Ist eine Liebesbeziehung ohne Sex erlaubt, wenn eine Person unter 18 ist und die andere 30?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Solange sie nicht unter 14 ist und es beide wollen, würde ich behauptet das es in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip schon! Aber er drauf kein Lehrer Trainer und Co. sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
01.06.2016, 21:44

Kommt drauf an, ob der/die Jugendliche eine Schutzbefohlene ist. Das ist nicht bei jedem Lehrer, Trainer & Co. gegeben.

Und wenn doch, so ist das Altersminimum 16. Ab 16 muss dann auch noch die Position für den Sex ausgenutzt werden für eine Strafbarkeit (so nach dem Motto: Für Sex gibt es gute Noten).

0

Wasn das für eine Frage? Jeder mit dem Minimum an Grundwissen weis, dass sobald du die 18 erreicht, auch mit einem 70 Jährigen eine Beziehung führen dürftest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chiarissima
31.05.2016, 19:28

Unter 18 könnte eventuell auch 16 sein, was meinst du? ^^

0
Kommentar von melilavigne26
31.05.2016, 19:28

Das weiß ich. Es geht mir aber darum, dass EINE PERSON UNTER 18 und EINE ÜBER 18 ist

0

Ab 14 unter Umständen schon. Darunter definitiv nicht, ab 16 gibts normalerweise gar keine Probleme mehr, weil die Reife in den meisten Fällen vorhanden ist. (welche unter 18 bei einer Anzeige nachgewiesen werden müsste)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RFahren
31.05.2016, 19:32

Das stimmt nur zum Teil. Die Grenze, unter der die Eltern ggf. eine Anzeige stellen können, ist 16! Die fehlende Reife ist ggf. durch einen Gutachter zu belegen. Unter 14  gilt dann selbst ein Zungenkuss als "Sexueller Missbrauch von Kindern".

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0
Kommentar von Libertinaer
01.06.2016, 21:23

Um RFahrens Kommentar noch verdeutlichend zu ergänzen:

Ab 14 unter Umständen schon.

? Also selbst unter 14 wäre eine Liebesbeziehung OHNE Sex erlaubt (wobei: Sex beginnt rechtlich beim Zungenkuss).

Kein Sex = keine Straftat.

Ob die Eltern das erlauben (sie können den Umgang in so einem Fall vor 14 auch verbieten), ist eine andere Frage.

Die Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums raten jedenfalls selbst bei (verbotenen) Beziehungen mit Sex eher zur Zurückhaltung, und nicht zu panischen Verbotsreaktionen ...

Da gibt es auch einen schönen Film: "Mein erstes Wunder", der laut der Autorin autobiografische Züge trägt.

Darunter definitiv nicht, ab 16 gibts normalerweise gar keine Probleme mehr, weil die Reife in den meisten Fällen vorhanden ist.

Nö, das gilt ab 14. Ab da wird die "Reife" vorausgesetzt (IMHO unpassender Begriff). Automatisch. Ausnahmen kann es bis 16 geben, was ein gerichtlich bestellter Gutachter feststellen und begründen müsste.

Aber der entsprechende Absatz ist zwar allgemein formuliert, zielt aber auf homosexuelle Beziehungen. Sprich: Auch wenn man mit 14 die heterosexuelle Selbstbestimmung erreicht hat, so könnte es ja sein, dass dies bei einer überraschenden homosexuellen Beziehung DANN nicht gegeben ist (beachte: diese Fähigkeit muss hier "dem Täter gegenüber" fehlen, nicht allgemein).

Ein verzweifelter Versuch homophober Unionspolitiker, die ehemalige Strafbarkeit sexueller Kontakte männlicher Erwachsener mit männlichen Jugendlichen über die Wiedervereinigung zu retten (das war in der DDR nämlich nicht strafbar, und durfte es nach der Wiedervereinigung dann auch nicht sein).

Der weltfremde Paragraph ist deswegen schon bei homosexuellen Kontakten praktisch extrem randständig. Bei heterosexuellen Kontakten verschwindet die praktische Bedeutung dann wirklich fast komplett ...

(welche unter 18 bei einer Anzeige nachgewiesen werden müsste)


Unter 16. Und das wird nicht bei einer Anzeige nachgewiesen, sondern eben durch einen gerichtlichen Gutachter. Dazu müsste es allerdings erst mal zu einem Prozess kommen. Da müssen die Eltern schon mehr aufzubieten haben, als ein "der ist uns zu alt"! Zumal das Fehlen der Fähigkeit der sexuellen Selbstbestimmung auch noch ausgenutzt werden müsste. Damit fallen dann per se alle Beziehungen weg, ndie nicht spontan auf Casual Sex, sondern auf Dauer ausgelegt sind ...

0

Sie ist sogar mit Sex erlaubt, solange die Person nicht unter 14 ist oder den Status eines Schutzbefohlenen hat. 

Google: Sexuelle Kontakte Erwachsene zu unter 18 jährige verboten?

Google/Video: Sexuelle Kontakte Erwachsene zu unter 18 jährige verboten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Fällen sogar mit Sex!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Sex immer, aber nicht nur GV ist Sex.

Allerdings ist in der BRD Sex ab 14 erlaubt wenn die junge Person die Geistige Reife, Besitz ,ab 16 fällt das mit der Reife weg , fakultativ geht 16 und 100.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
01.06.2016, 21:27

14 & 100 ist ebenfalls erlaubt (seltene Ausnahmen bestätigen die Regel - s. auch meinen Kommentar bei Tragossos Antwort).

Und Sex ist in der BRD natürlich auch vor 14 erlaubt. Ü14 dürfen nicht mit U14. Kleiner Unterschied.

Denn das Gesetz ist dazu da, dass die Kinder ihre "Reife" bis 14 ungestört mit Ihresgleichen entwickeln können.

0

Wie geht denn eine Liebesbeziehung ohne Sex und welcher 30-jährige will das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Liebesbeziehung ohne Sex ist mit jedem erlaubt (Sex beginnt rechtlich beim Zungenkuss). Auch mit Minderjährigen.

Bei U14 dürfen die Eltern den Umgang aber verbieten. Zumindest wenn die Möglichkeit besteht, dass die Beziehung das Kindeswohl gefährdet. Das wäre im Zweifel dann durch ein Gericht zu klären.

Ab 14 bestimmt man selber über seine Sexualität - ggf. auch gegen den Willen der Eltern. Man ist dann "sexualmündig", und die Eltern können es nicht mehr verbieten. Ab 14 macht sich ein Erwachsener dann beim Sex nicht mehr prinzipiell strafbar, sondern nur in seltenen Ausnahmefällen, die Liebesbeziehungen überhaupt nicht betreffen (z.B. kein Ausnutzen einer Notlage, oder keine Bezahlung für den Sex). Aber auch hier gilt: Liegt eine Gefährdung des Kindeswohls vor, dann können die Eltern den Umgang verbieten (z.B. wenn der Partner ein Krimineller ist). Aber legaler wie legitimer Sex ist keine solche Gefahr - zumindest nicht im rechtlichen Sinne, und ob der Papst & Co. da eine "Gefahr" sehen, braucht niemanden zu interessieren.

S. auch https://www.gutefrage.net/frage/sex-von-kindern-u14---gesetzesgrundlage#comment-95550749 - dort erkläre ich kurz und verständlich, was Ü18 nicht dürfen, und in nächsten Kommentar von mir im dortigen Thread geht es dann um die Ü21. Ist also nicht der Rede wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 14 ist es, unter gewissen Umständen, erlaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?