Ist eine Mahnung gültig, wenn man keine Rechnung vorher erhalten hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also es MUSS zuerst eine Rechnung kommen, wenn nichts angegeben 30 Tagen frist!

Wenn du diese nicht einhälst folgt eine Zahlungserinnerung.

Danach folgt die Mahnung inkl. Mahngebühren.

So ist das Praxisüblich! Alle Telekommunikationsunternehmen, ohne Ausnahmen, sind einfach inkompetente Abzocker! Ich muss direkt mit denen leider zusammen Arbeiten und es ist fast nicht auszuhalten mit denen, die haben Organisationprobleme und die Geschäftsleitung haben irgendwelche Störungen im Kopf! Fazit: Bezahle es nicht! In der Schweiz sind alle Abzocker, ob Sunrise, Swisscom oder Orange, alles die gleichen, bei euch wohl nicht anderst.. ich könnte Geschichten erzählen phuuh..

grosmia 23.06.2010, 12:59

DH! nachbar^^

0

Vermutlich hast du eine Telekom Rechnung (oder mehrere) nicht rechtzeitig bezahlt, in der die Forderungen der Fremdanbieter mit enthalten waren. Die Telekom mahnt dann nur noch ihre eigenen Forderungen an und ueberlaesst den Fremdanbieteranteil den jeweiligen Fremdanbietern. Die mahnen dann natuerlich und dies auch mit Recht. Rechnung gab's ja vorher schon (die von der Telekom).

Darum sollte man bei einer Telekom Mahnung immer genau pruefen, ob auf der zuvor nicht bezahlten Rechnung irgendwelche Fremdanbieterforderungen mit drauf waren. Die muss man dann (ohne weitere Aufforderung) sofort an die jeweiligen Anbieter bezahlen.

Mahngebuehren von 5 oder auch 7 Euro sind nicht zu beanstanden.

Gruss DerCAM

rodi412 23.06.2010, 13:41

Sie sagt, sie hat keine Rechnungen erhalten, eine Möglichkeit wäre, sie hat ausversehen, oder wurde nicht mal darüber informiert, dass sie "e-rechnung" wünscht.. zudem wäre trotzdem zuerst eine Zahlungserinnerung angebracht.

0
DerCAM 24.06.2010, 08:12
@rodi412

Dass sie glaubt, keine Rechnung erhalten zu haben, heisst nicht unbedingt, dass sie wirklich keine bekommen hat. Viele bezahlen nach einer Telekom Mahnung nur den angemahnten Betrag und nicht auch die in der urspruenglichen Rechnung (nicht aber in der Mahnung!) enthaltenen Fremdkosten. Die achten gar nicht darauf und fallen dann aus allen Wolken, wenn spaeter die Mahnungen der Fremdanbieter kommen.

Ob vor einer kostenpflichtigen Mahnung erst einmal eine kostenlose Zahlungserinnerung nett waere, ist keine Frage. Allerdings ist ein solcher Aufwand bei Kleinstbetraegen (es geht um weniger als 2 Euro!) wohl kaum zumutbar.

0

nein... lass die mahnung links liegen. was du da schilderst ist nur betrug. von LineCall hatten viele schon briefe erhalten, das sind wirklich nur abzocker.

gar nicht drauf eingehen und es passiert dir auch nichts ;-)

rodi412 23.06.2010, 13:17

gleichfalls, nachbar =)

0

na wenn du schon 3 Mahnungen erhalten hast, versteh ich die Frage nicht?

lareger 23.06.2010, 12:49

das sind alles 3 verschiedene Mahnungen, jede für sich

0

Was möchtest Du wissen?