hatte wegen schwarz fahren)

Nachteile Bulgarische Papiere. Langer Hinweg, Lappen muss komplett neu gemacht werden (ca 2 Wochen intensiv Lehrgang beim ersten bestehen der Prüfungen der th. Und praktischen D. I. A)

...zur Frage

Wieviel Zeit bleibt nach Abstinenznachweis für MPU

Hallo, wollte wissen wieviel Zeit ich zur Verfügung habe nach Abstinenznachweiss um mich auf die MPU mittels VP und MPUBerater vorzubereiten? Oder MUSS die MPU gleich nach erfolgreichem Nachweis absolviert werden????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?