Ist eine Magnetleiste schlecht für Messer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bernd12 hat bereits alles gescheite gesagt. Man muß lernen, das Messer korrekt anzusetzen, will sagen, daß der Klingenrücken zuerst die Leiste berührt, dann wird das Blatt aufgesetzt, der erwähnte Nachteil beim Schleifen ist m.M . nach nicht zu spüren (ich schleife fast jeden Tag !!) Noch ein Wort zu den Messerleisten selbst, ich empfehle dringend nur die von Global zu kaufen, habe schon viele gehabt, auch sehr teure, gegen die Global stinken alle ab - ist aber auch etwas teurer....), alle Vorgänger habe sich als Geldverschwendung herausgestellt, verglichen mit der Global...... Noch ein Wort zum Ansetzen, man muß wirkich darauf achten und auch alle schulen, es ist echt unglaublich, wieviele in die Küche kommen, die GUTEN Messer sehen und meinen das Teil mal von der Messerleiste ziehen zu müssen und natürlich falsch.... und schon ist ein Macken an der Schneide

Solange du nicht die scharfe Seite versuchst gegen die Leiste zu hauen, sollte es nicht stumpf werden. Gibt es noch andere Gefahren? Ach ja... vielleicht ist ja die Leiste schlecht magnetisiert... dann könnte das Messer natürlich runterfallen. Also in vielen Restaurants gibt es in der Küche solche Leisten für die Messer.

Diese Frage ist religiös. Ein Nachteil beim Schleifen ist nicht nachgewiesen. Auch Top Köche in Japan bneutzen Magnetleisten in der Küche.

WICHTIG ist nur, immer mit dem Rücken von der Magnetleiste abclippen, nie mit der Klinge.

Gute Magnetleisten, t.B. von CHROMA oder Global, haben keine scharfen Stellen, wo sich die Klinge verletzen kann.

Was möchtest Du wissen?